Abitur, nur wo machen :(

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abitur, nur wo machen :(

    Hallo Leute,

    bin leider erst mit 20 draufgekommen das man Schule braucht :) Habe letztes Jahr mein Hauptschulabschluss erlangt mit einem 1,8er Durchschnitt.
    Realschule mach ich gerade und meine Noten liegen genau so gut wie bei der Hauptschule :)
    Nun möchte ich gerne die Allgemeine Hochschulreife erwerben aber der Weg dorthin bleibt für mich geschlossen -.- Hab mich an mehreren Schulen beworben alle hätten mich gerne genommen hätte ich nicht das 19. Lebensjahr überschritten.
    Tja nun stehe ich da, hab keine 3. Jahre gearbeitet um auf das Abendgymnasium zu gehen :(
    Für eine Ausbildung ist es nun zu Später und eine Alternative ist es für mich nicht, möchte das Abitur haben.

    Hoffe jemand war mal in so einer Situation oder kennt jemand der das gleiche durchmachen musste und kann mir einen Tipp geben.

    Vielen Dank
  • Wenn du in Bayern wohnst:

    Geh auf die Fachoberschule. Dort kannst du in 2 Jahren die Fachhochschulreife machen und mit einem zusätzlichen Jahr auch die allgemeine / fachgebundene Hochschulreife.

    Ich werde demnächst auf die Berufsoberschule gehen und dort meine Fachhochschulreife oder auch mein Abitur machen, je nach dem wie gut ich dann bin :)

    Die Berufsoberschule dauert bei der Fachhochschulreife oder Abitur ein Jahr weniger, jedoch setzt eine abgeschlossene Ausbildung voraus.
    "Ich spitt' zu gefährlich, um anderen Rappern Hoffnung zu geben, es geht, ich fing an ohne Talent und Plan und mittlerweile kennt jeder in Deutschland mein Namen!
    "http://www.freesoft-board.to/…links-machen-164135.html"
  • Wenn er die Fachoberschulreife hat, dann kann er seine Fachhochschulreife in einem Schuljahr erreichen.

    Kannst Dich an jedem Oberstufenzentrum ect. bewerben, Nachteil ist eben das dass Studium an einer FH absolviert werden muss.

    Letzteres trift nicht zu, wenn Du besonders gute Leistungen hast, dann kannst Du nach einem Eignungstest auch an einer Universität studieren.


    Gruß, der Student
    [SIZE=2]Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.[/SIZE][SIZE=1]
    Dietrich Goldschmidt (*1914), dt. Soziologe[/SIZE]
  • Ich bin auch einer der Kanditaten , die erst spät begriffen haben das die Schule keine Zirkusveranstaltung ist , sondern ernst zunehmen ist.
    Ich bin 23 Jahre alt und habe im moment nur den Hauptschulabschluss , habe mich aber als externer Teilnehmer an der Mittleren Reife Prüfung an meiner alten Hauptschule angemeldet (M-Zug , wie es so schön heißt , hier in Bayern) und werde die Prüfung im Juni 2007 machen. Kurzinfo zu meiner schulischen Karriere als "Oberstudiendirektor" :
    Grundschule 4 Jahre
    Hauptschule 3 Jahre danach Wechsel auf die
    Realschule 1997-2003 Abgang mit Hauptschulabschluss
    Momentan Vorbereitung auf die Mittlere Reife Prüfung an meiner alten Hauptschule und Anmeldung für die Fachoberschule hier in Bayern.

    Das bedeutet für mich lernen und beten das ich es auf die FOS schaffe.

    P.s. Kitz du bist nicht der einzige der spät angefangen hat zu lernen.
    Aus welchem Bundesland kommst du eigentlich , Kitz ?
  • Also, bis 22 hat man noch die moeglichkeit auf das wirtschaftsgymnasium zu gehen, egal welches bundesland. auch technische oder ernaehrungswissenschaftliche sind moeglich. erkundige wo eins in de naehe ist. aber auf nem allgemeinen keine chance
    Upload:
    [SIZE="1"]Ebooks: 1
    Games:1
    [/SIZE]
  • Hallo Leute,
    hab das nun so verstanden: Entweder besuche ich das Wirtschaftsgymnasium (bekommt man dort eigentlich die allgemeine Hochschulreife?)
    oder die Fachhochschule besuchen und ein Jahr dran hängen und das zählt dann als Allgemeine Hochschulreife ??
    Letzteres habe ich mir schon überlegt, nur das Problem ist das alle Fachoberschulen bei uns ein Einjahres Praktikum bei der Anmeldung sehen wollen, das ich auf die schnelle nicht bekomme :(

    Ach so bevor ich es vergesse, ich komme aus Hessen :D

    Danke das ihr mir beisteht :)
  • KitZ schrieb:

    Hallo Leute,
    hab das nun so verstanden: Entweder besuche ich das Wirtschaftsgymnasium (bekommt man dort eigentlich die allgemeine Hochschulreife?)
    oder die Fachoberschule besuchen und ein Jahr dran hängen und das zählt dann als Allgemeine Hochschulreife ??
    Letzteres habe ich mir schon überlegt, nur das Problem ist das alle Fachoberschulen bei uns ein Einjahres Praktikum bei der Anmeldung sehen wollen, das ich auf die schnelle nicht bekomme :(

    Ach so bevor ich es vergesse, ich komme aus Hessen :D

    Danke das ihr mir beisteht :)


    Hallo,

    das mit dem Praktikum sollte doch kein Problem sein, läßt Dir von irgendeinem Kumpel/Verwandtem ausstellen.

    Da Du bei der Bewerbung an einer Fachoberschule keinen Lebenslauf abgeben mußt, wird das auch nicht auffliegen.

    Gruß, der Student
    [SIZE=2]Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.[/SIZE][SIZE=1]
    Dietrich Goldschmidt (*1914), dt. Soziologe[/SIZE]
  • Ich mache zur Zeit ein Fernstudium bei einer Schule in Hamburg (ist glaube ich auch die günstigste), kostet ca 135 € im Monat und dauert laut der ihren Angaben um die 30 Monate, wenn man 8-12 Stunden lernt (wobei das glaub auch nur theoretisch so ist).

    Das ganze ist an sich schon okay, einzige ist halt, man muss dann auch dran hocken und selber lernen, aber dazu scheinst du ja bereit zu sein. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand