BIOS Passwort- BIN VERZWEIFELT - BITTE HILFE

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BIOS Passwort- BIN VERZWEIFELT - BITTE HILFE

    Hi

    Hab keine Ahnung was ich noch machen soll.
    Ich habe den Fujitsu Siemens Amilo Pi 1556.

    Ich haben mir einen BOIS Treiber runtergeladen (von Fujitsu Siemens Computers) und in auch installiert.
    Danach wurde das Notebook neu gestartet, doch beim hochfahren war plötzlich ein BIOS Passwort gesetzt. Jetzt kann ich nichts mehr machen. Hab schon nach Standart Passwörtern gesucht...
    Bin total verzweifelt, brauche das Notebook jeden Tag in der Schule, und das letzte mal als ich alles auf meine Externe Platte gesichert habe, ist schon lange her.

    BITTE UM HILFE.
  • schau mal in dem Readme zu der neuen Bios Version nach.
    Du kannst aber auch, wenn das nichts hilft einfach mal die Batterie auf dem Motherborad suchen und sie entfernen. Dann etwas zeit vergehen lassen (akku und Neztstecker natürlich auch entfernen) und dein Bios müßte in den Defaulteinstellungen sein.
    Da gab es auch noch die möglichkeit, einen jumper umzustecken, aber das geht bei meinem Notebook nicht, da es garkeine Jumper hat ^^
    Und wenn alle Stricke reissen, schreib dem Kundendienst eine freundliche Mail!

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • Ja das mit der CMOS Batterie ist ein wenig komliziert. Die is nämlich unter der Tastatur, und ausserdem is die Garantie sonst weg.

    Das mit dem Kundendienst hab ich auch schon versucht, doch die wissen seler nicht wirklich was los ist, was mich sehr wundert weil der Treiber schließlich von ihnen ist. Die sagen ich soll mit der Rechung nach Wien fahren und den entsperren lassenm, was sehr ungünstg ist weil ich nur jedes 2 Jahr nach Wien komme.
    Hab auch schon von tools gehört mit dem man das Pass weg kriegt, hab aber nichts gefunden was mit weiterhilft.

    ---------

    [EDIT]: Hab rausgefunden das es anscheinend gar kein BIOS Passwort ist.
    Hat der Kundendienst zumindest gesagt.
  • Es ist von phoenix.
    Leider kann ich nicht von Diskette oder anderem booten. Es geht einfach gar nichts.
    Wenn ich drei mal das falsche Pass eingebe steht "System disabled" und drunter die Nummer "09815".
    Wenn der treiber den ich runtergeladen habe funktioniert hat müsste es jetzt Version 1.19 sein.
  • Wie cleane ich das BIOS?

    Sie sitzen vor einem Rechner, wollen ins BIOS, aber keiner der oberen Masterkeys funktioniert. Nun gibt es keine andere Möglichkeit als das BIOS zu cleanen. Das können Sie auf 2 verschiedenen Wegen durchführen:

    1) BIOS per KillCMOS cleanen Diese Variante ist eindeutig die elegantere. Sie setzt allerdings voraus, das Sie noch booten können also nur nicht ins direkt ins BIOS kommen.

    1. Laden Sie sich das Tool KillCMOS herunter: Direct Download KillCMOS.
    2. Erstellen Sie eine normale MS-DOS Startdiskette (einfach in Eingabeaufforderung "format a: /s" eingeben) und kopieren Sie "KILLCMOS.COM" aus der heruntergeladenen ZIP-Datei auf die Diskette.
    3. Starten Sie den Rechner mit der Startdiskette und führen Sie "KILLCMOS.COM" aus. Das BIOS ist nun auf Standard (ohne Passwort) zurückgesetzt.

    Achtung: 1. KillCMOS wird vielen Antiviren-Programmen als Virus/Trojaner erkannt! Dieser Download ist aber 100% sicher und virenfrei! Da dieses Programm BIOS-Operationen ausführt welche auch BIOS-Viren nutzen, schlagen die Scanner vorsorglich Alarm.
    2. KillCMOS kann keine Hardwareschäden verursachen uns auch nicht Ihr BIOS beschädigen; es programmiert das BIOS auch nicht um, sondern setzt es lediglich auf Standard zurück!

    2) BIOS per Hardware cleanen Diese Möglichkeit funktioniert immer, ist aber umständlicher:

    Methode a) Schrauben Sie den Rechner auf und nehmen Sie die Batterie (normal eine Knopfbatterie mit etwa dem Durchmesser eines 10 Cent Stücks) vom Mainboard. Warten Sie nun ca. 1,5 Stunden (bei neueren Board kann es auch nur 5 bis 10 min dauern) und das BIOS ist clean.

