Alkoholverbot für Jugendliche

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alkoholverbot für Jugendliche

    de.today.reuters.com/news/news…BOT-ZF.xml&archived=False

    Ich meine, dass das nciht sonderlich viel bringt. "Komasaufen" macht man sowieso fast nur mit "hartem" Alkohol, den man ab 18 bekommt und trotzdem machen es die Jugendlichen. Da nützt ein generelles Alkoholverbot unter 18 auch nicht sonderlich viel. Wenn man an das Zeug ran will, findet man auch einen Weg!!

    Wie ist eure Meinung dazu?!

    mfg
    lalala22


    :hot: 500. Beitrag:hot:
    Wird man von Hand zum Stammuser umgestellt?!
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Wenn man an das Zeug ran will, findet man auch einen Weg!!


    Den gibt es bei fast allen Dingen im Leben !
    Darum geht`s ja auch nur sekundär.

    Ich weiß nicht ob ein 18 jähriger Mensch wesentlich reifer und vernünftiger ist als ein 16 jähriger (?), also wird es nicht sehr viel mehr bringen.

    Aber grundsätzlich schon irgendwie richtig.... in dem Alter sollte man andere Prioritäten haben, als "Komasaufen"
  • Ich halte auch nicht sonderlich viel von dem ALkoholverbot an Minderjährige. Ich fände es dennoch gut wenn die Geschäfte/Bars/Diskotheken sich mehr an die Gesetzlichen Regelungen halten würden. Ich sehe es ja hier in unserem Laden, teilweise 14-Jährige kaufen dort Bier oder anderes. Das ist eine sauerei... Ich kenne die Kette auch aus anderen Dörfern, dort passiert genau das gleiche, 14 Jährige zum Teil auch unter 14 bekommen dort ihren Alkohol, diese Ladenkette sollte Dicht gemacht werden.

    Nunja b2t: Ich finde diese Regelung schwachsinnig. Wenn man will komt man an alles ran. Mal ebend einen 18-Jährigen Freund fragen bzw. einen netten alten Herren.

    MfG stef1990
    [SIZE="1"][COLOR="DarkGreen"]Intel Core 2 Duo E8400 [/color]@ Standard
    [COLOR="DarkOrange"]Asus P5Q-E[/color]
    [COLOR="SeaGreen"]4 GB OCZ[/color]
    [COLOR="Purple"]Radeon HD4870 X2[/color][/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Netzteil BeQuiet Straight Power 500W[/color][/SIZE]
  • Ich denke mit so einem Verbot macht man den Alkohol nur noch reizvoller, alles was verboten muss man haben.

    Ich denke man sollte wesentlich bessere Maßnahmen zur Abschreckung machen, so wie es in den USA der Fall ist. Das man den jungen Leuten zeigt was passieren kann.

    Oder man müsste die Discobetreiber mehr in die Pflicht nehmen drauf zu achten dass das nicht passiert.
  • grenzwertig finde ich allerdings die sog. "saufflatrates" in div. diskotheken. ist per se eine einladung zum komasaufen, zumal der deutsche gerne eine mitnahmementalität hat.

    folgen sieht man auf der insel....
  • Ein Alkoholverbot wird insofern was bringen, dass viele Jugendliche erst später anfangen zu trinken bzw. sie sehr viel schwerer an den "stoff" rankommen als derzeit. ~ Ob sie dann auch gleichzeitig weniger Komasaufen machen ist fraglich :D
    Ich persönlich war noch nie im Koma durchs trinken .... sehr oft sturz besoffen, aber Koma oder ähnliches noch nie. Und ich trinke nicht grade selten ;)

    "Zunehmend veranstalten Kneipen und Diskotheken so genannte "All-you-can-drink"-Partys. Wie bei Handy- oder Internet-Tarifen gilt nach Zahlung einer Pauschale eine "Flatrate" für alkoholische Getränke. Der Berliner Senat prüft zurzeit, ob solche Veranstaltungen verboten werden sollen."

