Suche Digitalkamera bis ~650 Euro

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche Digitalkamera bis ~650 Euro

    Hi all,

    ich suche eine neue Digitalkamera. Hatte bisher immer die Canon EOS300D. Die ist mir aber mitlerweile zu groß und hat zu wenig Pixel.

    Ich suche eine Kamera, die mind. 8 Fach Zoom 7,2 Mio Pixel und einen Bildstabilisator hat.

    Wenn mehr geht ist besser...

    Sie sollte außerdem auch in dunkeln gute Bilder machen. Weitwinkel sollte auch bei mind. 28mm liegen. Ich selbst habe schonmal an die "Panasonic Lumix DMC-TZ3" gedacht. Sie kostet ca. 450 Euro. Ich wäre aber auch bereit noch was mehr auszugeben.

    Vielen Dank schoneinmal

    Grüße

    Halygally
  • hi!

    du sagst zu groß. heißt das, eine DSLR kommt nicht mehr in frage?

    die Lumix DMC TZ3 ist sehr gut, die Lumix DMC FZ 50 noch besser.
    nachteil:sie ist in etwa so groß wie eine DSLR, was bei hochwertigen objektiven aber die regel ist...

    also: suchst du eine kompaktkamera?
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • wenn du nicht unter 8fachen zoom willst, nimm definitiv die TZ3, die ist super!

    ansonsten kann ich dir noch die Canon Powershot G7 (6fach zoom) und die Sony DSC-T100 (5fach zoom) empfehlen...aber da die deine zoom-anforderungen nicht erfüllen, ist die Lumix wohl die beste wahl.

    EDIT:
    die Nikon Coolpix S10 ist mit ihrem 10fach zoom auch zu empfehlen, vor allem gefällt mir das "schwenkbare objektiv" (guck mal bei amazon)...leider gibts auch hier einen nachteil: lediglich 6 megapixel...
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • schau mal nach der Canon G-Reihe (g5, g7, etc)
    da könnte für dich dabeisein...

    von der Panasonic FZ50 würde ich abraten wenn man sich auc hnur etwas auskennt und auf bildqualität wertlegt... die hat ne interne "Bildverarbeitung" wo man einfach nur heulen wöllte...


    hmm oder Wenn doch ne DSLR dann würd ich mir mal Pentax Anschaun, die Bodys sind die kleinsten auf dem Markt und mit der Pencake Objektivreihe ist eine echte MiniDSLR zu basteln xD
  • Life_Mystery schrieb:

    schau mal nach der Canon G-Reihe.
    von der Panasonic FZ50 würde ich abraten wenn man sich auc hnur etwas auskennt und auf bildqualität wertlegt...


    erstens hab ich die G7 bereits erwähnt, zweitens hat die nicht genug zoom.
    und drittens:
    die bildqualität der FZ50 ist absolut top...
    lieber threadersteller, bevor du dir hier läuse ins ohr setzen lässt:
    geh in ein geschäft und überzeug dich selbst davon.
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • sry hatte keine zeit mehr in foren aktiv zu sein aber gegen diese aussagen muss ich mal was einwerfen:

    Trashmonkey schrieb:

    erstens hab ich die G7 bereits erwähnt, zweitens hat die nicht genug zoom.

    sry hab den zoom nicht beachtet


    die bildqualität der FZ50 ist absolut top...

    :löl:
    die hat soviel interne verarbeitung das jeder pixel 3mal bearbeitet wird ehe er auf dem speicherchip landet... die rauschunterdrückung ist n witz da sie einfach alle details im bild auch rausrechnet. die kontrast- sowie farbwerte sind ohne EBV von dieser Cam nicht zu verwenden :würg:

    naja wenn du das "top" nennst dann wünsch ich dir viel spaß...


