Motorrad für Anfänger

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorrad für Anfänger

    Hallo,

    ich habe jetzt seit einem Jahr meinen Führerschein und würde mir geren ein Motorrad kaufen. Allerdings weiß ich nicht was für eins es sein soll.
    Es sollte am besten Sportlich aussehen udn auch für Anfänger geeignet sein.
    Könnt ihr da etwas empfehlen?
  • Hallo

    was für einen Führerschein hast du ?

    kannst du alle klassen,bzw ccm fahren ?

    dann was soll es sein ?

    Straßenmotorrad
    Straßenenduro
    Custom
    Gross
    Geländeenduro......

    zum Anfagen ist ein 650 ccm motorrad schon eher zu groß, wenn du nie eine kleinere Version gefahren bist...

    ich kenne einige die mit 140 Ps Maschinen begonnen haben, X unfälle gebaut habe und heute nicht mehr fahren......
    warum, eben falsch angefangen...

    Motorrad Fahren ist eine tolle Sache, leider auch sehr gefährlich....jeder kleine
    stein...ölfleck--dieselöl, kann dir jederzeit zum Verhängnis werden !!!!

    Gruß Franz ( fahre eine Moto Guzzi, ist zwar nicht mehr modern )
  • Fahre Kawasaki Ninja ZX-6r. Angefangen bin ich mit einer Honda Boldor 900, und dann Honda CBX 1000. Du kannst jedes Motorrad drosseln lassen auf 34 PS. Ein 650 CCM ist mit sicherheit nicht zu Groß, es kommt immer auf die PS zahl an. Ideal wäre die kawasaki er6. Ich finde sie sieht sportlich aus. Es muß zu Anfang sicher kein Supersportler sein, aber Du wirst schnell merken, das dir die leistung nach gewisser zeit nicht mehr genügen wird. Deshalb hole dir doch eine gedrosselte, die Du jederzeit wieder ( nach gewisser Fahrpraxis ) wieder öffnen lassen kannst
  • kommt auch darauf an wie groß du bist..
    aber auf jeden fall nimm nicht eine zu groß motorisierte, also nicht mehr als 500 ccm und auch gedrosselt fahren 34ps sind für einen anfänger mehr als aussreichend.
    ja hol dir vllt ne 400er bandit oder ne kawasaki er5, auf jedenfall sollte sie auch nicht zu schwer sein, und dann die zwei jahre fahren fahren fahren und das schön sachte, damit du erfahrung bekommst.
    viele denken, ja ich bin als kind oft simson gefahren,da behersch ich doch auch ne dicke 600er supersportler und dann hängen sie an der nächsten ecke am baum.
    motorradfahren macht richtig viel spass, aber man hat nur lange freude dran. wenn man das richtig kann und die maschiene auch wirklich beherscht, dann kann man überlegen sich ne größere zu holen.
  • Die klassischen Änfängermotorräder sind mittlere 2-Zylinder:
    Kawa ER-5
    Kawa ER-6 (3 Ausführungen, sehr schöne Maschine)
    Suzuki SV650 (auch als S mit Verkleidung)

    Abraten würd ich dir von allem was 4 Zylinder hat, vor allem von Sportmaschinen. Die machen gedrosselt einfach keinen Spass.

    Sehr geil sind auch Supermotos, mit 1 Zylinder und kaum gewicht gehen die Weg wie Hölle.

    J.
    Hier könnte ihre Werbung stehen!!
  • Hallo.
    Ich hab mit einer SUZI Gsx 600 BJ 92 angefangen, weil das Ding als erstes guenstig war, und natürlich die Ersatzteile auch für schmalles zukriegen sind.

    Auch die CBR 600 ist ganz gute Alternative.
    Es sind alles 4 Zylinder, als gedrosselt sind sie garnicht so schlecht.

