Schaltkontakt von Com Port auf Drucker ausgeben

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schaltkontakt von Com Port auf Drucker ausgeben

    Hallo,

    Ich würde gerne für eine Firma eine Möglichkeit anbieten können, eine anlage zu überwachen, es geht dabei nur um die aufzeichnung, wann das Gerät EIN oder AUS geschaltet wird. Der zustand soll wenn möglich auf einem Endlosdrucker ausgegeben werden. also eine Zeile drucken, mit "Zeit" "Datum" und "Zustand".
    Leider bin ich ein ziemlicher Newbie im Programmieren. Lediglich mit HTML und Flash hab ich erfahrung. Bin gerade dabei den C++ Workshop von Zerd durchzuarbeiten.

    Als eingangsquelle dachte ich an den COM Port, da gibts doch auch eine WinAmp Tastersteuerung im Netz, wo man mit 4 Tasten am COM Port den WinAmp steuern kann. Das würde ich gerne verwenden. also Pin 5 wird über einen Taster auf Pin 1 gelegt. wird der Kontakt geschloßen wär die Anlage ein, wird der Kontakt geöffnet wär die anlage aus. Das Programm müßte also jeweils auf eine steigende und fallende Flanke reagieren können.

    Kann mir jemand helfen, wie ich das am besten realisieren könnte ?

    Gruß, Diver

    P.S. Wenn ihr mir jetzt sagt, das ist zu hoch für nen Newbie, dann versteh ich das auch, und ich sag dem Kunden, es ist nicht machbar.
  • Das hängt etwas von deiner Motivation und dem tatsächlichen Umfang der Anwendung ab.. Ich persönlich würde dir raten es erstmal nicht zu machen. Vielleicht kannst du es später als Erweiterung anbieten? Neben dem ansteuern des Com-Ports wirst du sicher einiges an Windows programmierung machen müssen wenn du eine Firmentaugliche Umgebung liefern willst. Und wenn du nur mein Tutorial mitmachst wirst du sicher etwas brauchen um diese Aufgabe umzusetzen...
  • Hi Zerd,

    Danke für deine Antwort,

    Daß das ganze nicht so einfach wird, wie ich mir das ausgedacht hab, hab ich mitlerweile auch schon erkannt. Von der Bedienumgebung muß das Programm aber keine besonderen anforderungen haben. Vorgestellt hätte ich es mir so, daß es ein kleines Text-Programm im Autostart ist, daß beim Start des Rechners im Hintergrund läuft, und einfach den ComPort mitloggt. Also Benutzeroberfläche braucht das Prog nicht haben. es reicht dem Kunden, daß er entweder das Ergebnis auf Papier oder zur not auch in einer Excel Liste sieht. Also Textform reicht sogesehen. vom ablauf des Programms glaub ich könnte ich es anhand deines Workshops schon hinbekommen, daß das ganze im Loop läuft. nur das ansprechen des Com Port ist mir unklar. Kennst du gute e-books, die das ganze etwas intensiver erklären ? mich würde das Thema Programmieren mit C nämlich sehr interessieren.

    mfg Diver
  • Naja... ich hab grad mal kurz gegoogelt:
    h++p://www.codeproject.com/system/cserialport.asp#xx901999xx
    und
    h++p://www.c-plus-plus-archiv.de/forum/show.ca/message/9304/
    da sind fertige Klassen zur Verwendung des serial ports... Da wir aber noch was brauchen bis wir klassen (in meinem tut) behandeln weiss ich nicht ob du damit schon was anfangen kannst. Auf den ersten Blick sieht der Wrapper auf der CodeProject Seite ziemlich gut aus...
  • Hab mir die Links mal angesehen, und werd mal schaun, was ich damit machen kann. Aber wahrscheinlich hast du recht, damit werd ich noch nicht so viel anfangen können.

    Werd das Projekt dann wahrscheinlich mal etwas auf eis legen, der Kunde meinte es sei auch nicht so eilig :) . bzw werd mal schaun, ob ich es anders lösen kann.

    Aber was C++ angeht, werd ich weiter am Ball bleiben, und deinen Workshop weiter verfolgen. vieleicht wirds ja doch mal was mit der ComPort überwachung.

    Danke und Gruß,
    Diver