Powercolor X1950 PRO Xtreme 512MB Problem

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Powercolor X1950 PRO Xtreme 512MB Problem

    Also ich habe mir vor 3 oder 4 Wochen eine Powercolor x1950Pro mit 512MB Ram gekauft.
    Am Anfang lief sie ohne jegliche Probleme (war auf net Lan und konnte 22 std durchzocken), und vorallem sauschnell. :D
    Doch inzwischen treten bei 3DMark06 bei HDR Tests unschöne Grafikfehler auf (rote und grüne Schlieren), und bei anderen 3D Anwendungen friert der gesammte Rechner ein, oder es kommt einfach ein schwarzer Bildschirm und nichts geht mehr. Im normalen Windows Betrieb rennt der Pc allerdings ohne Probleme...
    Ich hab leider nur ein 400Watt Netzteil und 450 sind "vorgeschrieben" aber wieso sollte es auf einmal nicht mehr gehen?!?
    Neue Treiber habe ich schon versucht, und ein Temp Problem düfte es auch nicht sein, da die Graka höchstens 50 Grad warm wird unter Volllast.
    (laut ATI Tool).

    Mein System:
    Mainboard: MSI K8 Neo 4 serie
    CPU: Amd Athlon 64 3200+ @3800+
    Ram: 1gb (2x 512mb) Infineon DDR 400
    Grafikkarte: siehe oben
    2Western digital 80 GB als Raid 0

    Ich bin echt Ratlos an was das liegen könnte und wäre froh wenn ich hier Hilfe fänden könnte :confused:
  • Ich hab leider nur ein 400Watt Netzteil und 450 sind "vorgeschrieben"


    ich bin zwar noch kein fachmann, aber des könnte sicherlich ein grund sein.
    denn bei 3d programmen ist die grafikkarte unter volllast bzw. fast und braucht deswegen einfach mehr leistung.
    wenn du die möglichkeit hast ein besseres netzteil aufzutreiben auch nur zum testen dann würd ich die gelegenheit mal ergreifen und es testen.
    eine andere möglichkeit sehe ICH momentan jedoch nicht

    mfg eKi
    [SIZE="1"]Meine UP´s: Yu-Gi-Oh
    Blacklist: Meine kleine Liste
    Mein PC: Intel C2D E6850 - 2048MB CL4 RAM - ASUS P5KPL-VM - Geforce 8800 Ultra - 1TB Speicher
    [/SIZE]
  • Ich werde mal schaun, ob ich da was machen kann, und wenn es was bringen sollte, dann schreib ich es nachträglich noch rein.
    Was mich allerdings wundern würde, wenn es daran wirklich liegen sollte ist, dass ich mit dem netzteil einige Wochen ohne Probleme spielen konnte, und zudem habe ich einmal ausprobiert alles auszubaun was ich nicht brauche um strom zu sparen (also die DVD laufwerke, 2te Fessi (mein Raid-Verband is neu) usw., und es hat nichts gebracht.... :(
    Das mim Netzteil werde ich mal noch versuchen und wenn das auch nichts bringt und mir hier keiner mehr einen tipp geben kann, dann wird sie einfach eingeschickt und um ne neue gebeten, in der hoffnung dass die karte n knacks hat/hatte...
  • Ich denke das kannst Du gleich machen.
    Bau die Karte aus und schick die ein.Grafikfehler auch wenn die wieder verschwinden sollten,ist ein Zeichen das was mit der Karte nicht stimmt.
    Wenn Du nicht übertaktet hast und nichts daran rumgeschraubt hast,gibts zu 100% eine neue Graka.
    Das Problem ist nur,wenn Du bei einem Online Händler gekauft hast,der schickt die Karte an Radeon ein.Das dauert mit Sicherheit 4 bis 6 Wochen,bis eine neue kommt.
    Ich hatte das gleiche Prob mit einer Nvidia.Dabei hatte ich sogar noch einen anderen Kühler Installiert.
    Ich hab dann den Originalen wieder drauf geschraubt und eingeschickt.
    Meine war aber schon ein Jahr alt.Aber ich bekam eine andere,voll funktionierende Überholte Karte zurück,die heute noch einwandfrei läuft.

