RAF - Gefangene

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RAF - Gefangene

    Hi
    Frage: denkt ihr das die noch einsitzenden RAF- Gefangene begnadigt werden sollten?
    Haben Sie genug gebüßt ,ihre Schuld beglichen oder zeigen Sie keine Einsicht und sind unverbesserlich?


    Ich denke Sie haben ihre Schuld an der Geselschaft abgebüßt .
    Sie sind heute andere Menschen als damals ,und kein Mensch sollte sein komplettes Leben hinter Gittern verbringen müssen, für Verbrechen die er in der Jugend begangen hat.
    Was meint ihr?
    Freu mich auf eure Beiträge!

    Gruß
  • *unauffällig auf anderen Thread verweiß*

    freesoft-board.to/f275/raf-zug…hristian-klar-205046.html

    Da würde das ganze auch schon angesprochen. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Es sitzen zur Zeit noch folgende RAF-Aktivisten / - Terroristen ein:

    1. Christian Klar, in Bruchsal
    Details zu ihm wurden wohl hinreichend erörtert (siehe Link von Mr, Anderson)

    2. Birgit Hogefeld, in Frankfurt/M.
    wurde erst 1993 festgenommen. Bei dem Einsatz starben übrigens ihr RAF-Kumpan Wolfgang Grams und ein GSG9-Mann. 1996 wurde sie zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Der Bundesgerichtshof hob zwar das Urteil 1998 auf, es wurde aber in einem neuen Prozess das selbe Strafmaß festgesetzt.
    Sie kann frühestens 2011 freikommen und wird damit wohl die letzte einsitzende RAF-Terroristin sein.

    3. Eva Sybille Haule-Frimpong, in Berlin
    Sie wurde zunächst zu 15 Jahren Haft verurteilt (1988) und danach nochmal zu lebenslänglich (1994), da ihr nach neueren Erkenntnissen die Beteiligung an Mordanschlägen nachgewiesen wurde. Sie wurde 1986 zusammen mit Christian Kluth und Luitgard Hornstein in Rüsselsheim verhaftet.
    Sie hat einen Antrag auf Entlassung zur Bewährung gestellt. Er könnte eine Freilassung zum 1.8.2007 bedingen. Wird wohl noch geprüft.

    @ mcm81:
    eine generelle Freilassung (Begnadigung) aller drei halte ich für falsch. Zu Christian Klar braucht man hier im FSB wohl kaum noch was schreiben, der Link von Mr, Anderson zeigt sowieso auf einen längeren Thread dazu! Die beiden Frauen haben eine ihrer Taten entsprechende Strafe erhalten und sollten diese auch absitzen.


    // EDIT: Ein Nachtrag:

    In 28 Jahren RAF-Tätigkeit kamen insgesamt auf beiden Seiten fast 50 Menschen um ihr Leben, die 5 Selbstmorde von Baader, Meinhof, Ensslin, Raspe und Schubert habe ich bewusst nicht hinzugerechnet. Beim Tod von Grams ist die Sachlage nach wie vor nicht eindeutig, ob Selbsttötung vorlag oder ob er durch die Einsatzkräfte erschossen wurde!
  • begnadigung für jemand der solche greueltaten verbracht hat?
    schließ mich mainz 05er an - die können froh sein dass es keine todesstrafe in unserem land gibt. verachtenswert wenn man betrachtet dass manche straftäter für einen einzelnen mord eine 15 jährige strafe bekommen und bei diesen gestalten jetzt shcon über eine freilassung gesprochen wird.

    ich bin "klar" dagegen! (wortspiel ^^)

    edit:

    gut dann switch ma eben zum anderen thread rüber :D
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Purple"]Du fehlst uns Laforge[/color] - [COLOR="Silver"]21.08.2004[/color]
    [COLOR="Purple"]Keine Straße ist lang mit einem Freund an deiner Seite[/color]
  • Wie gut das wir jetzt alles nochmals durchkauen, was im anderem Thread schon steht. :rolleyes:

    @ duplex, könntest du vielleicht beide Threads zusammenlegen oder den hier zumindest schließen, damit hier nicht noch einmal alles kommt?

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • @ Mr, Anderson:
    ich finde nicht, dass dieser Thread hier geschlossen werden sollte, eine Zusammenlegung wäre aber in Ordnung.
    Die Diskussion muss nicht unbedingt in die selbe Richtung wie bei Christian Klar gehen. Birgit Hogefeld hat, anders als Klar, in den Prozessen zum Ausdruck gebracht, dass die frühere Methoden der RAF inzwischen kritischer sah:

    Hogefeld 1995 beim Prozess schrieb:

    "Eine solche Aktion: 1985 hier einen einfachen GI der US-Armee zu erschießen, um an dessen Ausweis zu kommen, ist mit revolutionärer Moral und revolutionären Zielen nicht vereinbar. Ich denke, es ist falsch und ignorant, diese Aktion sozusagen als 'politischen Unfall' abzutun, wie wir das damals gemacht haben, denn in Wirklichkeit spiegelt sich in ihr die Denklogik wider, die unserem Politikverständnis und unseren Bestimmungen Mitte der 80er Jahre entsprach. (...) Wie konnte es dazu kommen, daß Menschen, die aufgestanden waren, um für eine gerechte und menschliche Welt zu kämpfen, sich so weit von ihren ursprünglichen Idealen entfernten?" (95er- Erklärung)
  • Wenn der Thread in eine andere Richtung geht, ist es natürlich schön und es gibt sicherlich noch einiges worüber man diskutieren könnte (auch wenn die meisten Standpunkte klar sind), ich finds nur bescheuert, das jetzt wieder lauter Idioten hier rumspammen müssen, das sie die am liebsten umbringen würden, ohne auch nur irgendwas zur Diskussion beizusteuern.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand