Aerocool ExtremEngine 3T und passive CPU-Kühlung?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aerocool ExtremEngine 3T und passive CPU-Kühlung?

    Hallo erstmal.

    Hab mir ein ExtremEngine 3T Gehäuse von Aerocool mit einem be quiet Netzteil bestellt. Mir stellte sich jetzt die Frage ob durch den guten Luftstrom des Gehäuses ein passiver CPU Kühler reichen würde. Wenn ja welcher ist zu empfehlen... danke für eure Antworten schonmal im voraus...

    CPU: AMD Athlon64 3000+
  • wenn du hinten noch nen 120er lüfter einbaust, platz vorhanden, lüfter nicht mitgeliefert, und die cpu untervoltest sowie c'n'q aktivierst sollte es eigentlich gehn, allerdings brauchst dann schon n kühler a la Thermaltake SonicTower oder ZEROtherm BTF95.
    da würd ich mich aber vorher schlau machen ob die ins case passen.

    mfg
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • das sind ja riesige Kühlkörper... ich dachte das es bei dem "kleinen" Prozessor wesentlich unkomplizierter, da das Gehäuse ja über große Kühlleistung verfügt!
    ....gut das es dies board gibt...
  • was soll denn das passiv-betreiben der CPU bringen??
    Nimm zum Beispiel von Sykthe den Andy Samurai Master - dann wär der Prozessor sehr leise sher gut gekühlt.
    Dann brauchste die Caselüfter nicht so hochdrehen => rechner wird leiser!

    Denn mehrere leise Lüfter bringen mehr als ein lauter - und sind auch leiser!!
    (menschliches Gehör hört sachen doppelt so laut, wenn die Geräuschenergie 10mal höher ist!)