    Greetz Firecat.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Ich hab leider nur ein 400Watt Netzteil und 450 sind "vorgeschrieben" aber wieso sollte es auf einmal nicht mehr gehen?!?


    ich hab die selbe karte und habe auch nur ein 430 Watt netzteil und habe auch sonst noch einige lüfter etc. mit laufen.
    Ich glaube also nicht das es am Netzteil liegt. 400 Watt müssten eigentlich reichen da ja auch der rest deiner hardware nicht so viel Strom verbraucht (meiner braucht deutlich mehr).
    Würde sie auch zum Umtausch einschicken, beim onlinehändler allerdings direkt an radeon (geht meistens schneller).

    mfg Tobias1
  • Ich werde mir jetzt mal ein neues Netzteil kaufen (is eh nötig, da das alte klingt wie n helikopter), und das nichts bringt, wird sie eingeschickt... :rot:

    hier hab ich mal noch 2 screenshots der Grafikfehler hochgeladen, die allerdings immer nur kurz da sind:



    Ich poste dann s ergebnis...
  • hmm ja das sieht aber nach ner defekten Graka aus... also ich kann mir nicht vorstellen dass das an dem Netzteil liegt... auch schon allein aus dem Grund dass sie schonmal einwandfrei gelaufen ist... naja kannstes ja trotzdem versuchen, aber einschicken erscheint mir als die sinnvollere Lösung...
  • noch ne andere frage:
    welches Betriebssystem hast du?
    Oben schreibst du ja nur was von Windows. Bei Vista gibts nämlich noch sehr, sehr viele Fehler auch hinsichtlich der Grafik.
    mfg
    Yoda2003
  • powercolor ist als billig hersteller schon für seine fehler bekannt ... der haupt-distributor sitzt in düsseldorf, heisst powertech-electronics.de und da kaufen einige meiner kollegen als händler ein und können dir ein lied von defekten ati karten erzählen ... sofort einschicken und hoffen, dass du eine neue intakte bekommst!
  • powercolor ist als billig hersteller schon für seine fehler bekannt
    Das kann ich so nicht bestätigen und ich hab auch schon viele viele GK dieser Firma in PCs gesehen. Das sie nicht soviel kosten wie von anderen Herstellern stimmt und ist gut. Die Qualität hat sich doch die letzen Jahre erheblich gesteigert.
    da kaufen einige meiner kollegen als händler ein und können dir ein lied von defekten ati karten erzählen
    Kann ja nicht sooo schlimm sein, denn als Händler kauf ich nicht ständig / öfters / manchmal GK dieser Firma an, wenn ich öfters Probleme habe und diese meine Kunden ausbaden müssen und im Endeffekt ich. ;)

    P.S Hab auch eine und auch nicht die erste und bin zufrieden.
  • powercolor ist als billig hersteller schon für seine fehler bekannt

    das kann ich auch nicht bestätigen, bin da lukas2004 Meinung

    besitze auch 2 und hatte noch nie Probleme, mein Kumpel hat auch eine und die hat bis jetzt auch noch keine Schwierigkeiten gemacht.

    mfg Tobias1
  • hmm ja Fakt ist auf jeden Fall (zumindest für mich) der Defekt ist in der GK zu suchen... also ist die einzige Lösng das Teil einschicken, außer man hat das Wissen und die Fähigkeit das Ding selbst zu reparieren, wovon ich nicht ausgehe... das der Defekt nun mit der Firma "Powercolor" allgemein zu tun hat, würde ich nicht sagen... wie gesagt die Qualität ist in den letzten Jahren gestiegen und auch Grafikkarten anderer Hersteller gehen schonmal kaputt, das kann man nicht so pauschalisieren...
  • sicherlich gehen auch karten von anderen herstellern kaputt, aber fakt ist, dass die häufigkeit bei powercolor (PC) damals deutlich höher lag ... der grund, warum die kollegen trotzdem immer wieder nach PC greifen liegt darin, dass die karten sehr günstig sind, und der distri direkt um die ecke sitzt und absolut schnell, teilweise noch direkt vor Ort die Karte gegen eine neue austauscht...
  • nur noch zu vollständigkeit:

    Mein Betriebssystem is Windows xp mit Service Pack 2

    Freu mich dass ich hier so viel Unterstützung finden kann/konnte, und ich hoffe mal ich kann erfahren WAS an der Graka kaputt ist, und nich nur DASS sie kaputt ist, da ich das schon weiss.
    ==> graka wird eingeschickt und PowerColor bekommt n bissi extra arbeit :D
    berichte dann vom ausgang des ganzen
  • So nun habe ich endlich nach sehr langer suche die Lösung des Problems gefunden.

