Darf man fremdes WLan benutzen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Darf man fremdes WLan benutzen?

    Ich hab nichts gefunden wo das Thema reinpassen könnte, deshalb einfach mal hier:
    Ich hab jetzt einen PDA und unterwegs will ich damit natürlich online gehen, ein Kumpel von mir hat mal mit GPS und Laptop in der Fahrradtasche geguckt wo es Leute mit W-Lan gibt und ob die mit nem Passwort gesichert sind oder nicht. Er hat jetzt in einem nicht so großen teil seines Wohnortes 600 Hotspots gefunden und davon waren 30% nicht mit nem Key gesichert.

    Jetzt meine frage, darf ich mich da einloggen und ins internet gehen, bzw. was runterladen? Thx für ne Antwort!

    mfg,
    Mongo
    [SIZE="4"]...[/SIZE]
  • Laut meinem Chef ist es erlaubt wenn das Netzwerk ungesichert ist.
    [size=1]If You use this Software, buy it You damn bastard. We did!!! Blacklist Edit|Blacklist
    The tips at the end of shoelaces are called \'aglets\'. Their true purpose is sinister. No pm to newbies
    To get download link you have to be registered at least 1 month. - Nix Begruessung => Ignore| Es werden keine dummen Fragen beantwortet <Qui-Gon> ich bin für alles zu blöd|<Rudi-Reiert> dafür hab ich n kleinen Pimmel| <IRCFreaky|FSB> meiner ist zwar nicht lang aber dafür unheimlich dünn|* Tischler ist total dumm|<bartzilla> ich bin ein kinderpopper
    [/size]
  • im strafgesetzbuch gibt es den § 202a, der folgendes beinhaltet:

    "Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, sich oder einem anderen verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

    Es sind zwei gegebene Bedingungen: Erstens dürfen die Daten nicht für den Angreifer bestimmt sein – es ist also kein Vergehen, das eigene WLAN zu knacken. Wesentlich wichtiger ist allerdings die zweite Bedingung: "Daten, die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind." Und Verschlüsselung ist eben so eine "besondere" Sicherung. Wer sie umgeht, macht sich strafbar.

    bei normalen wardriving-aktivitäten, d.h. das aufsuchen von ungeschützten netzwerken, ist eine straftat nicht gegeben.

    bei illegalen handlungen, die der "wardriver" über ein ungeschütztes netzwerk tätigt, ist die rechtslage jedoch nicht eindeutig geklärt. grundsätzlich ist es nicht verboten über ein fremdes wlan-netz ins internet zu gehen. nicht erlaubt ist hingegen das öffnen eines fremden wlan's und das herumschnüffeln in fremden datenbeständen, ob gesichert oder nicht.

    auch der reine "bandbreiten-klau" durch das mitsurfen ist per definition rechtlich als schaden anzusehen. von daher kann ein gericht auch hier einen straftatbestand als gegeben ansehen. über allem schwebt natürlich die schwierige beweisbarkeit.