Betriebssystem als Fälschung erkannt von Microsoft, Hilfe

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Betriebssystem als Fälschung erkannt von Microsoft, Hilfe

    Hallo
    Wenn ich meinen PC (XP SP2 )starte kommt jetzt immer ein bildschirmgroßes Fenster
    mit der Meldung:
    Sie sind einer Fälschung aufgesessen.Wollen sie Windows jetzt richtig
    erwerben.
    Dann drücke ich nein. Bevor ich dann mit dem PC arbeiten kann, kommt die
    Meldung nochmal. Das ist nervig-wie kann man erreichen, dass die Meldung
    nicht mehr angezeigt wird?
    mfg
    Stef
  • windoof`s up`s und andere....

    am besten platte putzen, neuinstallieren, sevice pack xp 3 vom januar 07( hat jeder 3.user rumliegen )drauf, und autom. up`s abschalten....giebt auch super antispionagetuuhl`s für meikelsoft`s neugier....noch nicht daran gedacht ? grüße, pingu52
  • bei mir hats geklappt:
    Windows Genuine Advantage-Popups abstellen

    Auch bei der neuen WGA-Version hat es nicht lange gedauert, bis findige Köpfe Möglichkeiten gefunden haben, die störenden Popups des Windows Genuine Advantage - Programms abzustellen, welche User regelmäßig darauf hinweisen, eine nicht lizenzierte Version von Windows einzusetzen. Wundern muss das niemanden: es wird davon ausgegangen, dass Microsoft kein großes Interesse daran hat, kopierende Windows-Nutzer übermäßig zu nerven.

    Denn mit kopierten Windows-Versionen wuchs der Konzern aus Redmond ja schließlich zu seiner heutigen Größe heran. Jedenfalls: wer nach den jüngsten Auto-Updates von Windows XP regelmäßig daran erinnert wird, dass seine Installation nicht "genuine" sei, kann auch diesmal wieder zwischen mehreren Möglichkeiten wählen, die Benachrichtigungen abzustellen.

    Die Pirate Bay empfiehlt, die "wgatray.exe" per Taskmanager abzuschiessen, anschließend den Reboot im Safe Mode. Nun muss die Datei WgaTray.exe aus dem Verzeichnis c:\windows\system32 sowie c:\windows\system32\dllcache\ gelöscht werden. In den Ordneroptionen muss dazu die Anzeige von versteckten und Systemdateien aktiviert sein.

    Anschließend startet man per Start-Ausführen "regedit" und löscht im Verzeichnis HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WinlogonNotify
    den Ordner "WgaLogon" mitsamt allen Inhalten. Nach dem Reboot sind die Nagscreens abgestellt.

    Einfacher soll die Methode via data.dat sein: dieses File befindet sich im Ordner
    C:\Documents and Settings\All Users\Application Data\Windows Genuine Advantage\data
    und muss per Eigenschaften-Dialog schlicht auf "Read Only" gesetzt werden. Anschließend seien die Popups ebenfalls deaktiviert. Alternativ können im system32-Ordner die Dateien wgalogon.dll, spmgs.dll und wgatray.exe gelöscht werden, auch dies sollte im Safe Mode geschehen. Das Setup-File für das WGA-Prüfprogramm liegt unter C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\ Download\6c4788c9549d437e76e1773a7639582a, auch dieses muss entfernt werden.

    Der WGA-Warnscreen bei der Anmeldung kann mittels der folgenden Methode abgeschaltet werden:
    1. Start -> Systemsteuerung ->Benutzerkonten
    2. "Art der Benutzeranmeldung ändern""
    3. "Wilkommensseite verwenden" deaktivieren, Einstellungen übernehmen

    Beim nächsten Reboot wird auch hier keine WGA-Warnung mehr erscheinen.

    Die Deaktivierungsmethoden sind alle noch nicht ausgiebig getestet, auch kann mit kommenden Windows-Updates gerechnet werden, welche das notwendige Prozedere wieder ändern.


    nicht vergessen:

    automatische updates abstellen, auf "benachrichtigen,...etc..." stellen
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • kurzer tipp...

    saug dir die updatepacks von winfuture.de...

    damit bist du genauso aktuell wie mit dem onlineupdate, musst aber diesen dämlichen genuine test nicht mitmachen...

    btw... es gibt auch noch das Cracked_KB905474_Hotfix ... damit ist der genuine test ausgehebelt

    ciaody

    Loki