Fitnessstudio Ermäßigung?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fitnessstudio Ermäßigung?

    Sersvus erst ma,

    also ich hab mir schon länger vorgenommen ins Fitnessstudio zu gehen, jetzt hab ich von einem freund erfahren das er das von seiner Krankenkasse bezahlt bekommt (BKK). Er hat seinem Hausarzt gesagt, dass er ein wenig abnehmen will. Nun bekommt er jeden Monat (solang er will) eine Verlängerung um noch einen Monat.

    Weiß jetzt nicht genau ob ich das auch bzahlt bekomme, da ich ja nicht ganz so "dick" bin wie er. Außerdem hab ich gehört das man bestimmte Schmerzen haben muss (z.B. Rückenschmerzen) damit das einem gezahlt wird UND dann aber bekommt man auch nur die Krankengymnastik gezahlt. Oder bekommt man wenigstens so etwas wie eine Ermäßigung?

    Also wenn jemand schon damit Erfahrungen gesammelt hat oder darüber etwas weiß, soll es entweder posten oder ne pn an mich schicken. :)

    DANKE SCHONMAL IM VORAUS FÜR EURE BEMÜHUNGEN !!!!!!!!!!!!!!
  • eine frage, warum rufst du nich einfach bei deinem arzt an?oder warum gehst du nicht einfach hin? denn dein arzt wird für dich, eine zutreffende "entscheidung" fällen, nicht xy der hinter seiner tastatur sitzt...

    erzähl mir bitte nicht, ahh 10€ sind dann vllt. futsch, dann trink fr. 3 bier weniger und du hast die 10€ wieder drin ;)
  • Frag doch am besten mal bei deiner Krankenkasse nach, was die für dich zahlen. Und 10,00 Euro sind auch nicht so viel, wie "sprudel" schon gesagt hat, dann trinkst halt drei :bier2: weniger...
    Wenn du selber verdienst, musst du auch wissen, ob dir ein evtl. höher Monatsbeitrag es Wert ist um das Fitnessstudio gratis zu bekommen.
  • Was meint ihr mit 10€???? Wenn ihr die kosten meint, dann seit ihr am falschen Dampfer,:depp: :depp: :depp: dort wo ich hingehe kostet es für Erwachsene 48€ und für mich würde es etwas mit 30€ kosten. Und das ist für mich nicht grad wenig, da ich noch kein festes Einkommen hab.

    Außerdem waren nur die angesprochen die Ahnung bzw. Erfahrungen damit haben. danke :P :P :P
  • Ahoi zusammen !
    Meinst du vielleicht die Bezuschussung zu z.B. Kieser Training ?
    Gedacht um den schlappen Körper vom vielen vor dem Bildschirmsitzen zu kräftigen. Der Anruf bei meiner Krankenkasse hat ergeben, daß das mal bei z.B Rückenproblemen gemacht wurde, aber die Leistung nicht mehr Angeboten werden darf (?). Als alternative würde der Hausarzt "Rückenschulungen etc." verschreiben könnnen, was die auch gerne machen würden, weil es ihr Buget nicht kürzt. Was soll man davon halten ?
  • Ich sehe es ist dein erster Beitrag :D

    Hab mich auch erkundigt, trotzdem danke. Bei Rückenproblemen zum Beispiel würde die Krankenkasse die Krankengymnastik zahlen.
    Also im Klartext, man muss irgendein Problem, bzw. Krankheit haben um etwas bezahlt zu bekommen, doch wird dann auch nur speziel das trainiert wo man ein Problem hat.
  • Stichwort Kieser und Bezuschußung: bei mir hat die HEK 70 Eur im Jahr dazugezahlt.Ist aber nur so ein allgemeiner Bonus oder was weiß ich.Gesundheitlich ist das Kiesertraining voll anerkannt,aber irgendein deutsches Gesetz sagt wohl,das eine Krankenkasse keine Zahlungen für Vertragsverhältnisse mit Dritten unterstützen darf.Aber 70 Eur sind auch besser als nix.