Deutschland - Überwachungsstaat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Deutschland - Überwachungsstaat

    [url=http://www.taz.de/pt/2007/03/08/a0275.1/text.ges,1]taz 8.3.07 Polizei total verpeilt[/url]

    hier einer der viele Beweise...


    kleiner tipp: guckt ma unters Auto ;)
  • LooooL na da haben die sich ja ein eigentor geschossen ^^

    Ich wurde auch einmal abgehört, übers handy...
    da wurde wohl jemand wegen verstoßes des beteubungsmittel gesetzes festgenommen und wollte seinen kopf aus der schlinge ziehen!
    Nun ja warscheinlich hat der mich bei der Polizei angeschwärzt, dass ich ein großer Drogen Dealer bin ~.~ :löl:

    Dabei war ich zu der Zeit lediglich Konsument, jetzt clean ^^

    Nunja jetzt fragen sich bestimmt einige wiso ich das weis ;)
    Normalerweise wird jemand nur davon erfahren, dass man abgehört wurde, wenn die Polizei vor seiner Tür steht !

    Nun ja gut, dass ich connection habe und nach 3 Tage der Obserwierung meiner Handygespräche von einem Bekannten darauf hin gewiesen wurde :D

    Gut das die mein Handy erst nach meinem Geb. abgehört haben, sonst wäre ich jetzt warscheinlich vorbestraft :eek:
  • ganz meiner meinung!!!

    armes deutschland....es gibt hunderte sogar tausende möglichkeiten UNSER privatleben gläsern zu machen. Es war noch nie so einfach...nehmen wir z.B. myspace... aber wer geht in die Fußgängerzone oder zur Polizei und erzählt alles über seine vorlieben etc.?? niemand, aber im Internet ist das ja kein Ding. :löl:

    ich hatte den gleichen fall, wie makemyday es beschrieben hatte, danach habe ich die Handygespräche auf das minimalste beschränkt.
    als filesharer sollte man sich auch aufmerksam im netz etc. bewegen....
  • "Beobachtungsfreie Räume werden immer enger"

    [url=http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6499174_REF1,00.html]Datenschützer: "Beobachtungsfreie Räume werden enger" | tagesschau.de[/url]


    Konferenz der Datenschützer in Erfurt

    "Beobachtungsfreie Räume werden immer enger"
    "Wir sind auf dem Weg in eine Überwachungsgesellschaft" - zum Abschluss der bundesweiten Datenschutzkonferenz in Erfurt hat Sachsen-Anhalts Datenschutzbeauftrager Harald von Bose deutliche Worte gefunden. Die beobachtungsfreien Räume würden seit den Anschlägen vom 11. September 2001 immer enger.

    Keine anonyme E-Mail-Nutzung mehr
    [Bildunterschrift: ]
    Sämtliche Telekommunikationsdaten aller Bürger sollen künftig für sechs Monate gespeichert werden - das verlangt eine EU-Richtlinie. Das Bundesjustizministerium habe jedoch einen Referentenentwurf vorgelegt, der darüber noch weit hinausgehe, sagte der thüringische Datenschutzbeauftragte Harald Stauch. So solle beispielsweise auch die Möglichkeit zur anonymen E-Mail-Kommunikation abgeschafft werden. Wer öffentlich zugängliche E-Mail-Dienste nutzen wolle, werde dann zur Angabe seines Namens und der Adresse verpflichtet. Diese Angaben sollten außerdem einer Vielzahl von Behörden zum Online-Abruf zur Verfügung gestellt werden, darunter Polizei, Staatsanwaltschaften, Nachrichtendienste oder Zoll.


    Datenschutz: Vorratsdatenspeicherung

    Wer will was speichern und warum? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema. [mehr]

    Die Datenschützer wandten sich zudem vehement gegen Bestrebungen, ein heimliches Ausspähen privater Computer zur Strafverfolgung gesetzlich zu verankern. Sie forderten, auf die Einführung zu verzichten. Die gängigen Ermittlungstechniken reichten zur Terror- und Kriminalitätsbekämpfung aus.

    Widerstand gegen öffentliche Sexualtäterdatei
    Eine eindeutige Absage erteilten die Datenschutzbeauftragten auch Forderungen nach Veröffentlichung einer Sexualstraftäterdatei mit Wohnsitzangaben im Internet. Ein solcher "elektronischer Pranger" sei eindeutig verfassungswidrig, hieß es weiter. Mit einer solchen öffentlichen Bloßstellung würden die Betroffenen sozial geächtet. Damit würden sie jedoch "eher zu einem erhöhten Gefahrenpotenzial".