    Wenn ich sowas schon lese wird mir schon ganz anders.... Haben die sonst nichts tun? Zum Beispiel wichtigere Probleme zu lösen?
    Grenz schon langsam an Persönlichkeitsberaubung ... Kann doch jeder auf die Art von Party gehen wo er will. Nacher wollen sie noch Pogen in den dissen verbieten, weil eine erhöte Verletzungsgefahr besteht -.-
    Zudem sind solche "all - you - can- drink" Partys meißtens eh immer erst ab 18, wodurch ein VErbot völliger Nonsens wäre, da man ab 18 sich ja sowieso die Leber aus dem leib trinken darf. Zudem ist es doch egal, ob ich mich in einer Discothek oder zu Hause betrinke ?!?! Kommt doch aufs selbe hinaus, ich trinke soviel ich will und was ich will.



    naja...politiker habens nicht leich. Entweder sie machen nichts und wenn sie was machen, dann grundsätzlich erstmal falsch :D
    [SIZE="1"] Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab.
    Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
    [18:04:39] <Vermouth> hupe ist dicht, hoert musik und hat capslock an ;)
    [22:58:00] <saguljai> du bist die verpeilung in perosn :D[/SIZE]
  • klar darf jeder soviel trinken wie er möchte...nur sollte man die daraus resultierenden gesundheitlichen folgen nicht ausser acht lassen.

    und selbige haben kosten für die allgemeinheit zur folge! wer trägt denn die kosten für den krankenhausaufenthalt und entgiftung nach einem derartigen saufgelage...richtig die krankenkasse und damit die solidargemeinschaft...

    für mich ist das vorsatz und wer das möchte, soll gefälligst auch selbst dafür aufkommen!

    p.s.: in hamburg gibt es z.b. die ZAB (zentralambulanz). wer erwiesenermaßen volltrunken und nicht mehr zurechnungsfähig ist wird dort zwangseingeliefert und unter ärztliche beobachtung gestellt. kostenpunkt: 500 eur! aus eigener tasche zu zahlen!
  • Das Alkoholverbot würde doch nur bedeuten, dass man es nicht im Laden kaufen darf, allerdings dürfen die Eltern einem Alkohol geben....

    Von mir aus aber gerne (bin nämlich schon 18:)) dann hören nämlich die Jungen und Mädchen auf mittags um halb eins im Zug Bier zu trinken (:würg:)

    Aber wie gesagt, man findet immer einen Weg um an den Stoff zu kommen (sei's Alkohol, Drogen, ...)
  • Da nützt ein generelles Alkoholverbot unter 18 auch nicht sonderlich viel. Wenn man an das Zeug ran will, findet man auch einen Weg!!


    Ich versteh schon nicht ganz die Beweggründe für "ständiges" "Koma"saufen! Ab und zu is ja mal ganz nett - aber das ganze als "Dauerzustand"??
    Kennt jemand jemanden, den er fragen kann, warum er das regelmäßig macht??

    Ich thesiere mal, dass das ganze ein Gesellschaftsproblem ist, der freundeskreis machts, also mach "ichs" auch.
    Ansatzpunkt wäre also, die "Sauferei" uncool erscheinen zu lassen. Aber wie??
  • recon schrieb:

    klar darf jeder soviel trinken wie er möchte...nur sollte man die daraus resultierenden gesundheitlichen folgen nicht ausser acht lassen.


    ...gesundheitliche Folgen haste auch vom Leistungssport oder gar vom Breitensport, trotzdem machts "jeder" :P


    recon schrieb:


    für mich ist das vorsatz und wer das möchte, soll gefälligst auch selbst dafür aufkommen!


    Wenn wer sich absichtlich jedes mal soviel besäuft - ja.
    Aber mal unter uns.... passieren kann es jedem mal der gerne mal nen bisschen mehr trinkt.
    [SIZE="1"] Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab.
    Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
    [18:04:39] <Vermouth> hupe ist dicht, hoert musik und hat capslock an ;)
    [22:58:00] <saguljai> du bist die verpeilung in perosn :D[/SIZE]
  • naja ich finde das es nix bringt das generelle verbot zu verordnen. wenn die kinder was haben wollen dann werden sie auch irgendeinen weg finden sich den Alkohol auch zu besorgen. ich hab nix gegen trinken aber ich finde das muss sich im rahmen halten.
  • Ich denke mal das man in sogut wie jedem Freundeskreis jemanden hat der über 18 ist, deshalb ist das verbot ziemlich uneindrucksvoll...

