Wehrdienst

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    am 22.03. wurde ich T2 gemustert.
    Kurz zu meiner Situation: habe seit 1.2. einen unbefristeten arbeitsvertrag. nun möchte ich aber gerne verweigern und habe die KDV auch schon geschrieben. nun meine frage.sollte ich diese jetzt schon abschicken oder liebe warten, bis mein einberufungsbescheid evtl. kommt???

    wenn ich ihn nocht nicht abschicke und auf meine einberufung warte, könnte es ja sein, dass ich evtl. garnicht gezogen werde, viellt auch noch 1 jahr zurück gestellt werde?`

    2. wenn ich meine KDV nun abschicke und sie anerkannt wird...bedeutet dies, dass dann mein zivildienst 100 pro beginnt???

    habe leider keine ahnung, wie ich mich jetz verhalten soll

    wäre für hilfe dankbar

    mfg ventur@86
  • Warte am besten bis auf deine Einberufung und schicke dein Kriegsdienstverweigerungsantrag erst dann ab. Wie du schon sagtest, weiß man nie wann man und ob man gezogen wird.
    Außerdem, wenn man den Kriegsdienstverw.-antrag abgeschickt hat und alle 2 Tage beim Amt für Zivildienst nachhackt, dann dauert das ganze Vorgen bis zur annerkannten Verweigerung 14 Tage. und dann hast du ca. 6 Monate um dir ne Zivistelle zu suchen. Bis dahin kannst du arbeiten, danach muss dich dein Betrieb zurück stellen, bis der Zivildienst abgeleistet ist.
    Danach kannst du wieder arbeiten gehen.

    So ist es derzeit bei mir :)
    [SIZE=3]mojn[/SIZE]
    [SIZE="2"]Meine Upps: LaFee[/SIZE]
  • Moin Moin,

    als ehemaliger SaZ und den Erfahrungen aus dem Freundeskreis kann ich dir nur empfehlen erstmal ab zu warten. Und ausserdem wird im Moment sowie so irgendwie nur jeder 4 gezogen. Wenn was kommst, kann sich erstmal dein Firma auf die Hinterbeine stellen, und im Fall des Falles kannst du dann immer noch deinen KDV einreichen, auch noch in den ersten Wochen der AGA..Darfst nur keine Waffe in die Hand nehmen..

    Mfg
    o.dean
  • Ich weiß ja nicht ob es noch hilft, aber Ich kenne viele die keinen Wehrdienst machen wollten die sind zur einer Hilfsorganisation gegangen wie Johanniter usw.
    und haben dort ihre Dienstjahre auf einer Arschabcke abgesessen und haben zusätzlich noch Ausbildungen genossen bis hin zum Rettungsassistenten.
    Meine Kumpels hatten immer viel Spaß dort oder du gehst zur einer Freiwilligen Feuerwehr da hast du auch immer Spaß und viel Action.
    Wenn du dich schnell einschreibst dann machen die HiOrgs dann schnell was für dich so das du nicht zur Größten deutschen Trachtengruppe musst.
    gruß
    Psxbeamer