daten für die drehbank!!

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • daten für die drehbank!!

    hallo. hab ein kleines problem in meiner arbeit...
    also ich soll aus nirosta scheiben drehen durchmesser 40mm und die länge 15mm
    hab schon angefangen aber beim abstechen vom material sind mir immer die klingen abgebrochen. hab keine ahnung mehr wie man die geschwindigkeit ausrechnet. hab 180 eingestellt gehabt. hoffe jemand kann mir helfen...
  • cypress schrieb:

    hallo. hab ein kleines problem in meiner arbeit...
    also ich soll aus nirosta scheiben drehen durchmesser 40mm und die länge 15mm
    hab schon angefangen aber beim abstechen vom material sind mir immer die klingen abgebrochen. hab keine ahnung mehr wie man die geschwindigkeit ausrechnet. hab 180 eingestellt gehabt. hoffe jemand kann mir helfen...


    Hallo cypress,
    zunächst ist "nirosta" ein weitläufiger Begriff. Du müsstest schon die Werkstoffnummer nach DIN 17440 oder der entsprechenden EN.... wissen.
    Dann gibt es in Tabellenbüchern für die einzelnen Werkstoffe Richtwerte für Drehzahl, Schnittgeschwindigkeit und die Winkel am "Stechstahl". Die Tatsache, dass Dir immer die Klingen brechen spricht dafür, dass die Klingen die Winkel (Schneidwinkel etc.) für Kohlenstoffstähle haben.
    Soweit mein Wissen aus meiner aktiven Zeit. Leider habe ich keinen Zugriff mehr auf entsprechende Tabellenwerke, sonst würde ich Dir gerne helfen.

    Viele Grüse
    Klausi
  • Hallo

    ich kann dir auch nicht wirklich helfen

    habe zwar eine drehbank, die ich auch öfters benutze


    bei 40 mm im durchmesser habe ich immer über 800 bis 1200 umdrehungen

    die von dir erwähnten 180 scheint mir viel zu langsam, dazu müsste der durchmesser schon so um die 250 mm haben....

    ich bin nur Hobbydreher und kein profi, arbeite noch mit Widdia plättchen, die auswechsel bar sind....

    klar spiel es eine große rolle was für ein material du drehen willst

    Gruß Franz
  • Hallo,
    Bei Verwendung von auswechselbaren Stechplatten aus Hartmetall P30 beschichtet:
    Werkstoff ( Angenommen ) nach DIN 1.4571 oder 1.4301,
    dies sind die gebräuchlichsten rostfreien Werkstoffe.

    Drehzahl: 1000 - 1200 Umdrehungen pro Minute = Vc 120-140m/min
    Vorschub: ca. 0,1mm/Umdrehung.
    Werkstück stabil im Futter spannen.
    Drehhalter mögl. kurze Auskragung in der Werzeugaufnahme.

    Bitte viel Kühlwasser mit min. 5% Emulsion verwenden.
    Deine Drehmaschine braucht min. 5KW Antreibsleistung!

    Gruß
    willi1947
  • willi1947 schrieb:

    Hallo,
    Bei Verwendung von auswechselbaren Stechplatten aus Hartmetall P30 beschichtet:
    Werkstoff ( Angenommen ) nach DIN 1.4571 oder 1.4301,
    dies sind die gebräuchlichsten rostfreien Werkstoffe.

    Drehzahl: 1000 - 1200 Umdrehungen pro Minute = Vc 120-140m/min
    Vorschub: ca. 0,1mm/Umdrehung.
    Werkstück stabil im Futter spannen.
    Drehhalter mögl. kurze Auskragung in der Werzeugaufnahme.

    Bitte viel Kühlwasser mit min. 5% Emulsion verwenden.
    Deine Drehmaschine braucht min. 5KW Antreibsleistung!

    Gruß
    willi1947


    Hallo Willi

    dass heisst für mich, dass ich die Geschwindigkeit in etwa richtig geschätzt habe.....

    in einem punkt kann ich dir allerdings nicht recht geben, 5 KW Antriebsleistung, muss nicht unbedingt sein

    Klar ist es von Vorteil, wenn man viel power hat, keine frage, nur bei 5 KW, zumindest hier in Italien hat kein Haushalt 5 KW, zu 99 % nur 3 KW.....

    Also ich drehe alles mit nur 0,5 KW, sicher brauche ich etwas länger, aber es spähnt recht gut ab.....nur 2 Fasen mit condensator

    ich wollte mir mal eine gute gebrauchte kaufen, ist dann am strom gescheidert, da ich die 3 Fasen und auch die erforderlichen 10 KW nicht hatte,das ist nur fürs Hobby nicht drinnen

    so habe ich mir hat eine neue gekauft, die auch mit dem Haushaltsstrom hier auskommt


    Gruß Franz Hobby Dreher
  • Hallo

    schau nochmal genauer nach, ob du nicht etwas umstellen kannst, dass dann alle gänge schneller laufen....

    was für einen Motor hast du ? fix, mit nur einer wicklung ? 2-4-8 Polig ?

    wie ist der antrieb überhaupt gebaut, direckt über zahnräder zu schalten !

    oder gar stufenlos über verstellscheiben, Ähnlich wie es dir roller haben (weiß jetzt das richtige wort nicht )

    oder hast du eine frequenz regelung, wie es in neueren Maschinen fast immer ist, kann man mit zirca 170-350 euro nachrüsten, der preis richtet sich stark nach den KW...

    eigentlich sollte jede Drehbank bis 1500-2000 UD/M haben, mit 900 lässt sich schon mal kein Plastick Drehen, heute wird in vielen fällen hartplastick verwendet, anstellen von Eisen

    Gruß Franz
  • Man kann sich die Geschwindigkeit ausrechnen.

    vc = d*pie*n
    wobei man n aus einen tabellenbuch herausnehmen muss, aber dazu muss man wissen was fürn werckstoff es ist.

    aber 1000-1200 kommt sehr gut hin, wie franz schon geschrieben hatte, die hat doch bestimmt noch mehr gänge wo du an die 3000 umdrehungen kommst.

    MfG eNx'
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...