Problem mit MN6 auf HP ipaq hx4700 " Speicher voll ????

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit MN6 auf HP ipaq hx4700 " Speicher voll ????

    tjo kurz ich habe mir MN6 auf mein PDA geladen, nun habe ich immer das problem das es nach eine zeit wenn er Routen berechnet mir die Meldung bring " speicher voll...." ich habe das Prog auf einer 4GB CF-Karte auf der auch noch ca. 1,2 GB Frei ist.

    Also mit TomTom6 läuft es ohne Probleme und macken....

    Nur mal noch am Rande! ich habe das Teil gebraucht bekommen, und da ist schon einiges auf dem PDA (nicht Speicherkarten) das ich gerne weg haben möchte.

    Kann ich den PDA irgendwie reseten oder alles löschen so das ich nur noch Windows Mobil drauf bekomme? Dachte da so in etwa an eine Neuinstallation.

    THX
  • Damit alles, was auf deinem PDA installiert ist gelöscht wird, musst du einen Hardreset durchführen. Wie das geht steht in der Bedienungsanleitung und ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Es hört sich bei dir so an, als ob der Speicher deines PDAs voll ist und nicht der der Karte.

    Gruß
    Danny
  • speicherverwaltung

    hallo an dich.

    natürlich hat deine speicherkarte NICHTS mit der speicherauslastung zu tun, sondern es ist der interne pda-speicher gemeint!!!

    versuche doch mal folgendes::rot:

    vielleicht kann dir die statische speicherverteilung helfen. mit dem progi -SK-Tools- (ebenfalls hier im board) kannst du deinen pda auf vordermann bringen, unnütze dateien und reg-einträge entfernen lassen und unter -tuning- die speicherverwaltung, die normalerweise ja variabel vom pda festgelegt wird, auf statisch setzen. danach wählst du wie üblich mit dem schieberegler möglichst viel programmspeicher aus >30MB und diese wahl bleibt nun permanet erhalten (MN6 mag viel programmspeicher bei der ausführung).

    zusätzlich solltest du bei unsicherheit immer vor dem MN6-start schauen ob noch progis im speicher stehen, obwohl du sie schon beendet hast. manche programme bleiben sogar nach dem ausschalten und neustart im speicher!!diese solltest du immer vor MN6-start manuell entfernen, bzw. aus dem speicher löschen.

    ich denke, daß das generelle problem unakzeptable, amateurhafte programmierungen sind, die durch billig-arbeitskräfte entstehen. es wird einfach benutzter speicher nicht wieder freigegeben und somit frisst das programm den speicher nach einer zeit einfach auf (sprich gibt ihn nicht wieder zur nutzung frei).
    ich habe das gleiche problem bei meinem nokia handy 6680 (meiner meinung nach hat nokia seit jahren die miserabelsten programmierer dieser welt um sich versammelt). ohne daß ich nach dem einschaltvorgang auch nur eine taste bediene, frisst das handy den freien ramspeicher von 8MB innerhalb von ca. 12 stunden einfach auf. um dann etwas machen zu können, muß ich das handy neu starten und der speicher wird wieder frei gegeben. welch eine ignoranz und kundenabzocke, die sich aber zwischenzeitlich fast überall etabliert hat.
    zum vergleich sei gesagt, daß 1986, als ein fehler im pc-programm -lotus- bekannt wurde, deren verkaufszahlen innerhalb weniger woche um fast 50% einbrachen!!! tja, kritische kunden, heute fast unvorstellbar.


    good luck for you:blink:
    Medion PDA 95000 (PPC 150) - WM2003 - Navigon MN6.1 - POI-2 - WikiPedia - KlickTel / Nokia N95 mit S60v3 SymbianOS9.1