    Ich denke aber auch nicht unbedingt das das Verbot Sinnvoll ist, die Probleme sind woanders zu suchen als beim BMG
  • Wie so oft versucht man mit Schnellschüssen gesellschaftliche Probleme zu übertünschen, in dem man ein bisschen an den Auswüchsen herum doktort, weil die Arbeit an den Wurzeln des Übels lanwierig, frustrierend und sicher auch teuer ist.
    Mit Verboten verlager ich das Problem allerhöchstens in nichtöffentliche Bereiche, aber wie schon häufiger angesprochen kommt jeder "Durstige" zu seinem Stoff.
    Warum trinken Jugendliche unter 18 Jahren mehr als für sie gesund ist?
    Ich hab auch keine schnellen Antworten ...
    Zu wenig Kick im real Life? Zuviel Frust tagein tagaus? Dazu gehören wollen?
    Vorbilder unter den "Erwachsenen"? Automatismen (=> nach dem Fußballspiel gehören 1-2 Kisten Bier dazu)?
    Hier muss man genauer hinsehen, Jugendliche in Arbeit bringen, sinnvolle und motivierende Freizeitgestaltungsangebote liefern, Ich-Stärke vermitteln, Hilfs- und Beratungsangebote bereitstellen, usw.
    Das sind sicher keine leichten Aufgaben, aber hier seh ich mehr Sinn und langfristig auch mehr Aussichten auf Erfolg, als bei Verboten.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • metha schrieb:


    Aber grundsätzlich schon irgendwie richtig.... in dem Alter sollte man andere Prioritäten haben, als "Komasaufen"


    Bin ich total deiner Meinung ! ... Also wenn ich heute sehe wie viel extrem besoffene jugendlich rumtaumeln , dann frag ich mich manchmal schon ??

    Aber ich meine gerade in dem jungen Alter (14-16) sollten auch die Eltern ein bisschen Verantwortung übernehmen !

    Komasaufen mit 14 Jahren :gelb: (bei uns wurde letztens ein 12jähriger mit ner Alkoholvergiftung ins Spital gebracht!!)

    MfG Pr0ton
  • Ich finde die Eltern von Kindern die sich ins Koma saufen gehören bestraft genau so wie die die Betreiber von Kneipen, Läden etc. in denen an Minderjährige verbotenerweise Alkohol verkauft wird.

    Die Kinder saufen oft aus Gruppenzwang, weil es "cool" ist.
    Die sollten mal ein paar Tage den job machen den ich als Zivi machen durfte: Typen betreuen, die durch Alkohol und andere Drogen oder gescheiterte Selbstmordversuche zu körperlich und geistig Schwerbehinderten wurden.
  • Ich finde die Eltern von Kindern die sich ins Koma saufen gehören bestraft

    Die Kinder saufen oft aus Gruppenzwang

    Hört sich sehr logisch an. :rolleyes:

    Typen betreuen, die durch Alkohol und andere Drogen oder gescheiterte Selbstmordversuche zu körperlich und geistig Schwerbehinderten wurden.

    Vielleicht sollte man denen die Chance zu geben, ganz zu sterben, aber das ist ein anderes Thema.

    Wie so oft versucht man mit Schnellschüssen gesellschaftliche Probleme zu übertünschen, in dem man ein bisschen an den Auswüchsen herum doktort, weil die Arbeit an den Wurzeln des Übels lanwierig, frustrierend und sicher auch teuer ist.

    Dem kann ich mich leider nur anschließen.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Hi, ich muss auch mal was dazu sagen!

    Wie ihr ja villeicht mitbekommen habt, oder auch nicht ;) bin ich grad in den USA zum Austausch. Hier ist das Alter zum trinken ja 21, sprich sehr hoch. Obwohl man hier al 18 jaehriger als Volljaehrig gilt darf man nicht trinken. ABER das Problem ist, da es einfach nicht erlaubt ist, will man das als Jugendlicher umso mehr ausprobieren. Ich weiss nich ob das ein Reiz ist was Verbotenes zu tun aber man macht es hier einfach. UND man trinkt hier eig. nur auf Party's um besoffen zu werden. Wenn ich mit Adults hier darueber rede, denken sie auch, da es verboten ist, ist es attraktiver zu Trinken. Hier ist es a big deal wenn man trinkt. Wir in Deutschland haben frueher angefangen und sind villeicht auch durch die Eltern langsam rangefuehrt worden. Ausnahmen bestaetigen die Regel!!!!

    Also ich wuerde das Alter nicht heraufsetzen lassen.