    ps: ich hatte die FZ50. hab sie aber u.a. aus den oben genannten gründen innerhalb von 2 wochen wieder verkauft... dann kam als brighcam das vorgängermodell her (FZ30: bildqualit auch nicht sooo der hit aber wenigstens ohne diese sch**** rauschunterdrückung)...jetzt hab ich ne DSLR (Canon 400d) wo ich immer aufs neue über die tolle detailfülle der bilder staune - und das ist ja gerade erst das untere segment der DSLRs...
  • ich zitiere aus chip online, einem test zwischen der Panasonic Lumix DMC-FZ50 und der Sony Cyber-Shot DSC-H5:
    (klick mich)
    Die FZ50 erzielt mit ihrem 10-Megapixel-Sensor im Testlabor eine extrem hohe Auflösung von 2.211 Linien (nach ISO-12233-Standard). Zum Vergleich: eine gute 10-Megapixel-SLR wie die Canon EOS 400D löst etwa 2.000 Linien auf.


    Ein Problem der aktuellen 10-Megapixel-Sensoren ist das Bildrauschen – doch dank der sehr effektiven Rauschunterdrückung der Panasonic bleibt das Rauschen selbst bei ISO 400 gering.


    Die FZ50 und die H5 sind nicht nur die besten Megazooms, sondern belegen zugleich Platz 2 und Platz 3 in unserer Digicam-Bestenliste.


    Sowohl die H5 als auch die FZ50 überzeugen mit jeweils guter Bildqualität. Unter Tageslicht liefern beide Kameras natürliche Farben über das gesamte Spektrum hinweg. Bei der Automatik-Einstellung ist unter Kunstlicht der für die meisten Digicams übliche Rotstich nicht übermäßig stark; zudem erlauben beide Kameras Feintuning per manuellem Weißabgleich.


    ich habe auch sehr gute erfahrungen gemacht, der chip-test bestätigt meine einschätzung.
    die rauschunterdrückung ist bei dieser kamera wohl der einzige mangel, den kann man durch die "low"-einstellung und ein wenig erfahrung aber kompensieren...andere kameras haben weitaus mehr mängel.
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • jedem das seine... ich muss mich da nciht rumstreiten ;)
    und subjektive chip tests...? auserdem kanns du nciht bei einer DSLR verlgeichen die die je nach obtik anders auflösen... das kit löst zb. oft nur mit 1800L auf... ne gute L-Optik mit >3500....
  • Also bei einer Spiegelreflexkamera muß man auch sagen, um gute Ergebnisse zu erzielen sind auch gute Objektive notwendig. Jede DSLR ist immer nur so gut wie ihr Objektiv, da das Objektiv für vieles verantwortlich ist wie z.B. Auflösung, Vignettierung, Verzeichnung, .... ob gute Ergebnisse bereits bei offener Blende wie z.b. f 3,5 (Blende) erziehlt werden usw.... Der Body ist natürlich für Faktoren wie Bildrauschen usw. verantwortlich.....

    Für super Fotos könnte ich da die Sony DSC-R1 empfehlen, sie hat 10MP, Carl Zeiss Objektiv mit einem Brennweitenbereich im Kleinbildformat von 24-120mm. Sie ist zu einem Preis von ca. 600-700 Euro zuhaben.

    Und wer auf erstklassige Bilder setzt dem würde ich von einer Super-Zoom abraten, da ein so langer Brennweitenbereich keine guten Ergebnisse liefern kann konstruktionsbedingt, ähnlich der Objektive für DSLRs.
  • Trashmonkey schrieb:

    die bildqualität der FZ50 ist absolut top...


    Kann jeder so sehen wie er will, geb mal bei google "Aquarell FZ50" ein...

    Die Rauschunterdrückung arbeitet so extrem das es nicht mehr schön ist und wenn man das Teil schon als Aquarell-Knipse weitläufig im Internet bezeichnet dann ist sowas nur noch schlimm...

