Temperaturproblem ?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Temperaturproblem ?

    Hi

    ich habe mal ne Frage an euch und zwar zeigt mir Speed Fan bei Temp3 117°C an und auch bei Everest steht bei AUX 117° C ! Was hat das zu bedeuten? Könnt ihr mir da helfen?
  • vermutlich ein Bug beim Auslesen...

    Gibts vlt. vom Hersteller des MB Software die die Temp. auch ausliest?
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Hi,

    ich kenn das, bei mir zeigt einer -56 Grad an, so kalt es denn doch nicht in meinem Zimmer ;)

    In SpeedFan kannst du die "falschen" Werte unter "Configure", dann Temperatures ausschalten, so dass die nicht mehr angezeigt werden.

    Wenn du SpeedFan minimierst, dann erscheint unten in der Taskleiste neben der Uhr der Wert, der für die CPU steht, so kannst du nix verwechseln.

    Gruß

    BadBoy!
    Gruß
    Baddy
  • Nicolas188 schrieb:

    also bei 117C wäre dein Mainboard schon geschmolzen .... oder wenigstens der Kunststoff.


    also tut mir leid, aber das ist falsch.

    Nur mal so als Beispiel: Lödzinn schmilzt bei 150°C. Wenn das Plastik bei der temp auch schon schmilzen würde, dann könntest du ja nix auf der Platine rumlöten. Des weiteren Löte ich mit einem Kolben, der 350°C heiß ist. Wenn man da lange genug dran rumbrät, dann geht auch der Kunststoff kaputt. Muß man sich aber schon echt mühe für geben ;)

    Zum Thema: einfach den Wert ignorieren. Im Bios kannste ja auch mal die relevanten Daten auslesen.

    Grüße

    Halygally
  • Könnte aber auch ein Anschluß am Mainboard sein, der für einen zusätzlichen Temperatursensor gedacht ist. wenn an dem Port jetzt kein Sensor angeschloßen ist kann es zu solchen extremwerten kommen.

    evtl im handbuch des boards nachlesen, ob man den ausgang abschalten kann, bzw ob man ihn kurzschließen kann. denn wenn der ausgang kurzgeschloßen wird zeigt er meist 0° an. aber vorher unbedingt nachlesen. das trifft nicht auf alle sensoren zu.

    hatte es z.b. mal bei nem board, da konnte man nen einfachen Transistor als Temperatursensor anschließen. Wenn man den aber ausgesteckt hat zeigte der PC auch nen extrem hohen Wert an. Bei überbrückung der Kontakte aber 0°.

    mfg Diver
  • Halygally schrieb:

    also tut mir leid, aber das ist falsch.

    Nur mal so als Beispiel: Lödzinn schmilzt bei 150°C. Wenn das Plastik bei der temp auch schon schmilzen würde, dann könntest du ja nix auf der Platine rumlöten. Des weiteren Löte ich mit einem Kolben, der 350°C heiß ist. Wenn man da lange genug dran rumbrät, dann geht auch der Kunststoff kaputt. Muß man sich aber schon echt mühe für geben ;)



    meine alte Radeon 9800 ist mir durchgebrannt weil der Kühler plötzlich beschlossen hat zu streiken.
    Da hat es ziehmlich verbrannt gerochen, da muss wenigstens was angeschmolzen sein, glaub aber nich dass das 350 C waren.....

    Ist aber Offtopic, wenn dein Windows gescheit läuft und du auch grafikintersive Sachen ohne probleme machen kannst ist doch alles in odernung oder? ;)
    Fame was like a drug. But what was even more like a drug were the drugs.