    MfG antikollega
  • Moin

    also ich würd dir erstmal raten, dir einfach ne Reihe an Modellen anzuschauen, aber hier mal meine Empfehlungen:

    Suzuki Bandit 600, 4-Zylinder
    Honda XL 500, 1-Zylinder, für einen Anfänger nur ohne Stollenbereifung fahrbar
    hm gibt halt kein typisches Anfängermotorrad...
    am besten 1 oder 2 Zylindermotoren, am besten kein Zweitakt (z.B. RS 250 etc)
    vllt. solltest auch mal ne 600er Rennmaschine anschauen oder Probe fahren.
    Frag deine Kumpels, die können dir sicher ihre Erfahrungen mitteilen oder paar MOdelle empfehlen.
    Ich hab zur Zeit ne Honda XL 500, die ist gut zu fahren, aber in den Kurven durch die Stollenbereifung nicht grad ungefährlich - mit anderen Worten: meine Kumpels ohne Lappen würd ich da nciht mit fahren lassen.

    am besten wärs natürlich wenn du uns dein Alter verrätst und uns sagst, welchen FÜhrerschein du besitzt. Noch besser wär, wenn du postest, was du am liebsten fahren würdest.

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Ich habe mit einer Suzuki SV650S begonnen und fahre sie immernoch.
    Erst auf 34PS gedrosselt ging sie schon erstaunlich gut dank 2-Zyl.-Triebwerk.
    Nun natürlich offen mit 72PS legt sie natürlich noch einiges nach.

    Sie verzeiht kleine Fahrfehler, ist sparsam im Verbrauch und Unterhalt und deshalb ist sie für mich eines der besten Anfängerbikes überhaupt.
    Aber es ist wie immer - um eine Probefahrt kommst du nicht herum, da helfen Tips in Foren nur bedingt weiter.

    BTW: Meine SV hat nun schon fast 50.000km runter und läuft und läuft und läuft und läuft...
  • Hallo mcm15,

    ich würde an deiner Stelle an eine 2 oder 1 Zylinder ohne Plastik drum herum ins Auge fassen. Das hat folgende Hintergründe:
    - solche Motoren sind meist ausgereift und unanfällig
    - die Bikes sind handlicher wie 4 Zylinder
    - wenns dich mal auf die Seite haut, wirds nicht gleich ganz so teuer
    - mit der Motorisierung gibt es Bikes für Leute von 160cm bis 200 cm Körpergröße

    Gruß
    Mrs. Marpel
  • wie du siehst, enden solche fragen meist eher in umfragen^^
    so viele motorräder wie es gibt, so viele meinungen gibt es auch.
    ich würde dir auch raten zum anfang eine günstige 500er zu holen, und die auf 34PS zu drosseln. 2 jahre fahren und sich dann nach etwas anderem umzusehen.
    da du dich ja noch nicht auf die marke festgelegt hast, würde ich dir empfehlen einfach mal auf mobile oder autoscout zu gehen, um zu schauen was du für dein geld so bekommst.
    vllt. ist in deiner nähe ja auch ein motorradhändler der gebrauchte verkauft mit denen du ne probefahrt machen kannst.
    bringt ja nichts wenn ich hier versuche dir meine bevorzugte motarradmarke aufzuquatschen, wenn dir beim probieren vllt. eine ganz andere gefällt, oder du mit einer anderen besser zurecht kommst.

    greetz
  • Ich muss meinen vorrednern schon recht geben.
    Kleine Maschinen sind doch eigentlich zu bevorzugen, nicht umsonst fängt man in der Fahrschule meist auf ner 500er an. Bei mir war es eine 500er Honda.

    Habe mir danach eine Kawasaki GPZ 500 S gehohlt. Gab es zu der Zeit noch neu (waren das Zeiten ;) ). Habe die auf 34 PS gedrosselt gefahren, ist Baugleich mir der 500 ER von Kawasaki, aber halt mit Halbverkleidung. Ist sehr günstig im Unterhalt. Offen hat sie glaube ich 60 PS. Fahre die Maschine immer noch.

    Bin zwar auch schon größere Böcke gefahren, aber irgendwie hängt mein Herz halt dran.

    Wenn Du dich entschieden hast, wäre es nett uns mitzuteilen was Du dir den am Ende holen willst.

    Und viel Spass beim Fahren!

    Greetz dadruck
  • ne susi ala GS500E wär doch fürn anfang auch recht net, oder?
    Wär schon mal ne naked (= ohne Plastik) Maschine - und zudem relativ billig - sowohl in der anschaffung als auch beim Sturz ;)
  • BlackJack schrieb:

    Ich hab mit der Aprilia RS 125 angefangen und muss sagen, die hat offen schon einiges zu bieten :D

    @Blackjack Hast du mit 16 mti der Aprilia RS angefangen?