    PS: CHIP-Tests sind der völlige Müll weil die keine Ahnung haben und und bei diesen Tests die Firmen gewinnen die am meisten Werbung schalten... Ist leider so! Halte Dich an unabhängige, seriöse Tests von privaten Usern. Sowas findest Du über gute Fotoforen wie penum.de , digitalkamera.de ;)
  • gambrinus schrieb:

    Kann jeder so sehen wie er will, geb mal bei google "Aquarell FZ50" ein...

    Die Rauschunterdrückung arbeitet so extrem das es nicht mehr schön ist und wenn man das Teil schon als Aquarell-Knipse weitläufig im Internet bezeichnet dann ist sowas nur noch schlimm...

    PS: CHIP-Tests sind der völlige Müll weil die keine Ahnung haben und und bei diesen Tests die Firmen gewinnen die am meisten Werbung schalten... Ist leider so! Halte Dich an unabhängige, seriöse Tests von privaten Usern. Sowas findest Du über gute Fotoforen wie penum.de , digitalkamera.de ;)


    meine worte xD
  • gambrinus schrieb:

    CHIP-Tests sind der völlige Müll weil die keine Ahnung haben und und bei diesen Tests die Firmen gewinnen die am meisten Werbung schalten... Ist leider so!


    eigentlich isses ja nicht wert darauf zu antworten, aber: blödsinn.
    chip hat ahnung, und sie bewerten schließlich nicht nach subjektivem gutdünken, sondern nach fakten, wie zb dem rauschverhalten bei iso 1000, der einschaltzeit, etc...das sind 2 beispiele von tausenden...wenn es um solche fakten geht, kann eine zeitschrift, eine person, wie auch immer, nicht lügen und sagen: "doch, die kamera ist super!", obwohl die kamera scheiße ist...andersrum isses genauso...fakten sprechen eben für sich selbst...wenn du aber weiter in deiner klaeinen welt mit verschwörungstheorien leben möchtest, bitte sehr...ich bin da eher realist
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Würde einen Blick auf die neuen DSLR-Pentaxen werfen :)
    K100D oder K10D (beide) mit Stabi im Gehäuse - will heissen du hast damit jegliches Objektiv ohne Zusatzkosten stabilisiert.

    Die K10D ist wirklich ein tolles Werkzeug für den ambitionierten Fotografen - Gehäuse staub und Spritzwasserdicht, Edelstahlchassis, einfach mal den Body anfassen wie er in der Hand liegt und wie er sich anfühlt - der Sucher ist ohnehin Spitzenklasse.

    Weitere Infos zu DSLR-Cams findest du auch hier.

    Gruß, Padova
  • @Trashmonkey: warum willst du eher auf umstrittene* Tests als auf Erfahrungsberichte vertrauen???

    *und ja CHIP ist umstritten! frag auch mal nur einen Händer im Fotomarkt und du wirst auch von anderen Leuten diese aussagen hören...

    [joke]
    ach ja: auch paranoide haben feinde ;D
    [/joke]
  • erfahrungsberichte sind auch was anderes als tests, in denen mit computern daten ausgelesen werden...ich fotografiere seid 4 jahren und weiß wovon ich rede:
    vignettierung, rauschverhalten, allsowas kann man mit pcs festhalten und veröffentlichen...finde mal einen privatanwender der das kann...genau deswegen muss man auch unterscheiden...ob ein chip.redakteur nun eine kamera als seine lieblingscam kürt und der test einen subjektiven stich bekommt tut nichts zur sache: man hält sich an daten, an fakten, vergleicht diese dann mit anderen cams...
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • glaub ich ich fotografiere auch schon lang genug und auch teilweiße geschäftlich... ich weißt mittlerweile wies in der branche zugeht und kann dir sagen, dass "Objektivität" bei Medien (wozu auch testberichte und so gehören) alzugern Beschönigt wird.
    und privat kann man sehr wohl verlgeiche anstellen... okay nicht im 1% bereich aber das vorhandensein von rauschen oder eben nichtvorhandensein lässt sih auch als normalsterblicher gut sehen, ebenso sind farbwiedergabe und deteilgrad für einen geübten blick schnelle vergleiche möglich.

    und welche marke also nachher bevorzugt wird und dann also vom kunde gekauft wird ist keine reine subjektivität mehr...

    ps: ich halte hier grad die neue CHIP in der hand mit ihren nachtests wegen einer "umstellung des testverfahrens"... eine Nikon D2x ist mit 12Punkten (!) abstand auf platz eins.. überall 100P obwohl die deutlichen bedienschwächen und abstriche in der bildqualität vermerkt sind.... ach und canon ist natürlich gaaanz weite hinten, hinter Sony, Panas.,... wundert mich nicht da das bei CHIP immer so ist...