    Zum Punkt der Flatrates. Irgendwie lustig, so schnell wird sowas auf andere Gebiete uebertragen. Ein Bsp.: Ihr kennt doch bestimmt alle das Angebot von Media Markt, wenn du dort was gekauft hast und das irgendwo billiger findest, gehst du zu MM und sagst das denen, die geben dir dann so viel Geld wieder, damit sie wieder guenstiger sind. Das versucht man auch auf andere Gebiete zu uebertragen. Ich habe mitbekommen, dass man versucht im Baugewerbe die gleiche Masche zu versuchen. Leute die Bauen wollen, suchen sich ein gutes Angebot mit einer guten Qualitaet. Dann bauen sie und sehen ein anderes Anbebot, aber es ist billiger und auch sher oft minderwertige Qualitaet, nur bemerken dass die Leute nicht. Dann gehen sie zu dem Architekten oder zu dem der das Angebot gemacht hat und versuchen die MM Masche. Nur das geht nicht, man kann nicht unterschiedliche Qualitaet vergleichen. So bezahlen die Leute einfach nicht.
    Auch hier wieder ich kritisiere nicht MM, nur einfach die Leute die sowas versuchen und denken damit durchzukommen. Ich meine fuer Qualitaet muss man halt mehr bezahlen.

    Achja und wenn man das Alter wirklich raufsetzt, dann bekommen die Minderjaehrigen das Zeug trotzdem, funzt hier in den USA ja auch.

    Naja ich hoffe ich hab euch einige Punkte zum Nachdenken gegeben.


    Naja ich finde es sehr schade, dass sowas passieren muss und man darueber nachdenkt das Alter heraufzusetzen.

    greetz
    CrazyB0b
    [SIZE="1"][COLOR="Gray"]System: CPU: E7200 @ 3,11 GHz | Kühler: Alphacool NexXxoS HP Pro | Pumpe: Alphacool Eheim 600 Station 12V| Radiator: NexXxoS Pro Radiator 2x120 | Mainboard: AsRock 4core1600-Twins | RAM: 2GB DDR2-1066 OCZ Platinum | Grafikkarte: ATI HD4850 | HDD: Seagate Barracuda 320 GB SATA II | Gehäuse: Chieftec Mesh LCX | Netzteil: beQuiet Straight Power 500W | TFT: ASUS VK222S[/color][/SIZE]
    [SIZE="1"]IP-Verteiler [COLOR="Lime"]g[/color]esucht ? PN me!
    [/SIZE]
  • Ich glaube nicht dass den Teenies die Qualität des Alkohols interessiert. Denen ist es meist wohl wichtiger schnell besoffen zu sein.

    Sinnvoller als allgemeines Alkoholverbot für u18 fände ich z.B. die Bestrafung von Personen, egal welchen Alters, die ohne Begleitung von mindestens einen nüchternen Erwachsenen den Fuß aus dem Haus setzen.

    Wird man beim Verstoß erwischt könnte die Bestrafung wie folgt aussehen:
    --- wie recon schon schrieb: Bezahlung des polizeilichen Einsatzes oder der Ambulanz
    --- zudem 10 Wochenenden gemeinnützige Arbeit

    Ich werde sonst wohl nie verstehen warum man besoffen am Straßenverkehr zu Fuß teilnehmen darf, aber mit dem Fahrrad nicht.
    Ein besoffener Radfahrer kommt meist nicht weit und schlingern tut man auch zu Fuß. Ob mir ein besoffener Radfahrer oder einer zu Fuß vor's Auto läuft ... ich seh' da kaum 'nen Unterschied.
  • Um nochmal auf Ursachen und Hintergründe zu sprechen zu kommen:
    Neben den gesellschaftlichen Aspekten, die schon in meinem ersten post erwähnt wurden treten noch die wirtschaftlichen.
    Mit Alkohol kann man Geschäfte machen!
    Überall, wo Geld zu verdienen ist sind auch genug Leute da, die dies tun wollen, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Alkohol müsste s nicht unbedingt in jedem Konsum zu kaufen geben.
    Warum nicht die Ausgabe an bestimmte dafür lizensierte Läden beschränken?
    Dann lassen sich die Verkaufswege leichter nach voll ziehen und man kann schwarzen Schafen, die an die falschen Leute abgeben leichter auf die Finger klopfen. :rot:
    Außerdem sollten die Alkoholpreise deutlich angehoben werden, dass nicht jeder für'n paar Euro so'n billigen Fusel erstehen kann.
    Für meinen obligatorischen Kasten Bier in der Woche bezahl ich auch gern das Doppelte, wenn's was hilft ;)
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • kavm02 schrieb:


    Sinnvoller als allgemeines Alkoholverbot für u18 fände ich z.B. die Bestrafung von Personen, egal welchen Alters, die ohne Begleitung von mindestens einen nüchternen Erwachsenen den Fuß aus dem Haus setzen.



    aha.... meinst du jetzt, wenn die getrunken haben oder besoffen sind? 0o
    Ein sehr wichtiger unterschied.
    Aber mit der Idee kann ich mich irgendwie sowieso nicht so recht anfreunden. Damit wäre doch keinem geholfen... Ob nun nen 18 Jähriger den Alkohol kauft und/oder ob er die Minderjährigen den ganzen abend begleitet wenn sie dicht sind... Ändert doch nichts am Problem. Die alkoholexzesse würden dadurch auf jedenfall nicht verringert werden.