    Methode b) Auf den meisten Mainboards gibt es auch einen Jumper den Sie umstecken können um das BIOS zu cleanen (Rechner muss unbedingt vom Stromnetz getrennt sein!). Welcher Jumper es ist, steht in der Mainboardanleitung. Wenn Sie diese nicht zur Verfügung haben, suchen Sie nach einem Jumper der mit CSMOS oder CCMOS oder CLEAR CMOS/BIOS oder ähnlichem beschriftet ist und setzen sie ihn für ein paar Sekunden um. Danach setzen Sie den Jumper unbedingt wieder auf die Standard-Einstellung (also auf "nicht clearen"), sonst kann das BIOS und somit der PC unbrauchbar werden.
  • Nein, "phoenix" is es leider nicht.:(
    Das mit der CMOS Batterie funktioniert auch nicht (hab sie die ganze Nacht heraußen liegen lassen).
    Ob es mit der Boot-Diskette geht,...naja. Zuerst mal hab ich kein Diskettenlaufwerk, aber ich hab ein tool gefunden mit dem man vom USB-Stick booten kann. Werde das mal probieren.
    Aber hängt das das wirklich mit dem BIOS zusammen hängt bezweifle ich,...denn daran ist 100%ig der Treiber schuld den ich installiert haben und das ist ja unmöglich das der ins BIOS rein geht,...
  • wenn nach dem Passwort gefragt wird, hast Du dann schon einmal auf OK geklickt ?.
    Also ohne Passwort weiter... .

    Es wäre von Vorteil, wenn Du ein Bild posten könntest, wie diese Passworteingabe aussieht.

    Was für ein Update hast Du installiert ?.
    Adresse !.

    Ansonsten versuche im Abgesicherten Modus ins OS zu kommen um den Treiber wieder zu deinstallieren.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • Die Pi-Serien lassen sich nicht einfach zurücksetzten, das PW ist im EEPROM gespeichert. FSC kann es entfernen, allerdings ist dies nicht ganz billig. Habe auch schon von nen paar Leuten gehört das nach einem BIOS-Update nen Passwort drin war.

    Ne Frage nebenbei, hattest Du die Festplatte evtl. mit einem Passwort geschützt?
  • Was is dieses FSC?? Ich hab aber bei Fujitsu Siemens angerufen und die haben gesagt das sie keine Passwörter vergeben und das da was anderes dran schuld is.
    Aber ich hab da ne Idee, weis zufällig wer ob man die Leute von Phoenix (von denen is das BIOS) irgedwie kontaktieren kann?

    P.S.: Nein ich hatte kein Festplattenpasswort
  • Jibbi schrieb:

    wenn nach dem Passwort gefragt wird, hast Du dann schon einmal auf OK geklickt ?.
    Also ohne Passwort weiter... .

    Es wäre von Vorteil, wenn Du ein Bild posten könntest, wie diese Passworteingabe aussieht.

    Was für ein Update hast Du installiert ?.
    Adresse !.

    Ansonsten versuche im Abgesicherten Modus ins OS zu kommen um den Treiber wieder zu deinstallieren.

    Bye
    ]!66!


    Ohne ein Pass einzugeben gehts nicht. Ich werde mich in den nächsten Tagen um ein Bild bemühen. Aber ich kanns dir ja erstmal beschreiben: Schwarzer Hintergrund Blaues Eingabefeld mit dem Text "Enter Password".

    Folgendes Update: "BIOS Windows Flash (EXE) v1.19" unter: support downloads.html Fujitsu Siemens Computers

    Das mit dem Abgesicherten Modus funkt nicht weil ich bis dort hin gar nicht komme.Ich kann nur eins machen und das ist F2 drücken um anschließend zur BIOS Passworteingabe zu gelangen.:(

    BlaBla05 schrieb:

    FSC = Fujitsu-Siemens-Corporation ... :) :D ;)


    Oh...:D...Danke
  • versuche es mal mit (am8888egh) natürlich OHNE Klammern.
    Sollte es nicht gehen, beim Hochfahren auf F11 drücken, dann sollte eine Passwort Abfrage kommen.

    EDIT:
    Also,,, das Passwort dient als Diebstahlschutz.
    Es sollte auf Deiner Rechnung, Papiere etc. des Laptops stehen, wenn nicht, dann muss Du mit der Rechnung zu einem Händler gehen, der kann Dir dann weiterhelfen.
    Kostet manchmal was. :(


    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.