Ford Mondeo MK II Turnier Zentralverriegelung

  • Technik Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ford Mondeo MK II Turnier Zentralverriegelung

    Hallo liebe Board-Mitglieder!

    Ich fahre einen Ford Mondeo MK II /Baujahr 1998 und habe folgendes Problem mit der Zentralverriegelung.
    Also ganz am Anfang hat die Zentralverriegelung sich selbst betätigt, einmal im Stand (oh Gott der Schlüssel war noch im Zündschloss) und dann auch während der Fahrt wie von Geisterhand.
    Später hatte ich erst mal Probleme, da wenn z.B. die Beifahrertür vorher nicht von mir per Hand verschlossen wurde, die Servomotoren zwar schließen wollten, aber sofort wieder den Impuls zum Aufschließen erhielten.
    Also habe ich dann nur per Hand verschlossen was auch immer ging.
    Dann kam eine Zeit wo sogar alles wieder ging also per Schlüssel und ZV. Jetzt ist bei mir seit 3 Wochen die linke Fondtür nicht zu öffnen. Der Türgriff im Fahrgastraum steht nach innen (also wie verriegelt) und lässt sich weder von innen noch von außen öffnen, sprich die Tür ist blockiert.
    Ich habe bisher schon folgendes gemacht:
    1. Fahrzeugbatterie für längere Zeit abgeklemmt und auch die Schlüssel programmiert
    2. alle Steckverbindungen (Kabel in der Türsäule, Steckverbinder abgedreht mit Kontaktspray gereinigt)
    3. alle Kabelverbinder am Steuerteil Handschuhfach abgezogen überprüft wieder draufgeschoben
    4. alle Sicherungen (Motorraum und unter dem Armaturenbrett elektrisch überprüft)

    Also noch mal kurz die ZV geht!, aber die linke Fondtür ist blockiert und ich weiß nicht mal wie ich die gewaltsam öffnen könnte, da ich die Verkleidung nicht abschrauben kann.

    Wißt Ihr einen Rat? ich wäre Euch dafür sehr dankbar.


    Greetz Lexikohn
  • Als erstes würde ich das mal jemanden von Ford erzählen, oft sind solche markanten Fehler noch im Hirn gespeichert. Ich vermute den Fehler im inneren der Tür :D

    Zum öffnen fällt mir noch nix ein :)
  • besteht keine Möglichkeit die Verkleidung wenigstens halbwegs zu lösen in dem du den Sitz ganz nach hinten schiebst oder so ?
    ich würde sagen da ist was in der Mechanik defekt und hat sich verkeilt.
    wenn wirklich gar nichts geht versuch den Sitz auszubauen was besseres fällt mir jetzt leider nicht ein :(

    mfg coschi_112
  • Danke für Eure Posts,

    komme leider nicht an die Schrauben für die Innenverkleidung auch trotz Sitzausbau. Habe aber heute von Coschi nen guten Tip bekommen...ADAC anrufen..Auto geht nicht auf..und wenn die da sind ist eben nur noch die Eine total verschlossen. ´
    Kostet erst mal nichts und ist billiger als beim "Freundlichen".

    Danke nochmals, vielleicht hat noch irgendeiner ne Idee?

    Greetz Lexikohn!
  • Versuche den inneren Türgriff abzubauen, dann solltest du mit einer selbstgebauten Verlängerung an das Gestänge des ZV Motors kommen. So würde ich es machen...

    Ansonsten ist das ne typische Ford-Macke... Also ab zum Freundlichen...

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Zauber der Technik!

    Erst lies sich die Tür nun endlich mechanisch öffnen...heute morgen.
    Dann hat die ZV wieder mal nicht funktioniert und hat nur die beiden rechten Türen versucht zu schließen, die beiden linken waren ohne Kontakt zu Servomotor (typisches Klackern) und somit konnte ich nicht das Auto per ZV verrriegeln. Gerade jetzt vor 5 min. geht auf einmal wieder ALLES!
    Ich glaube ich habe einen Geisterford!

    Wie auch immer ich ahbe 230 Tkm auf dem Tacho, das Auto fährt wie am ersten Tag und ist sogar einigermaßen sparsam. Wenn da bloß die Geisterhand nicht wäre!!

    Also dann bis zur nächsten Aufregung...ich warte bis der neue Mondeo auf dem Markt ist...hoffentlich ohne Geisterhand!!!

    PS: Wie schließt man den Thread?

    Greetz Lexikohn