Wlan-Lösung gesucht

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wlan-Lösung gesucht

    Hallo,

    ich fahre zwei Wochen in Urlaub und zwar in ein Hotel, wo wir ein Apartment besitzen. Dort wird für die Gäste W-Lan angeboten, allerdings reicht das angeblich nicht bis in das 6. Stockwerk. Unser Apartment liegt sehr grob geschätzt 60-70 Meter vom Sender entfernt, allerdings liegen dazwischen Betonwände und -Böden(Glaube ich.. ist spanisch, auf den Kanarischen Inseln, also kp wie das da verbaut ist ^^).
    Jetzt heißt das meiner Meinung nach ja nicht, dass das Signal im 6. Stock gänzlich verschwunden ist, sondern nur noch sehr schwach ist. Könnte man das dann nciht mit einem sehr empfindlichen wlan-stick empfangen? Ich hab bei Mediamarkt einen Stick von hama gesehen der angeblich ne Reichweite von 800m in freien hat. Der müsste dann doch auch entsprechend empfindlich sein, oder?
    Oder was gäbe es denn sonst noch für Lösungswege? Wir sind relativ dicke mit dem Verwalter da, also könnten wir den auch bitten irgendwie nen Verstärker oder sowas aufzustellen oder sowas. Allerdings weis ich nicht, ob und wie das gehen soll..
    Kp... Hilfe bitte ^^
    Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • hm, bisher hab ich nur so Empfänger als SB Sticks fürn Laptop gesehen... da is nix mit Antenne anschließen :/
    Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • Also ich kann nur selbstgebauen W-Lanantennen empfehlen! Anleitungen gibt es massig im Internet und die die dinger sind Spitze!

    Habe selbst eine und als ich mal im Internat gewohnt habe und dort das internet pro minute 2Cent kostete hab ich mir das Ding gebaut und hab mich in ner Straße sie hinter einem Häuserblock lag in ein freies W-Lannetzwerk eingewählt.
  • blubber1234 schrieb:

    Also ich kann nur selbstgebauen W-Lanantennen empfehlen! Anleitungen gibt es massig im Internet und die die dinger sind Spitze!

    Habe selbst eine und als ich mal im Internat gewohnt habe und dort das internet pro minute 2Cent kostete hab ich mir das Ding gebaut und hab mich in ner Straße sie hinter einem Häuserblock lag in ein freies W-Lannetzwerk eingewählt.

    reicht es, wenn ich so ne antenne an den laptop anschließe, oder muss auch eine an den router?
    Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • dagod schrieb:



    Dazu würde ich an ehesten tendieren, allerdings würde ich mir noch primär/zuzüglich eine gescheite Antenne zulegen - damit kann man eine Signalverstärkung von 14dBi problemlos erreichen...


    dagod schrieb:

    oder werden diese an Laptop oder Router angeschlossenen?


    Der Booster wird an dem Antennen-Anschluß der WLAN-Karte (des Laptops) gesteckt, die Antenne wird dann an den Booster angeschlossen.

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Liberty Valance schrieb:

    Der Booster wird an dem Antennen-Anschluß der WLAN-Karte (des Laptops) gesteckt, die Antenne wird dann an den Booster angeschlossen.

    Gut, dann wird also das Signal, das die Antenne sendet verstärkt. Das beeinflusst ja aber nicht die Reichweite des Router. Erkennt der Booster denn auch das schwache Signal vom Router und frischt dieses auf?
    Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • hallo

    du könntest natürlich auch hingehen, dir einen repeater/access point (bzw. wlan router mit repeater-funktion) kaufen und den im 3. oder 4. stock in eine besenkammer stellen.
    das bedeutet zwar, daß die übertragungsgeschwindigkeit darunter leidet, aber das ist immer noch besser als GAR KEIN internet...
    Interpunktion und Orthographie dieses Post`s sind frei erfunden.
    Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
  • dagod schrieb:

    dann wird also das Signal, das die Antenne sendet verstärkt.


    Nope! Der Booster arbeitet bidirektional, d.h. er verstärkt sowohl das gesendete, als auch das empfangene Signal. Desgleichen ist es mit eine gescheite Antenne. Auch diese arbeitet bidirektional.


    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • igniton schrieb:

    hallo
    du könntest natürlich auch hingehen, dir einen repeater/access point (bzw. wlan router mit repeater-funktion) kaufen und den im 3. oder 4. stock in eine besenkammer stellen.
    das bedeutet zwar, daß die übertragungsgeschwindigkeit darunter leidet, aber das ist immer noch besser als GAR KEIN internet...

    Kannst du da einen guten empfehlen? Hört sich nämlich einfach an

    Was wäre denn insgesamt die bessere bzw auch sicherere Lösung? Booster +Antenne oder Repeater ?
    Die voluminöse Expansion subterrarer Agrarprodukte ist reziprok proportional zur intelektuellen Kapazität ihrer Produzenten.
    [COLOR="Silver"]__________________________________________________
    [/color][SIZE=1]Geändert von dagod (übermorgen um 16:09 Uhr).[/SIZE]
  • mir persönlich würde die idee mit den antennenbesser gefallen - das problem daran ist, daß du dann eben eine art richtantenne hast.
    somit können dann unter umständen andere hotelgäste nicht mehr surfen.

    die idee mit dem repeater ist einfacher und auch für die anderen gäste der oberen etage interessant (vielleicht kauft der eigentümer des hotels ja sogar das gerät, weil erden anderen damit auch i-net bieten kann).
    das problem ist, daß sich die geschwindigkeit dadurch (fast) halbiert ...

    einen empfehlen ?!
    nicht wirklich - es kommtja auch drauf an:
    wenn du ihn selbst kaufen mußt soll es vermutlich etwas günstiges sein.
    wenn der chef ihn kauft (und der kann ihn absetzen) wohl ruhig etwas teurer.


    anschauen kannst du dir ja den hier mal (wobei ICH nicht auf siemens stehe) :
    Amazon.de: Siemens Gigaset WLAN-Repeater 108, 3 in 1, Repeater, Access Point, Ethernet Adapter: Computer & Zubehör


    d-link finde ich noch grausiger :
    D-Link 54 Mbps WLAN Repeater, DWL-G710/E bei Mercateo günstig kaufen


    für den hotelchef wäre vielleicht dieser interessant :
    Amazon.de: Cisco Systems Aironet 1100 Access Point Fast 1xRJ45 2.4GHz 54Mbps: Computer & Zubehör


    du kannst aber auch in den computerladen deines vertrauens gehen und nach einem normalen wlan-router mit repeaterfunktion fragen.
    mein Siemens Gigaset SE515 dsl kann das auch ...

    ... was im übrigen KEINE KAUFEMPFEHLUNG sein soll !!!
    ich stehe auf avm - aber dafür hat damals das geld nicht gereicht :D

    naja, schau halt, was du bevorzugst .
    wäre nur schön zu erfahren, für WAS du dich nun letztendlich entschieden hast
    Interpunktion und Orthographie dieses Post`s sind frei erfunden.
    Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.