Geblitzt

  • Auto & Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Leute,

    also hab folgendes Problem wurde eben mit rund 55-60 inn 30 Zone geblitzt.

    Der Wagen ist auf meine Mum zugelassen wäre es also möglich die Punkte von ihr übernehmen zu lassen ?

    Also im Prinzip somit nicht preiszugeben wer gefahren ist ?


    Danke schonma
  • das könnte klappen, nunja wenn dann haste glück gehabt! einiger meiner kollegen ahebn das schon bei nem auto geschafft was aufn vadda zugelassen war, aber bei einer frau und einem männlichen fahrer .. hmm ka oder biste w?

    versuchen würde ich es auf jeden fall!
    Du bist doch schon 20, also hast du keine probezeit mer! da musst du das doch nicht deiner mutter aufdrücken -.-
  • MakeMyDay schrieb:

    das könnte klappen, nunja wenn dann haste glück gehabt! einiger meiner kollegen ahebn das schon bei nem auto geschafft was aufn vadda zugelassen war, aber bei einer frau und einem männlichen fahrer .. hmm ka oder biste w?

    versuchen würde ich es auf jeden fall!
    Du bist doch schon 20, also hast du keine probezeit mer! da musst du das doch nicht deiner mutter aufdrücken -.-



    bin schon männlich ;) und ja bin 20 aber hab erst seit 1 1/2 jahren meinen schein:rolleyes:
  • Soweit ich weiß kriegst du (eigentlich der Autobesitzer) eine Anonymverfügung.
    D.h. deine mum wird in ein paar Monaten ein nettes Schreiben gekommen wo ein Geldbetrag oben steht.
    Wer gefahren ist ist wurscht
    Arbeit hat noch niemanden umgebracht, aber wieso das Risiko eingehen
    Ronald Reagan
  • Ich glaube du hast es nicht richtig verstanden. Wenn deine Mutter den Fahrer nicht preis gibt, dann bekommt sie die Punkte, da das Auto auf sie zugelassen ist.

    Wenn du 1a auf dem Foto zu erkennen bist dann ist die Sache schon erledigt, da zuerst immer bei den Verwandten 1. Grades nach dem Fahrer geforscht wird.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Also brauch ich mir keine große Sorgen machen ?
    Doch und zwar große.
    Ich versuchs mal kurz zu machen wie es bei mir vor mehreren Jahren war.

    Urlaub in Baden-Würtenberg -> Geblitzt mit 29KM/h zu viel ~200m vor dem Ortsausgangsschild -> Über die zuständigen Stellen kam die Post logischerweise zu einer Bekannten der Fahrzeughalterin. Da auf dem Photo oooh wunder ein Mann erkennbar war und auf dem Beifahrersitz eine Frau erkennbar war, war in dem Brief eine Auffordung wer das Auto gefahren ist.
    Nach langen suchen im Netz wie man es am schlausten anstellt, mich daraus zu halten, haben wir es auf die Tour verlobt versucht um damit keine Namen preisgeben zu müssen und um an das Zeugnisverweigerungsrecht ranzukommen. Das wurde als solche nicht akzeptiert und nach mehreren Wochen klingelte es abends an der Tür und 2 nette Menschen in Grün standen vor ihrer Tür und baten sie höflichst den Namen zu erzählen, da eben mehr als klar erkennbar war das eindeutige Unterschiede vorliegen. Auch nach bitte ihr den Punkt aufzudrücken, ließen sich diese Herrn nicht erweichen.

    Das Tat sie dann auch und wenige Wochen später hatte ich ein Brief im Briefkasten. ;)

    Ich weiß nicht wie es in Euer Stadt ist, aber bei uns waren sie fleißig und wollten den Fall auf jeden Fall lösen. :D

    Die Polizei ist nicht auf den Kopp gefallen. Bevor die sich das Photo schnappen um auf Tour zu gehen und im Verwandten und Bekanntenkreis genau wie Arbeitsstelle und Häuser vom Halter abklappern und dort überall nachfragen wo es eventuell Infos gibt, lassen die sich aus dem Familienkreis Photos vom Einwohnermeldeamt geben. Vielleicht haben sie sogar so Zugriff drauf ;)
    Wenn das Blitzerphoto scharf genug war tjo dann nääää ;)
    Wenn deine Mutter den Fahrer nicht preis gibt, dann bekommt sie die Punkte, da das Auto auf sie zugelassen ist.
    Kommt drauf an wer den Fall bearbeitet. Im Zweifelsfall kann das bis zu Gericht gehen und dann will ich mal sehen das eine erwachsene Frau wegen so einer "Kleinigkeit" für ihren Sohn einsteht. :D
    Im Härtefall stehen dafür auch Erzwingungshaft auf den Programm. Aber wir wollen ja ned gleich so schwarz malen. :D
    Ich würd das für meinen Sohn sicher nicht tun. Wer shice macht muß mit den Konseqenzen leben. Ich musste es ja auch schon mehrfach. ;)
    Jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich.
  • Naja das mit der Probezeit is halt kacke... versuch es doch hinzukriegen das dein Vater die kriegt, vieleicht erkennt man auf dem Foto ja nicht sooo genau wer das ist... wenns halt ganz hart kommt musst du die Schuld auf dich nehmen... das Ordnungsamt bzw. die Polizei ist nämlich nicht blöd!
    Am besten IMMER nur 20 km/h zu schnell fahren, dann passiert dir garnix auch wenn du in der Probezeit bist :D

