Programm zur AUfnahme von BANDs...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Programm zur AUfnahme von BANDs...

    Hallo!

    Ich bin Sänger in einer Band, und wir nehmen gerade unsere Stücke semi-professionell auf.
    Zur Zeit nutzen wir dazu SAMPLITUDE.

    Kennt einer von euch ein Programm, das noch besser geeignet ist?

    Wir wollen ja bestmögliche Ergebnisse erzielen.

    Wir machen übrigens ROCK...!

    Für ein paar gute Tipps wäre ich echt dankbar!

    Gruss,
    blow666
  • samplitude is schon ganz gut :D
    mit was arrangiert ihr eure tracks denn?
    die meißten editoren können auch aufnehmen und bieten, durch vst support, sehr viele editormöglichkeiten!
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Purple"]Du fehlst uns Laforge[/color] - [COLOR="Silver"]21.08.2004[/color]
    [COLOR="Purple"]Keine Straße ist lang mit einem Freund an deiner Seite[/color]
  • wir nehmen dafür cubase.
    ist wahrscheinlich eins der besten prgramme auf dem markt (für diese zwecke versteht sich), es gibt abermillionen plug ins und vst´s...nachteil:
    sehr ressourcenfressend, viele elektronische spielereien.
    (noch besser zum produzieren als zum aufnehmen, daher vielleicht "überdimensioniert")
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Hey,

    danke schon mal für die Antworten!

    Wir nutzen bisher für alles ausschliesslich Samplitude.
    WIr nehmen dann jedes Instrument einzeln auf, und mixen dann auch mit Samplitude. Aber ich möchte jetzt nicht wieder off-topic gehen :)

    Also im Grunde suche ich halt ein Programm, das "Studio-Qualität" hat.

    Gruss,
    blow666
  • Samplitude ist mit eines der besten und professionellsten Programme die du kriegen kannst. Die Effekte haben absolute Studioqualität.

    Aber aus "********" kann man kein Gold machen. Sprich es kommt drauf wie wie du aufnimmst. Welche Soundkarte wird verwendet, wie ist die Mikrofonierung etc. Dann ist es natürlich noch wichtig das man vernünftig micht und Mastert (Gescheite Abhöre vorhanden ?)

    Also an der Software Samplitude liegt es 100% nicht wenn die Qualität nicht deinen Vorstellungen endspricht. Samplitude 9 gillt als einer der schätfsten konkorenten zu Cubase 4. Kenne etliche die wegen der anscheinend reichlich vorhandenen Programmfehler in der 4er Cubase Version auf SAM 9 Pro. umgestiegen sind.

    Ich persönlich arbeite nur mit Sam. Allerdings die 8 Pro.
  • HEy Devil77!

    Du hast eben das Thema "Mixen" angesprochen.

    Sorry, ich weiss, das ist jetzt etwas offtopic, aber ich möchte dafür nicht extra nen neuen Thread aufmachen.

    Also, wie mischt DU ab?

    Wir (bzw. ICH) habe (n) das Problem, dass der Mix dann auf jeder ANlage anders klingt. Ich nutze zb beim Mixen immer meine Lautsprecher am PC und auch nen Kopfhörer.
    Aber wenn ich das Gefühl habe, der Mix ist gut so, dann klingt es auf der Stereoanlage wieder alles total anders.

    Zur kurzen Info: ich nutze zum Mixen Samplitude 8.0 !

    Gruss,
    blow666
  • hallo erstmal ^^

    wie macht ihr das denn so im allgemeinen ???

    nehm ihr alles einzelnt auf und miXxt es anschließend zusammen ??

    wenn ja, dann ist Musicmaker eine rel. gute alternative

    wenn ihr alles an einem stück aufnehmt, dann würde ich zu Samplitude raten



    greZz Viperdragon

    *//edit

    ich habe seid neuesten auch "audacity", es ist ähnlich wie Musicmaker, nur halt freeware ^^
  • blow666 schrieb:


    Wir (bzw. ICH) habe (n) das Problem, dass der Mix dann auf jeder ANlage anders klingt. Ich nutze zb beim Mixen immer meine Lautsprecher am PC und auch nen Kopfhörer.
    Aber wenn ich das Gefühl habe, der Mix ist gut so, dann klingt es auf der Stereoanlage wieder alles total anders.


    Das ist normal. Der Grund besteht darin, dass (vermutlcih - wenn doch, würde es mich sehr erstaunen) weder die Stereoanlage noch die PC-LS gut eingestellt sind.

    Wenn du einen möglichst optimalen Sound haben möchtest, empfehle ich dir, beim MIxen auf eine gut eingestellte PA zurückzugreifen. Da könntest du dann zumindest dafür sorgen, dass wenn der Hörer eine gut eingestellte Anlage hat, er auch eine gute Qualität hat (da in dem Fall keine großen Unterschiede zu hören sind). Verwendest du zum Mischen deine PC-LS wird der Hörer mit recht hoher Wahrscheinlichkeit nix tolles bekommen - auch wenn er vllt. eine 10000€ - Soundanlage hat.

    Hast du dazu jedoch nicht die Möglichkeit, würde ich auf möglichst gute Kopfhörer zurückgreifen - möglichst aus dem PA-Bereich. Da hast du dann keine Einbußen (klangliche ;) ) durch die Raumarchitektur, wie das bei allen Boxensystemen der Fall wäre.

    fu_mo