    Powercolor hat bei der 1950 Pro mit Accelero X2 Kühler den "Kühlkörper" für die Spannungswandler "vergesen", somtit wurden diese immer zu heiß bei "Stromfressenden" anwendungen, und das bild blieb stehen. :rot: :mad:
    (fragt mich nicht wie man sowas vergessen kann...)
    (Quelle: Powercolor 1950Pro Freeze und kein Ende )

    Abhilfe schafft ein Gehäuselüfter, der auf das hintere untere ende der karte bläst, oder aber ein neukauf des Accelero da dort dann das benötigte teil angeblich dabei sein soll (kostet ca 30 euro).

    Ich bedanke mich für eure Hilfe, und es würde mich schon mal noch interessieren was andere dazu sagen, dass P-C einfach mal so ein teil "vergisst", da ich mir nicht vorstellen kann wie soetwas passieren kann. :confused: :confused: :confused:

    Bilder von meiner Konstruktion werden vllt mal noch folgen.
  • Hallo.
    Herrlich, einfach den Graka Kühler vergessen...

    Hab ich das jetzt richtig verstanden? du ahst die graka, und sie läuft in deinen PC ohne Kühler??? Hm, dann schick sie doch zurück und verlange eine Graka mit Kühler und die auch intakt ist. Warum 28€ bezahlen wenn man noch Garantie hat xD

    so long

    PS.: Doppelposts sind net so ganz dolle ;)
  • ja des mim doppelpost hab ich i-wie net registriert, sorry...

    die haben nicht den gesammten kühler vergessen, das wäre selbst mir schon ganz am anfang aufgefallen ;)
    da fehlt einfach das "verbindungsstück", das von den spannungswandlern zum eigentlichen kühkörper die wärme leiten soll....

    Und das mit der Garantie werde ich denk ich mal versuchen, indem ich sie mal anmaile, mit ein paar schönen bildern und frage, ob sie mir das fehlende teil noch nachschicken, da ich die konstruktion mit meinem gehäuselüfter nicht unbedingt auf Dauer haben möchte...

    Grüßle Jungster124
  • Meine Powercolor 1950 PRO hat genau die gleichen Zicken gemacht ... hab sie dann (Dank Onlinekauf) problemlos gegen HIS 1950 PRO tauschen können. Die befördert dank gutem Küfterkonzept die warme Luft direkt nach draussen.

    Danke für die nachträgliche Klärung! ... Kühler für Spannungswandler vergessen... wo gibt's den sowas ... da soll mann mal drauf kommen bei einer neuen Karte :confused:
  • tja mich hat es auch viel zeit zur klärung genommen...
    nun hab ich an powercolor vor einer Woche eine Email geschrieben, und bis heute keine Antwort bekommen...

    Entweder die schämen sich oder sie sind auf stress aus... :mad:

    für diese bescheuerte Platte werde ich jedenfalls keinen Cent ausgeben, und das war eindeutig meine letzte karte von P-C...
  • Hey, ich glaube ich habe die Lösung für dein Problem:

    Der Spannungsumwandler bei den 1950ern ist oft nicht hinreichend gekühlt, was zur volge hat das die Grafikkarte sich bei hoher Belastung durch zuviel Wärme des Spannungumwandlers selber ausschaltet.

    Versuch doch mal, ob du zum Beispeil mit nem gehäuse Lüfter den Luftstrom auf das Ding drauflenken kannst und obs dann geht.

    Schreib bitte ob es das war

    Ups, habich wohl was obendrüber übersehen^^

    MfG Nicolas188
    Fame was like a drug. But what was even more like a drug were the drugs.