    Edit:
    @littleprof Durch anheben der Preise erreicht man da nicht wirkliche ne besserung... Bezweifel, dass man dadurch aufhört zu trinken - ist doch wie mit den rauchen.... Im allgemeinen wird weiter gemacht, klar ausnahmen gibt es, aber.... naja
    [SIZE="1"] Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab.
    Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
    [18:04:39] <Vermouth> hupe ist dicht, hoert musik und hat capslock an ;)
    [22:58:00] <saguljai> du bist die verpeilung in perosn :D[/SIZE]
  • Ich finde das Verbot für Minderjährige gut, würde die Abhängigkeit von Alkohol hinauszögern und wahrscheinlich viele viele davon abhalten.
    Ausserdem werden die Gewalttaten unter Kindern runtergehen, die wochenendes sich mit Radler besaufen!
    [size="1"]
    &#1692;&#1691;&#1691;&#1692;&#1691;&#1691;&#1691; Upps/Blacky/Userpage &#1692;&#1692;&#1691;&#1691;&#1692;&#1691;&#1691; [/size]
  • Das Verbot ist an sich nicht schlecht, nur muss man die Einhaltung einfach besser kontrollieren z.B. wird vor einer Disco ein alkoholisierter Minderjähriger angetroffen, verliert der Pächter automatisch die Lizenz für den Alkoholausschank.

    Nur mit drastischen Strafen für diejenigen, die Minderjährigen Zugang gewähren kann man das Ganze eindämmen. Wer meint das wäre übertrieben, der kann sich ja mal freiwillig als Betreuer für Alkoholabhängige z.B. gerichtlich bestellter Vormund melden um mal zu sehen, was Alkohol wirklich anrichtet ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ich find es eig richtig scheiße...

    Nur weil sich irgendso en freak ins koma gesoffen hat un das nochnet mal mit alk ab 16 sondern mit tequila (ab 18)!!

    Von Bier und so weiter passiert ja nix schlimmes.

    Wenn schon sollte man etwas dagegen tun dass jugendliche unter 18 an "harten alk" kommen!

    greez,
    quicky
  • quicky schrieb:


    Von Bier und so weiter passiert ja nix schlimmes.



    .... DAS kannst du so nicht sagen! Man kann sich auch gehörig mit Bier abschiessen. Bestes Beispiel dafür ist das Oktoberfest - Da werden auch genug leute im Krankenwagen durch die Gegend "kutschiert"...auch nur von Bier :>
    Droge ist halt Droge... Kommt halt auf die Menge drauf an die man Konsumiert.

    quicky schrieb:

    Wenn schon sollte man etwas dagegen tun dass jugendliche unter 18 an "harten alk" kommen!

    und dagegen wird man nichts machen können. Gras z.B. ist ganz verboten, trotzdem kiffen die heute ab 13 jahre regelmäßig - wenn nicht sogar noch Jünger.
    [SIZE="1"] Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab.
    Wir arbeiten Hand in Hand, was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen.
    [18:04:39] <Vermouth> hupe ist dicht, hoert musik und hat capslock an ;)
    [22:58:00] <saguljai> du bist die verpeilung in perosn :D[/SIZE]
  • ich frag mich eher wie sie das kontrolieren wollen. ich mein theoretisch dürfte ich und andere in meinem alter keinen "harten" alkohol verkauft bekommen und trotzdem bekommt man ganz einfach in der disco hier in der nähe (und in sehr vielen andern auch) wodka mixgetränke und klaren schnaps. hinzukommt das man ja auch theoretisch nur bis 24 uhr in öffentlichen etablisments bleiben darf.....trotzdem sind wir oft länger als 3 oder 4 da also wenn sie das schon nicht kontrolieren wie wollen sie dann erst das völlige verbot kontroliren.

    ich denke man sollte eher mehr auf das thema alkohol eingehen als es einfach zu verbieten, weil wenns erst verboten is wird es erst recht gemacht....denn verbotene sachen machen einfach mehr spaß ;)
    no sig....