Geclontes WinXP Image hochfahren ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geclontes WinXP Image hochfahren ?

    Hi Leute!
    Ich hab jetzt mit 2 Image Progs getestet und immer das gleiche. Also ich hab die komplette C Festplatte mit WinXP Pro Service Pack 1 und allen Updates versucht auf eine andere Festplatte zu clonen.
    Hat auch super geklappt (Norton Ghost 2003 & Acronis True Image), der Rechner fährt auch hoch - nur am Anmelde Screen erscheint nix. Nur der blaue WinXP Screen das Logo und das wars. Mit'n abgesicherten Modus kommt da auch nicht viel mehr. Kann das sein das Image nur auf der original Festplatte läuft? Vielleicht wegen der Festplatten Seriennummer oder so? Hat noch jemand mal sowas probiert?
    Danke,
    Striker
  • *heul* das macht keinen Spaß mehr.
    Win95/98/ME lässt sich so super auf Images ziehen die dann auch funktionieren, aber mit dem scheiss WinXP hab ich schon über 50(!) Rohlinge verhaut.

    getestete Progs bisher:
    Norton Ghost 2002
    Norton Ghost 2003
    Powerquest Drive Image 2002
    Acronis True Image 6 Deluxe

    Mit keiner dieser Programme hab ich's geschaft WinXP Pro (inkl. aller Updates) auf Images zu speichern und anschliessend (funktionierend)auf eine andere Festplatte aufzuspielen.
    Am weitesten bin ich mit True Image gekommen.
    Das Programm packt wenigstens die Images nicht fehlerhaft im gegensatz zu Norton und Poerquest.

    Bei True Image hab ich das System komplett rückspielen können, aber leider startet das System nur bis zum Logonscreen mit keinen weiteren Möglichkeiten. :mad:
    (getestet auf 2 Arten: Logic und Primary)
    Primary für Win95/98/98SE/ME etc.
    Logic für WinNT/2000/XP etc.

    Hat es den niemand geschafft WinXP auf diese Art und Weise zu sichern.
    Ich brauch einmal ein System mit 3 GB und einmal mit 30 GB gesichert.
  • Ich nehme einmal an, daß Du Deine alte Platte noch hast.
    Also: alte Platte rein als Boot (Master) und neue Platte an einen IDE-Strang mit anhängen. System hochfahren. In der Systemsteuerung, Verwaltung - Computerverwaltung - Datenspeicher - Datenträgerverwaltung die neue Platte auswählen und die vorhandene Partition(nen) löschen --> Platte jungfräulich. Mit Ghost 2003 die alte Platte direkt auf die neue klonen (Ghost lässt Dich die Größe der Partitionen anpassen). System runterfahren, alte Platte raus, neue Platte als Master und Boot an IDE-Strang 1 hängen, fertig.

    Greetz :hy:
  • Hoi,

    also ich benutze immer PowerQuest Drive Image (is sogar noch version 4.01 oder sowas) unter Dos und hatt´ damit bisher noch nie Probleme. Funzt einwandfrei. Ich mach des halt alles unter Dos. also partitonieren, Image erstellen usw. und wieder drauf hauen. Aber ich denk mal des wirste wohl auch so machen.
    Was Du vielleicht versuchen kannst ist folgendes. Wenn Du nen Image auf ne andere Platte/Partition aufgespielt hast, vor dem 1. Booten in XP den MBR der Platte, auf der sich des XP jetz befindet neu zu schreiben. Kann mich erinnern, dass es auch einmal nicht funzte und da hab ich es so hinbekommen ...

    Also viel Erfolg
  • Ich hab gerade probiert über die Windows Wiederherstellungskonsole das System bootfähig zu machen.

    Ich hab probiert bootcfg /rebuild, fixboot c: und und mbrfix alles ohne Erfolg :(

    Die große Suche:
    Wer hat es geschafft Windows XP Pro (mit allen Updates) auf CD Images zu ziehen und das System von diesen CD Images auf eine andere Festplatte wieder aufzuspielen ???????????

    Keiner?
    Wieviel Millionen XP User gibt es weltweit?

