Umwelt AG

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Abend ,


    meine Freundin, ich und 3,4,5 andere Freunde wollen eine Umwelt AG gründen ud unser Schwerpunkt liegt beim Klima- wandel und Co2 Ausstoß.

    Wir haben es so gedacht, dass wir mit unserer Ag andere Schulen auch diese Idee übermitteln und dort auch einige Leute zusammensammeln, mit denen wir dann erstmal uns zusammen treffen würden und über Möglichkeiten diskutieren würden, wie wir den Menschen klar machen, das sich etwas ändern muss. Auserdem wollen wir den Menschen klar machen, dass sich die Energiesparlampen wirklich lohnen und auch noch dazu unsere Umwelt entlasten.
    Wie gesagt, Thema Energiesparlampen und die Steckdosenleisten, mit denen man die Standby abschafft und so Geld und Strom spart, was sehr gut für unsere Umwelt und Welt ist.

    Wir wollen erreichen, dass sich die Menschen langsam und langsam immer mehr Energiesparlampen anschaffen, weil sie dadurch bis zu 80 % ihres Stromverbrauchs sparen können und diese Lampen überleben deutlich länger.

    Thema Standby - Umstieg auf Leistenstckdosen
    Ein Fernseher, der 3 Stunden täglich eingeschaltet ist und sich die übrigen 21 Stunden im Standby-Modus befindet, verbraucht etwa 40 % seiner Energie im Standby-Modus.

    Die Aufladegeräte aus der Steckdose nehmen. Die Ladegeräte sind warm, Dies liegt daran, dass es auch ohne angeschlossenes Handy Strom aufnimmt. Es gibt Schätzungen, dass 95 % der Energie vergeudet werden, wenn Sie das Ladegerät ständig eingesteckt lassen.


    Ausserdem könnte man die Leute informieren, dass es besser wäre, wenn sie auf Ökostrom umsteigen würden, weil es auch so sein kann, dass sie dabei sparen und auh noch der Umwelt damit helfen.


    Nun ist meine Frage an euch,

    was könnte man denn so alles machen? Erstmal auf der eigenen Schule, was dann? Was könnte man mit den anderen Mitglieder von anderen Schulen unternehmen?
    Wie könnte man Mitglieder von anderen Schulen für sich gewinnen? WIe soll man sich bei denen melden?

    Wie kann man überhaupt alles für die Menschen interessanter machen? Bsp. man verteilt Flyer oder so, aber wer kann das finnanzieren? Wer würde das finanzieren?
    Gibt es noch solche "AGs" oder Organisationen von Jugendlichen, die was gegen die Klimaerwärmung machen?

    Was könnte man noch so alles machen?

    Was würde unsere Umwelt entlasten, also, was können wir als Verbraucher selbst hier etwas ändern?

    Wäre es möglich, dass man eine Liste von Anbietern von Lebensmitteln aus dem eigenen Land auflistet für "Standard" Lebensmitteln und damit die Menschen auffordern Produkte aus dem eigenen Land zu kaufen?



    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch hieran beteiligen würdet, denn es geh tum unsere Welt und wir wollen ja nicht , dass die Welt igendwann untergeht oder was weiß ich^^



    Mit freundlichen Grüßen

    LORD05
  • abend,

    sehr löblich, für dein alter!;)

    könntest du mir diese, deine aussage erläutern:

    Ausserdem könnte man die Leute informieren, dass es besser wäre, wenn sie auf Ökostrom umsteigen würden, weil es auch so sein kann, dass sie dabei sparen und auh noch der Umwelt damit helfen.


    meine meinung ist, wobei ich nichts gegen ökostrom habe, daß dieser zu

    ca. 50-70% subventioniert wird und zwar vom steuerzahler!!

    welches sparpotential:confused: meinst du also, erkläre dich einmal.

    ich werde dich einmal ein bischen versuchen zu locken:)

    meine behauptung ist: (subjektiv)

    20 neue kernkraftwerke bauen - viel sauberer - weniger kosten -

    stromunabhängig - keine zukäufe aus dem ausland - geringere

    abhängigkeit usw..

    so, genug gekitzelt, fürs erste!!:D

    sage einmal etwas dazu!!

    mfg
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.
  • Ausserdem könnte man die Leute informieren, dass es besser wäre, wenn sie auf Ökostrom umsteigen würden, weil es auch so sein kann, dass sie dabei sparen und auh noch der Umwelt damit helfen.


    Wir rechnen mal so, dass die Menschen auf Ökoanbieter umsteigen..., dann werden diese Preise auch um ein bisschien runter gehen.
    Wenn Öko teurer ist, dann höchstens um vielleicht 30 -50 Cent pro khw.
    1. hilft man der Umwelt,
    2. regt man die "Riesen" dazu, auf Öko umzusteigen
    3. hilft man der Umwelt
    4. Kann der Preis pro khw sinken, wenn viele darauf umsteigen.
    5.hilft man der Umwel^^


    20 neue kernkraftwerke bauen - viel sauberer - weniger kosten -

    stromunabhängig - keine zukäufe aus dem ausland - geringere

    abhängigkeit usw..

    schon sauberer, weniger Kosten, .. eigentlich bis hier hin nicht schlecht doch: es ist eben doch gefährlich.
    Man muss einfach mal mehr alternative Energiequellen erforschen. In der Sonne steckt noch ein rießiges Potential.