    Video-Serie: Alltag Überwachung

    Mehr Sicherheit oder der Weg in den Big-Brother-Staat? Eine Spurensuche in vier Teilen. [mehr]

    Kritik übten die Konferenzteilnehmer auch an Plänen privater Fernsehveranstalter, ihre Programme nur noch verschlüsselt zu übertragen. Damit könnten die Sehgewohnheiten der Zuschauer erfasst werden. Damit stehe "nun auch der seit jeher selbstverständliche anonyme und nicht registrierte Empfang von Rundfunkprogrammen auf dem Spiel".
  • wenigstens befassen sich die Medien langsam damit :)

    Das weckt wenigstens die ganzen Leute auf, die nur vorm Fernseher rumgammeln.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Hi allesamt,


    wobei es die Regierung auch wunderbar versteht sich positiv ins Licht zu setzen. Wann immer man TV oder Radio anmacht, nur noch unsere Miss Europe mit ihren Klimaschutz oder die Unionsbarbie mit ihrer Kinderpolitik. Vorratsdatenspeicherung, Rente mit 67, Kriegspolitik in Afghanistan, das alles wird so nebenbei durchgedrückt, ohne großes Aufsehen in der Öffentlichkeit. Und wenn man Umfragen sieht, haben die Regierungspolitiker immer mehr als 50% Zustimmung. Schließlich setzen die sich ja für die Kinder und die Umwelt ein. Daß hinten herum an der Demokratie gesägt wird, wen juckt's? :(


    Gruß,
    Linda
  • [url=http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6211046_TYP6_THE6212054_NAV_REF_BAB,00.html]Serie: Mehr Sicherheit durch Videoüberwachung? | tagesschau.de[/url]

    Hier mal ne Serie über den aktuellen Stand von Überwachung in Deuschland und anderen Ländern.
    Ein erschreckendes Ergebnis. Schauts euch an

    Mfg
    Horizon
    "Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
  • Da sind wir Deutschen selber daran schuld :),wenn wir uns das gefallen lassen.

    Früher ,b.s.p. Fall der Mauer,sind wir wenigstens auch auf die Strasse gegangen.
    *** PS: Ich mit von der Partie :)***

    ******* Und heute lassen sich die Menschen halt alles gefallen ******

    Sei es Überwachung
    +
    zu hoheSteuern
    +
    zu Hohe Miete
    +
    zu Hohe Benzinkosten
    +
    Mehrwertsteuer
    +
    Rauchen in Gaststätten
    u.s.w.


    Wird halt alles verboten :):):)
    Und Deutschland wird immer dreister,um die kleinen Leute richtig abzuzocken.
    Und auch zu Überwachen

    ********* Die Merkel wird es schon noch richten !!!!!!!!!!! ********


    m.f.g.

    LAURA
  • Demnächst kommt es soweit das die Polizei eines jeden Hausschlüssel bekommt und noch wesentlich mehr Rechte die uns das Leben sehr scwer machen werden, hieß es nicht sonst immer das es nur in London so schlimm wäre?

    Sort soll ja wirklich an jeder 3 Hauswand eine Kamera sein.
    Hoffe so endet das nicht im guten Deutschelande =D
  • Jep, Bady
    diese PANOPTI.COM site:
    besser "Ein ganz normaler überwachter Tag" ;)
    sollte für Jeden zur Pflicht werden, da mal reinzuschauen :D.....
    Damit keiner hinterher mehr sagen kann,
    ICH HAB JA GAR NICHTS DAVON GEWUSST
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Die Engländer ham sich mal wieder was schönes neues einfallen lassen:



    Wenns net so schlimm wäre, könnte man direkt drüber lachen, das die schon ihren Müll überwachen.

    Wenigstens net die Standard-Ausrede mit Terrorismus und Kinderpornos. :D

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Also ne, ich weiss nicht, irgendwo hat der "Spass" auch mal seine Grenzen! Man kanns mit der Überwachung wirklich übertreiben! :mad: Und das Schlimme ist, dass man so gut wie nichts dagegen unternehmen kann!
  • LAURA schrieb:

    Da sind wir Deutschen selber daran schuld :),wenn wir uns das gefallen lassen.

    Früher ,b.s.p. Fall der Mauer,sind wir wenigstens auch auf die Strasse gegangen.
    *** PS: Ich mit von der Partie :)***

    ******* Und heute lassen sich die Menschen halt alles gefallen ******

    Sei es Überwachung
    +
    zu hoheSteuern
    +
    zu Hohe Miete
    +
    zu Hohe Benzinkosten
    +
    Mehrwertsteuer
    +
    Rauchen in Gaststätten
    u.s.w.


    Wird halt alles verboten :):):)
    Und Deutschland wird immer dreister,um die kleinen Leute richtig abzuzocken.
    Und auch zu Überwachen

    ********* Die Merkel wird es schon noch richten !!!!!!!!!!! ********


    m.f.g.

    LAURA


    also ich kann laura nur zustimmen Deutscland wird immer Dreister um es in ihren woren zu sagen. früher gab esnoch demos am laufenden band die die öffentlickeit wachrüttelten und heute mutiert das deutsche volk immer weiter zum mitläufer der politik !

    greetz hardy