    Edit:

    Das mit dem Klonen von XP auf eine andere Festplatte funktioniert mit Norton Ghost 2003 super, allerdings genauso wie Steve sagt, nur wenn die Platte nicht vorpartitioniert ist.
    Eine unter Umständen vorhandene Partition kann man mit PowerQuest Partition Magic löschen.
  • ist nicht eine festplatten image ein binäres abbild von dem ding?

    dann kann es meiner meinung nur auf der gleichen partiton installiert werden!
    weil ja sonst die zuordnungen etc nicht mehr zusammenstimmen.

    erstell mal dieses image ---> brenns auf cds ---> formatiere c: ---> und spiels mit den images wieder drauf!

    denke so funktioniert das!

    mfg

    AuR

    PS: angaben wie immer ohne gewähr
  • Hallo!

    Leider auch nein :(
    Ich hab Images erstellt und sowohl von auf die unformatierte, jungfräuliche Festplatte zurückgespielt, als auch auf die NTFS vorformatierte probiert.

    Es ist so das die Primary Einstellung für DOS,95,98,ME Systeme geeignet ist.

    Logical ist für NT, 2000, XP, Linux Systeme

    Ich habe trotzdem ebenfalls beide Versionen probiert um alle Fehler auszuschliessen.

    Das rückgespielte Image ist fehlerfrei und vollständig nur leider bootet WinXP nicht davon.
    Vielleicht bootet er wenn ich das Image auf die ursprüngliche Quellfestplatte rückspiele, aber das ist nicht Sinn meiner Aktion.

    Nochmals die große Frage an alle:
    Wer hat es geschafft Windows XP Pro (inkl. allen Updates und Service Pack1) auf CD Images zu ziehen, um dieses Image dann auf eine andere Festplatte rückzuspielen, sodass der Computer mit WinXP Pro problemlos hochfährt?
    Wer das geschafft hat, möge sich bitte melden und das Schritt für Schritt erklären.

    Norton Ghost 2002, 2003, PowerQuest Drive Image, Acronis True Image, Linux Tool - Partition Image 0.6.2 aka PartImage hab ich schon alles probiert.

    Momentaner Stand verhauter CD Rohlinge: 54 Stück, Tendenz steigend. :mad:
  • ok, ich werd es austesten, weiß aber net wann ... bin aber der Meinung, dass ich es bisher immer schon mit PQ Drive Image geschafft hab´ und keine Probleme damit hatte...

    Folgendes werde ich nur für Dich machen:

    Ich bekomm´meine Maxtor 80 Gig die Tage (weiß net genau wann ??) wieder zurück von nem Umtausch. Da mach ich mir eh nen neues System (XP+SP1 mehr net!)druff und zwar auf ne primäre 4-5 Gig große Fat32 Partition am Anfang der Platte. Von der Installation mach´ ich dann zuerst nen Image und zwar mit PQ Drive Image( Version sag ich Dir noch. Müßt aber 3.01 oder 4.01 sein, die ich immer verwende, weiß es net genau?). Das Image mach ich sobald ich das SP1 drauf habe und des XP eingestellt hab´. Dieses Image brenn´ ich dann auf nen Rohling)Sollte auf ein passen, wenn man Swap auf 12 MB macht, oder sowas). Obwohl es eigetnlich egal is, wo des Image is, ich kann´s auch auf ner anderen latte lassen, mal sehn, aber wenn Du unbedingt willst, brenn ichá aufn Rohling. Dieses Image werde ich dann spaßeshalber auf ne IBM 13,5 GiG Platte machen, die ich vorher komplett löschen werde, also es wird nur freier Speicherplatz auf der Platte sein, keine Partiton, kein garnix. Dann kommt der große Moment. Ich werde die IBM als primary Master anschließen, wie die Maxtor auch war und versuchen das XP zu booten (spaßeshalber!)

    [edit]oha sehe gerade ...Steve hat das folgendes weiter oben auch schon geschrieben! hab ich überlesen !:rolleyes:

    Da fällt mir ein, hast Du die Platte auf die Du das Image wieder hergestellt hast am selben IDE angeschlossen, wie die Platte, von der Du das Image gemacht hast ?

    Wenn nich, würd ich das nochmal versuchen bzw. abchecken?!?!

    Soweit ich mich erinnern kann, hab´ ich Images nur von Platten am primary Master auf Platten am primary Master wiederhergestellt. Also die systemplatte quasi.

    Wenn es mit PQ Drive Image nich funzt, werd ich es mit Ghost 2003 versuchen. Wenn es damit auch nicht funzt, dann weiß ich auch net mehr weiter...

    Wie gesagt, weiß ich noch net, wann ich die Platte wieder bekomm, müßt aber die Tage eintrudeln. Kann auch sein, dass ich mir morgen noch ne 120er oder 80er WD hol, weil die schneller sind, dann mach´s vielleicht schon morgen ... mal sehn.

    also Geduld ;) & nimm doch nen RW zum testen Du Heinz (*Scherz*)!
  • Ja ich hab die Festplatte mit dem Zielimage natürlich genau an den gleichen IDE Strang gehängt wie von der original Festplatte. Aber auch das hat nix genützt.


    Danke das du das mit austestest @ der-Y-, bin schon gespannt was bei dir rauskommt.
    Sag du hast gesagt du wirst XP auf einer Fat32 Partition installieren? Ich kann mich jetzt irren aber erstellt nicht WinXP automatisch für das System eine NTFS Partition?
    Bootet ein XP überhaupt von FAT32?
    Na egal wie hoffentlich kommst du weiter als ich und kannst mir dann erklären was ich falsch mache/gemacht habe.

    Gruß,
    Striker
  • Fat32/NTFS bei Win XP

    @Striker01:

    Hi, also folgendes. Wenn Du Fat32 willst, dann bekommste auch Fat32. Wenn Du unter Dos mit PQ Partiton Magic, oder sowas ne Partiton erstellst kannste auswählen was Du für nen Filesystem haben möchtest. Wenn Du dann Fat32 einstellst und bei der XP Installation auswählst "Bestehendes Dateisystem beibehalten. Keine Änderung" dann kannste XP auf FAT32-Partitonen installieren die sogar größer sind als 32 GB !!! hab´ich selbst schon gemacht und funzt auch. Ich benutz für das System meist lieber FAT32, weil das etwas schneller ist als NTFS und man unter DOS Zugriff darauf hat, wenn mal etwas sein sollte, wenn man dieses benötigt. Dies geht bei NTFS nur mit irgendwelchen Treiber:würg:.

    Microsoft hat bei dem XP-Installations-Setup leider eine Einschränkung gemacht, nämlich dass man Partitonen größer 32GB nicht mit FAT32 formatieren kann, sondern nur mit NTFS.

    Ich glaub das Filesystem bei Partitonen größer 32GB, die mit FAT32 formatiert sind werden soweit ich weiß "FAT32X" in Programmen wie PQ Partiton Magic genannt.

    Sodele... mal schaun, ob ich heut´mei Platte bekomm.

    Wir kriegen das schon hin ;).
  • Ahaaaa interessant, na vielleicht ist das der Grund warum ich die geimagte WinXP Version net zum booten bekomm.
    Vielleicht sollt ich auch ein WinXP Pro mit FAT32 erstellen.
    Aber ich wart mal ab was bei dir rauskommt.

    Danke!
  • Sodele,

    bald wissen wir mehr... hab mir eben ne flotte 80Gig WD geshopt, weil das mit meiner Maxtor dauert wohl doch noch a weng ;).

    Werde eventuell heute schon Bericht erstatten, ob und wie alles geklappt hat ...