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • n3o schrieb:

    Naja das mit der Probezeit is halt kacke... versuch es doch hinzukriegen das dein Vater die kriegt, vieleicht erkennt man auf dem Foto ja nicht sooo genau wer das ist... wenns halt ganz hart kommt musst du die Schuld auf dich nehmen... das Ordnungsamt bzw. die Polizei ist nämlich nicht blöd!
    Am besten IMMER nur 20 km/h zu schnell fahren, dann passiert dir garnix auch wenn du in der Probezeit bist :D

    n3o


    Mit meinen Vater geht nicht da er gesundheitlich nicht in der Lage ist nen Auto zu bewegen.

    Warte erstmal das schreiben ab und schaue ob ich mit abzug vom blitzer noch über 20 zu schnell war.

    Naja und immer nur 20 km/h zu schnell fahren dort wo is war is die letzte Nebenstraße da is NIX los. hab halt nicht mit gerechnet



    Danke nochmal an alle die mir geholfen haben genauers gibts nochma wenn ich genau bescheit weiß
  • Hi,
    ich wurde schon so oft gebiltzt da bin ich bei dem Staat Stammkunde ! also du bekommst einen bescheid den zahlen dann hat sich die Sache weil das autos ist ja auf mami angemeldet ! egal wer fahren würde deine mami würde torzdem die strafe erhalten ausser sie mag dich net und sagt ich bin nicht gefahren dann muss sie den fahrer angeben dann Pech ansonsten *g* kein kopf !


    Mfg lldave
  • also, als erstes ist für dich wichtig ob du die zulässige geschwindigkeit um mehr asl 20km/h überschritten hast oder nicht. wenn ja, bist du im bußgeldbereich. bedeutet punkte in flensburg und nen höhere geldstrafe. und da du probezeit hast, wohl noch ne nachschulung die ja auch geld kostet!
    zunächst bekommt deine mutter post. mit glück nur zahlen und das wars. wenn denen allerdings aufgefallen ist, das halter (weiblich) mit fahrer(männlich) nicht zusammen passt. und die chance ist groß! dann die aufforderung an deine mutter den fahrer zu nennen. muss sie aber nicht, denn sie hat ein zeugnisverweigerungsrecht. ihr seit ja schließlich verwandt.:-)
    aber gerade beim bußgeld ermittelt die behörde natürlich intensiver. könnte bedeuten, wenn sie dich nicht ermitteln, dass deine mutter dann die auflage bekommt zukünftig nen fahrtenbuch zu führen. d.h. jede fahrt mit dem pkw muss dort nebst fahrer eingetragen werden. ne nervige angelegenheit! und das wird kontrolliert. verstöße dagegen kosten natürlich...

    so, gehen wir mal davon aus, deine mutter sagt nix (zeugnisverweigerungsrecht). dann wird definitiv jemand bei euch bimmeln, die fotos vorlegen und nach dem fahrer fragen. aber nicht nur bei euch, sondern auch bei den nachbarn. kennen sie diese person...?
    ich nehme an, du wohnst noch zu hause oder?
    und dann wäre der drops gelutscht. denn die fotos sind in der regel von guter qualität.

    also erstmal abwarten was mit der post kommt und dann sehen wir hier weiter. dauert in der regel so 4-6 wochen...

    vielleicht haste ja schwein.. tze tze, mit 55-60 in ner 30-zone...du machst sachen:mad:

    gruß bibo
  • Ganz so einfach ist das nicht.
    Blitzfoto männlich, Halter weiblich.
    Halterhaftung gilt hier nicht wie z.B. bei Parkverstößen pp.
    Über 25 km zuviel ist 4 Wochen der Lappen weg.
    Geh mal davon aus, dass in swo einem Fall tatsächlich die grün-weißen oder neu ja die blau-weißen vor der Tür stehen und das Bild vorlegen. Die gehen gegebenenfalls auch zum Nachbarn fragen oder nehmen sich im Rahmen der Folgeermittlungen den Anwohnerbestand der Familie und damit dann auch die einliegenden Passbilder beim Meldeamt vor.
    Ob das Blitzbild tatsächlich so gut ist, dass man bei einem Direktvergleich den Fahrer zweifelsfrei erkennt, kannst Du bzw der Halter nur rausbekommen, wen man einen Rechtsanwalt ( natürlich auf eigene Kosten oder Rechtsschutz) mit Akteneinsicht betraut.
    Ist das Bild für Verglöeichszwecke zu schlecht und verweigert der Halter nach 52,55 StPO die Aussage ( wegen Angehörigem ) gibts möglicherweise ein Fahrtenbuch. Das ist mehr als mies, denn dann muss vor jedem Fahrtantritt eingetragen werden wer dann losfahren will. Muss das Buch dann mal vorgelegt wwerden und die Eintragungen sind nachlässig geführt, dann wirds richtig teuer .... und jetzt nicht nur für den Fahrer, sondern auch erstrecht für den Halter.
    Steh das ganze durch wie ein Mann und bezahle und verstecke Dich nicht hinter Deiner Mutter.
    Altes chniesisches Prinzip: Lernen durch Schmerzen.