    Denn das wäre auch ne wichtige Frage: hast Du schon Mopped Erfahrung? Ich meine keine 50er, sondern 80er oder 125er?

    Wenn ja weisst du vielleicht ja was dir am ehesten liegt.

    Ich habe damals mit einer Fantic Caballero 80 RC angefangen. Ja, es gab eine Zeit da durfte man mit 16 nur 80er fahren!
    Nicht alles war "damals" besser!
  • Hey,

    kann dir ne Honda NSR 125 ccm empfehlen. Sieht super aus man kann viel dran machen und laufen kann sie auch viel. Kannst sie auf 180 km/h bringen wenn du es richtig angehst. Lohnt sich auf jeden Fall als erstes Motorrad.

    MfG No
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • Hallo,
    nach dem ich hier eure Antworten gelesen habe.
    Sehe ich das die mehrheit dafür ist eine Machine unter 600ccm zu holen. Das ich die Maschine auf 34PS drossel ist sowieso klar da ich erst in 2 Jahren frei fahren darf :D.
    Werd mich jetzt mal in dem bereich bis 500ccm umgucken.
    Und einwenig Sportlich sollte das Mottorrad auch noch sein.
  • Hi,

    ich bin habe entgegen der Meinung vieler mit vielen PS/ccm eingestiegen.
    (Suzi GSXR1100). Ich fuhr automatisch sehr vorsichtig, es ist (zum Glück)
    nie etwas passiert. Heute jedoch würde ich sagen, 500 ccm ist optimal für den Einstieg. Es spielt ja auch eine Rolle, ob man vorher schon Zweirad-Erfahrung gesammelt hat z.B. Mofa, Roller, 80er).
    Aber kleiner 500 ccm, nope..

    Heute fahr ich nur noch 100 PS bei 1000 ccm und bin glücklich. Ist kein "Rennbecher" mehr, aus dem Alter bin ich raus.
    Ach ja, heute ists ne VStrom..

    73 de Klause2007
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="1"]Lieber Arm dran als Arm ab...[/SIZE][/FONT]
  • Hallo,
    von den vorschlägen bissher gefällt mir mit am besten die suzuki SV650s die auch schon von 2 genannt wurde.
    Allerdings kommt nun das 2. Problem ich müsste die bei mir in der Umgebung auch für höchstens 2000€ bekommen.
    Daher bin ich denke ich sowieso auf das beschränkt was in der Zeitung steht :)
  • Also:

    Wenn du ein recht kleiner Mensch bist dann kann ich dir die GS 500 E echt nur ans Herz legen. Sie ist sehr günstig zu bekommen (unter 1000 €), ist sehr robust, den Motor bekommste so schnell nicht klein. Sie hat 46 PS offen bei 500 ccm. Ich hätte sie auch gedrosselt fahren müssen, aber ist irgendwie ne Krankheit von mir seit dem ich Roller fahre das ich generell nix drossel ;) Hatte nie ein Problem mit der Maschine, und auch nicht mit der Polizei. Sie ist sehr günstig in Versicherung und Steuern und wenn du dich wirklich mal auf den Arsch legst, bekommst du überall massenweise Ersatzteile zum Spotpreis.


    Für die kleine Tasche, das beste Anfänger Motorrad. Wenne ein bissl mehr Kohle hast kannste dir auch ne SV650 oder ide ER-5 holen. Diese Maschinen sind aber wesentlich höher und haben meist (korrigiert mich wenn ich mich irre) einen Sportlenker dran. Das ist Geschmackssache. Die GS hat Rennstümmel. Das heisst das du auf der ER und der SV deutlich gerader sitzt, dadurch ne komfortabelere Sitzposition, aber wenn ich komfortabel sitzten möchte, dann setzt ich mich in einen Sessel ;)

    Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben in deiner Entscheidung!

    So ... bin dann mal Moped putzen bei dem schönen Wetter ...

    mfg

    EDIT: @dadruck

    Darf man jetzt mit 16 mehr als 80 km/h fahren ??