    Ich starte jetz gleich das XP+SP1 Setup.
  • acronis.de/download/trueimage/
    powerquest.com/de/DriveImage/index.html
    symantec.com/region/de/product/ghost/pe_index.html


    Leute ihr könnt sicher nicht nachvollziehen wie ich mich jetzt gerade freue! :D :bounce:
    Im Industrie Sektor und von Festplatte zu Festplatte bzw. auf die ursprüngliche Festplatte ein WinXP zu klonen war kein großes Problem.
    Allerdings was machte man wenn einen die Festplatte kaputt ging oder wenn man einfach nicht das Geld hat um ständig ein Backup System auf einer Festplatte zu haben?
    Ich hab es endlich geschafft WinXP Pro zu Imagen um es dann auf eine andere Festplatte zu kopieren.
    Über 4 Monate hat sich das Imaging Problem hingezogen, über 50 Rohlinge und sicher an die 100 Stunden Arbeit hat's mich gekostet aber jetzt ist es vollbracht.

    Ich schildere euch den genauen Ablauf wie man ein Windows XP Pro System sichert damit ihr euch all das was ich da an Zeit und Geld verbraten hab sparen könnt.

    Einen großen Dank an KaiC von wcm.at durch seinen Tipp bin ich auf die Lösung gekommen.

    ***WIE MAN EIN WINDOWS XP SYSTEM AUF CD SICHERT UND ZURÜCKSPIELT***

    Achtung man muß sich auf jedenfall eine Bootdiskette der Sicherungssoftware zulegen sonst funktioniert der Backupvorgang nicht.
    Ich empfehle dazu Acronis True Image, aber Norton Ghost 2003 oder PowerQuest 2002 bzw. ähnliche Programme mit NTFS und Bootdisk Unterstützung funktionieren auch.
    Weiters wäre auch noch eine zweite Festplatte nötig, da man dort die Images hinkopiert.

    Zuallererst muß vom zu sichernden WinXp System die SID gelöscht werden.
    Dazu verwendet man am Besten das auf der WinXP Pro CD enthaltene Programm
    Deploy.cab -> Sysprep.exe
    Der genaue Pfad auf der CD lautet:
    \Support\Tools\Deploy.cab
    Die Cab Datei kann man z.B. mit WinZip entpacken.

    Man löscht die SID vom Computer in dem man auf den Knopf "Erneut versiegeln" drückt. *******ACHTUNG*********
    Es werden dabei alle Systempasswörter, Netzwerkeinstellungen, Kennungen und Internetpasswörter
    (z.B. auch für E-Mail) gelöscht, deshalb vorher alles an Passwörtern aufschreiben.

    Jetzt den PC herunterfahren und ausschalten.
    Die Bootdiskette von der Sicherungssoftware einlegen und hochbooten.

    Ich empfehle dringendst während des Image Vorgangs keine Splittung zu aktivieren, da es sonst sehr leicht zu Fehlern im Image kommen kann.
    Eine angenehme Ausnahme ist Acronis True Image, da dieses Programm das einzige ist, das auch mit großen Datenmengen keine Probleme hat.
    Weiters kann man da auch während dem Imaging Vorgang getrost splitten lassen.

    Bei kleinen Systemen funktioniert die Aufteilung mit PM oder Ghost auch einwandfrei aber alles was über 4 GB hat sollte True Image verwenden.
    Bei PowerQuest kann man Images auch nachträglich über den Image Explorer splitten.
    Dort das gesicherte Image auswählen und "Zu Image kopieren..." auswählen.
    Jetzt kann man das Image splitten, die Komprimierung wieder auf Hoch setzen und eine Beschreibung
    eingeben.

    So der Großteil der Arbeit ist getan, jetzt muß man nur noch die gesplitteten Images auf CD brennen.

    Geschafft, wenn man jetzt die Images auf eine andere, unpartitionierte Festplatte aufspielt, bootet WinXP mit dem ersten Boot Produkt-Aktivierungs-Screen.
    ***ACHTUNG****
    Falls das Image Programm fragt ob man als Primary oder Logical restoren will, auf jedenfall PRIMARY auswählen!!!
    Wenn man Logical nimmt wird das NTFS System in eine erweiterte Partition gepackt und bootet sonst nicht.
    Die Partitionsgröße könnt ihr dann später im System z.B. mit Partition Magic ändern.

    Bei einer recht angenehmen Windows Hintergrundmusik muß man nur noch den (Service Pack1 fähigen) WinXP Product Key eingeben und den Bildschirmanweisungen folgen.
    Je nach Umfang des Systems kann dieser Einrichtevorgang bis zu einer halben Stunde dauern.