    Ciao
    manto
  • Also Lukas so wie du oben gesagt hast muss ich dir sagen das ihr euch da nicht schlau verhalten habt. Denn du gehörtest ja nicht zur Familie und nach ein paar Monaten kann man schon sagen das man nicht mehr weiss wer gefahren ist und das man das Auto sehr oft verleiht. Diese AUssage gilt auch vor Gericht. Die grünen lassen sich nie erweichen denn das ist ja auch das einzige was sie machen können. Hätte deine Freundin das gesagt dann wären SIe traurug abgehauen. Hatte den Fall gerade erst selber und bei mir hat es so geklappt. Soweit ich weiss hat meine Cousine noch nicht einmal ein Fahrtenbuch bekommen.

    Hier in deinem Fall @ Threadstarter hast du definitv schlechte Karten da du ein Familienmitglied bist und die sich so wie schon beschrieben all deine Daten organisieren können. Da must du durch denn sonst reitest du dich weiter in die ********. AUsserdem geht der Tacho nie genau und so kannst du Glück haben das der Lappen nicht weg ist weil du unter den 25 kmh bist. ALso abwarten und Tee trinken.
  • Gut da nun paar Leute wieder geschrieben haben poste ich mal aktuellen verlauf.



    19.3 geblitz worden....

    3 wochen später ca
    anhörungsbogen für meine Mutter kommt - keine Angaben da Angehörige...

    ~25.5 Anhörungsbogen mit meinem Namen. Ausgefüllt zurückgeschickt.

    08.06 Bußgeldbescheid mit 82€.... promt bezahlt....

    bis jetzt is nichts weiter passiert.
    Uploads:
    Filme: 12
    Musik: 12345678910 usw....
  • ~25.5 Anhörungsbogen mit meinem Namen. Ausgefüllt zurückgeschickt.
    Du wirst bald Post von der Führersteinstelle bekommen mit dem Hinweis das Du innerhalb einer bestimmten Frist ein Aufbauseminar zu machen hast.
    Und keine Sorge, die vergessen dich ganz sicher nicht. :D
    Warum Du bisher nichts gekommen ist, liegt ganz einfach daran, das der Bußgeldbescheid erst rechtswirksam sein muß. Ab den Tag wo Deine Urkunde ausgestellt wird 14Tage. Und die FS Stelle muß das laufende Verfahren ja logischerweise abwarten und erst wenn alles durch ist, setzen die den nächsten Zug. Warte also noch paar Tage, dann hast Du wieder Post im Briefkasten, die richtig Schotter kostet.
  • KoPNeO schrieb:

    Danke Lukas machst einem richtig Hoffnung :D


    schauen wir mal was noch kommt ich mein hab schon vor über 4 wochen alles geklärt gehabt.


    Wäre aber auch nich all zu böse drum :rot: ;)


    Du kannst drauf wetten das du so nen Aufbauseminar machen musst... die sind nur ein wenig lahm aufm Landratsamt ;D
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Die einzige Hoffnung, die Du ansonsten noch haben könntest....
    neben alldem, was oben schon gesagt wurde ;)
    wäre ein Einspruch/Nachfrage bzgl. des bei Dir verwendeteten Messverfahrens
    Stationär oder mobil / Einbau in einem Wagen oder seperat aussen etc.
    bzw.
    ob eine zulässige Eichung des Messgeräts für diese Verwendung vorliegt
    oder ggfs. sogar eine falsche Installation des Geräts die Messung (tw.) ungültig macht
    Ein Gutachter - der natürlich kostet -
    kann in recht vielen Fällen Abweichungen feststellen
    - hängt natürlich auch vom bei Dir verwendeten Messverfahren ab.
    Gerade bei geringfügigen Überschreitungen der relevanten max.Überschreitung der Geschwindigkeit kann dies schnell zu geringeren Einstufungen führen.
    Weil vielfach einfach nicht bekannt ist, daß die verschiedensten Messverfahren ganz bestimmten Eichrichtlinien unterliegen
    und auch die Installation der dann benutzten Geräte von den Grünen recht oft fehlerhaft ist,
    bzw. div. Gründe für Einsprüche bietet.
    Das...kann allerdings nur ein Fachmann feststellen ;)

    Ansonsten...Post bekommst Du bestimmt :D