Grafikkarte Übertakten

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grafikkarte Übertakten

    Hallo Leutz!

    Ich würde gerne meine Grafikkarte übertakten,doch ich hab damit so meine probleme da ich das zum Ersten mal mache deswegen brauche ich hilfe von euch.Es wäre nett wenn ihr mir helfen könntet.

    Hier die Angaben:

    Chiptyp: Radeon X550(0x5B63)

    DAC-Typ: Internal DAC(400MHz)

    Speicher: 256MB

    Hersteller: ATI Technologies Inc.

    Ich habe mit dem Programm "aida32" versucht zu wissen welches
    Motherboard ich habe der sagt mir aber das der name unbekannt ist,
    also weiss ich nicht wie der heißt ist das Nötig zu wissen?


    Mfg R-F
  • hi,

    wenn du nur deine ATI Grafikkarte übertakten willst empfehle ich dir das ATI- Tool! Dort gibt es die Funktionen "Find max. Core Clock"/"find max. Mem Clock". Dadurch sucht das Programm selbstständig nach stabilen Werten. Diese Werte sind aber auch nur Anhaltspunkte.
  • Wirklich sinn macht übertakten eigentlich nur, wenn man einen gescheiten Kühler auf der Karte hat, da bei einem erhöte takt enorme wärme entstehen kann, und zudem sollte man einen gute Luftdurchfluss im gehäuse haben

    Wenn du mit ATI-Tool den Max-Mem-Clock und den Max-Core-Clock gefunden hast, solltest du auf jeden fall beide Werte um ca 10-20 Mhz nochmals nach unten stellen, und zudem solltest du mit der Funktion "Scan for Artifacts" mindestens 1-2 std prüfen, ob Bildfehler auftreten, und gegebenenfalls den Takt erneut etwas nach unten stellen. Das macht zwar das Tool auch schon, wenn es die maximalen taktraten finden soll, aber dann schaut es immer nur ca 1-2 min nach Pixelfehler, was bei weitem nicht ausreicht, um einen fehlerfreien betrieb zu gewährleisten.
    Falls du einen Temp-sensor hast (was ich bei einer X550 bezweifel) solltest du drauf achten dass der chip unter volllast nicht wärmer als 70 grad wird.

    Falls du einen solchen Sensor nicht hast, musst du spätestens aufhören wenn es raucht, abba dann is leider zu spät ;)
  • @halskrause

    selbst wenn du, Rein-Fall dir eine entsprechende Kühlung einbaust mit der du den Takt auf den einer X800 taktest würde dir das das ziemlich wenig bringen, da der Computer insgesamt einfach nicht die stabilität hat! Ein Kühlsystem, dass die so entstehende Wärme gut genug abführt würde dich ca. 40€ kosten!
    Ich glaube, halskrause meint, dass wenn du die Karte übertaktest, nur die Karte schneller wird aber die restliche Computerkonfiguration die Karte im Spielbetrieb (besonders wenn du sie längere Zeit betreibst) die Gesamtperformance wieder abbremst! Ich empfehle, dass du mal bei ebay nach einer X800 schaust die wird einem zur Zeit nachgeschmissen (ein bekannter hat vor kurzem eine für 12€ ersteigert!) so gehst du nicht das Risiko ein dir deine Hardware mit einer Übertaktung zu zerstören und du hast günstig mehr leistung.

    mfg
    fattony89
    ---
    Keine Komplettzitate bitte.
    greetz lukas2004
  • wobei normalerweise auch mit dem standardkühler noch einiges an leistung drin steckt. war bei mir immer so, aktuell meine 6600GT: läuft mit 60 Mhz chiptakt und 150 Mhz speichertakt mehr.
    als basis habe ich auch das ATI-tool (ja, funktioniert auch mit vielen geforece-karten) genutzt.