    ---

    b2t: Halygally hast du eignetlich schon eine entscheidung getroffen?
  • eigentlich wollte ich mich aus der besserwisser-runde hier raushalten, aber ich hab mich umentschieden:

    wenn du mit der lumix fz50 die bilder im format "raw" schießt, gibt es ÜBERHAUPT KEINE interne verarbeitung der bilddaten...
    ich kenne im moment kein vergleichbar gutes modell wie diese kamera, solltest du dich noch nicht entschieden haben: nimm diese
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Digital Kamera

    :D Moin,in den bisherigen Threads wurde immer nur auf die Verarbeitung des Lichts durch die Chips hingewiesen.Ein nicht zu verachtender Punkt sind und bleiben die Objektive.Mit der LZ 50 von Panasonic kannste nix falsch machen.Der Name Leica spricht für sich.Man sollte auch nicht zu viel Wert auf die Menge der Pixel legen.(5 Mega sollten es schon sein)Die Chips in den Kompaktkameras sind (fast)alle gleich gross,bleibt die Frage wie man auf so einen kleinen Chip 8 Megapixel bekommt.Wird nur umgerechnet (Interpoliert)und die Werbung geht auf:D :D :D
    MfG strabfreak
  • sehe ich auch so...möchte man einen qualitativ gleichwertigen zoom für eine dslr, muss man schon mehr als 1000 euro hinlegen.
    beispiel canon: kitobjektiv fällt raus, weil qualitativ unter der lumix.
    also:
    das 24-70 für 1300 euro
    plus
    70-200 für 700 euro (bzw 2000 euro für das stabilisierte, die fz50 ist stabilisiert)
    und dann noch das 100-300er von canon für 400 euro, welches schlechter als das von der lumix und NICHT stabilisiert ist, nichtmals die 420 von obengenannter erreicht.
    man könnte auch direkt, um einen passenderen vergleich zu haben, das stbailisierte 28-300mm von canon nehmen: für 2900 euro...
    nimm die lumix, mehr kamera gibt es nicht für das geld...und da man eh in "raw" fotografieren sollte, damit eine vernünftige nachbearbeitung gewährleistet ist, stellt die interne verarbeitung der kamera kein problem dar.(und wieder: ich perönlich sehe darin eh kein problem)

    versteh mich nicht falsch: eine dslr ist besser...nur ist sie auch entsprechend teurer...in der preisklasse, in der sich die lumix bewegt, bist du mit ebendieser blendend aufgehoben...

    ps: ich glaub diese unterhaltung führt ins nichts, der threadersteller hat sich schon lange nicht mehr blicken lassen
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Hallo ich hab die Canon 350 D bei Brell in Bonn gekauft. Zusammen mit einen Macroobjektive und Tragetasche. Bis jetzt hat jedes Photo super hingehauen, bin total begeistert. Wenn Du magst kannst Du dir ja mal ein Paar Photos von mir anschauen. screy.smartspace.de

    Mit freundlichen Grüßen
    The Man of Silence
  • Also ich habe mir die FZ50 gekauf! und bin helle best damit zufrieden.. hier ein beispielfoto das ich bei einem VLN rennen aufgenommen habe.. entfernung ca. 80m



    und das alles ohne Objektiv wechsel!
    ich könnt hier auch eins in orginal grösse postnen.. das hätte den 3648 x 2736 pixel.. und 3,21mb