    Gratulation, jetzt habt ihr euer Windows XP System genauso wie es vorher war von CD Images auf eine
    andere Festplatte komplett lauffähig hergestellt.

    Somit kann einem auch nix mehr passieren falls einmal die Festplatte eingehen sollte.

    Gruß,
    Striker
  • Warum nur so kompliziert ?

    Hi Striker !

    Mein HauptPC bootet gerade zum 2. mal mit der IBM Platte ! alles einwandfrei ohne zu mukken ! nach dem 1. Bootvorgang hat er neue Hardware erkannt ! also die ander Platte eben ! IBM ! Die WD-Platte von der ja eigentlich das Windows ist hab´ ich abgeklemmt ! Am primary Master ist jetz die IBM 12.5 GIG !!!


    Alles läuft, alles Wunderbar.


    So hier nochmal kurz, wie ich es gemacht habe( is denk ich etwas einfacher!):

    Software die die ich verwendet habe:

    Win XP pro Corp incl SP1 !
    PQ Partiton Magic 4.01 !
    PQ Drive Image Pro 3.0 !
    Boot CD mit Win 98 drauf (nur zum booten!) !

    - neue Western Digital Platte eingebaut.
    - 4 Gig Fat32 Partiton am Anfang der Platte erstellt und formatiert mit PQ Partion Magic
    - Reboot
    - Win XP pro incl SP1 installiert und eingerichtet (schlank gemacht!) keine neueren Treiber oder sonstwas installiert, MS SPiele deinstalliert+ Dinge die ich nicht brauche. Auch "Überprüfung auf Stammzertifikate"!
    - Virtuellen Speicher auf 32 MB reduziert (wegen Imagegröße)
    - Reboot für Test
    - Reboot mit Win98 CD für Dos
    - Image erstellt mit lower Kompression (-> nur 675 MB große Datei!)
    - Image auf CD gebrannt
    - PC Heruntergefahren und anstatt der 80 GIG WD die alte IBM 12.5 Gig an primary Master angeschlossen. WD ist abgeklemmt !
    - PC eingeschaltet
    - 1. Start völlig ohne Problem. Neue Hardware erkannt "IBM-DJNA-371350". Reboot wird vorgeschlagen !
    - Reboot !
    - System steht wie eine 1 mit der IBM Platte!

    Du siehst es hat geklappt und dauert gerade mal max. 90 Minuten, wenn man es in einem Wisch macht.

    Ich hab´jetz ne schöne sauber Win XP Installation auf ner CD, die ich auch auf ne neue Platte machen kann, wenn mir die WD eingeht.

    :D

    Grüßle
    der-y-
  • Hi der-Y-

    Aha interessant, ist diese WinXP Pro Corp. Edition so eine Version wo man keine SN eingeben muß?
    Sowas wie eine Händler bzw. Schüler/Studenten Version?
    Möglich das das da ohne SID Löschung funktioniert.
    Für die normale WinXP Pro Version würde bei deinem Lösungsweg beim LogonScreen Schluß sein; dank der MS SID Sperre. Aber gut zu wissen das die Corp. Version keine SID Sperre eingebaut hat.

    Danke für deine Mühe und den Erfahrungsbericht.

    Gruß,
    Striker
  • Sers,

    also bei der Win XP Pro Corp incl SP1 muß man schon einen ProduktKey eingeben, ohne den geht´s net. Aber "glücklicherweise" is bei dem Image von der CD auch nen Keygen für XP dabei ;) ... damit geht das wunderfein.

    Gruß & Glückwunsch, dass Du´s hinbekommen hast.
    der-y-
  • Warum wollt ihr eigendlich XP clonen ??

    Irgendwie peil ich net warum ihr die WinXP-Parition auf ne andere Platte clonen wollt .... warum installiert ihr es net einfach oder hab ihr vielleicht so nen Fertigrecher wo WindowsXP- Homeedition RECOVERY dabei war :) @ haha³ -----> Naja wenn es nen anderen grund gibt warum ihr das probiert, dann schreibt ma zurück !!!!!!!!!!


    MfG Mr.Kamikaze
  • Weil ich auf meinem WinXP PRO Rechner ca. 100 Zusatzprogramme, Anwendungen, Codecs, Emulatoren, Tools, Office Programme, AutoCAD, Software Router, FTP Server usw. drauf hab.
    Im Falle eines Festplattencrashs müsste ich eine Woche Arbeit reinstecken um wieder alles zu installieren und einzurichten.
    Jetzt hab ich alles auf CD's gesichert und hab mit 2 Stunden Arbeit mein System wieder hergestellt. Natürlich geht das clonen von Festplatte zu Festplatte noch viel schneller. Ich möchte mir aber das Geld sparen um extra fürs Backup eine extra Festplatte zu verschwenden. So hab ich's auf 16 CD'S sicher verwahrt und bin geschützt vor einem Festplattencrash.

    PS: Veraltern tun die Treiber, Tools und Codecs auch nicht so schnell, weil sich alles per Klick, ohne Aufwand updaten lässt.
  • @Mr.Kamikaze.

    Nein, mein Sohn, ich benutz´ kein WinXP Home´, wobei, das auch kein Unterschied machen würde. Und wenn Du alles gelesen hättest, dann würdest Du auch nicht solch eine Fragen stellen bzw. könntest Dir selbst die Antwort geben. Ich mach mir ein Image, weil auch ich, wie Striker, noch ein "paar" Dinge (Programe) auf meim Rechner laufen und installiert habe und "sollte" er mir mal abkacken, hab´ ich in 10 min wieder mein System und muß Xp nicht neu installieren, was sicher länger dauert ;) und auch nicht die ganzen Einstellungen, die Teilweise ein Reboot fordern machen usw. usw. machen ....

    Noch ein kleiner Tip: Erstmal den beitrag komplett lesen, wenn Du schon fragen oder antworten willst.

    In diesem Sinne ;)
  • Hat fast geklappt

    Hi Striker,

    ich hab Norton Ghost verwendet um das Image auf eine andere Platte zu ziehen. Hab mich ansonsten an deine Anleitung gehalten.

    Windows ist immerhin fast vollständig übernommen worden.

    Nur seltsamerweise brauch der Rechner bei jedem Bootvorgang seit dem .. ewig. Der bleibt 3 Minuten bei dem "Windows wird gestartet / Willkommen" Schirm stehen.

    Das Netzwerk klappt nicht mehr () Alle Freigaben sind weg.
    Die Taskliste ist im "Windows Klassisch" Style (den XP Style gibts nicht mehr)

    Aber ansonsten hats wenigstens mal halbwegs geklappt.
  • Hi Kugelblitz!

    Die Netzwerkeinstellungen werden durch Sysprep wieder auf die Default Einstellung zurückgesetzt. Deine gespeicherten Favoriten und Einstellungen bleiben aber alle erhalten. Auch der WinXP Stil und eben alle Programme und Einstellungen sind davon nicht betroffen. Wenn du einfach nur dein WinXP auf eine andere Festplatte haben willst ist das ja leicht.
    Du brauchst einfach nur eine Harddisk die nicht partitioniert ist.
    Also erstmal mit Partition Magic die Festplatte wie schon oben erwähnt "jungfräulich" machen ;) und dann mit Norton Ghost -> Ghost Advanced - > Duplizieren. Fertig, mehr isses net.

    Beim Clonen auf CD bzw. DVD Images mußt du umbedingt mit Sysprep das System abmelden, ansonsten fährt das zurückgespielte Image nicht mehr hoch. Natürlich brauchst du dafür auch noch eine zweite Festplatte wo du ein einsatzbereites System samt Brennerprog und z.B. Acronis True Image hast. Dann kannst du es in Images splitten und brennen.

    Der Thread ist aber schon ur-alt und mittlerweile habe ich Windows 98 SE, WinME, WinXP Pro, SuSE Linux 8.1 Pro, SuSE Linux 8.2 Pro und Amiga OS3.9 Systeme mit Acronis True Image gesichert :)

    Gruß,
    Striker