CPU Kühler & Kratzer ? Hilfe...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • cpu kühler + kratzer ?? hilfe

    Hallo Leute,
    ich hab folgendes Problem:
    ich hab mir vor kurzem einen Athlon XP mit 1,4 Ghz und dazu einen Coolermaster 1900+ Kühler gekauft!
    so jetzt weis ich dass ich die vorhandene schicht auf dem Alugerippe vom Kühler entfernen muss ! Dabei sind jetzt aber leichte Kratzer auf dem "Kühlerspacer" entstanden ! Natürlich verwende ich jetzt eine Wärmeleitplaste - doch machen die Kratzer trotzdem was ???
    Oder machen die Kratzer nichts da man ja die Plaste verwendet ??
    danke für eure Hilfe
  • kommt drauf an wie gross die Kratzer sind...
    Ich bin zwar kein Experte aber die Kratzer sind sicher schlecht, auch wenn du Wärmeleitpaste dazwischen hast (man soll ja davon nur ganz wenig verwenden)
    Meiner Meinung nach sind die Kratzer sicher nicht von Vorteil....
  • Hi

    also die kratzer amchen ansich nix,es sei denn die sind so tief,das ein großer holraum zwischen dem die und dem kühler entseht,den man auch ent mit wärmeleitpaste ausgleichen kann.....setzt das ding eifnach mal druff und schmeir davor die w#remeleitpaste drauf,wenn die wärmeleitpaste sich gut verteil aht und keine holräume enstehen ,dann ist das echt kein problem!!!!

    also mach dir net in die hose,wenn du wüsstest was mir schon alles mit nem kühler passiert ist *g*

    mfg

    Nobody2k
  • Hi,

    schliesse mich Nobody2K an.

    Die Paste dient ja auch dazu, unebenheiten auszugleichen.
    Wenn die Kratzer nicht zu tief sind, sollte es keine probleme geben.
    Verwende aber dann zur Sicherheit vernünftige Paste, wie Artic Silver oder so.
  • LOL Wenn was von der Platine abbricht gehe ich mal davon aus, daß das sehr schlimm ist. Ob es wirklich schlimm ist, kannst Du leicht selber feststellen. Du mußt nachsehen, ob auf dem abgebrochenen Stück Leiterelemente zu finden sind.

    Wenn dort welche sind, kann es sein, daß das Board trotzdem läuft. Ich würde es trotzdem wegwerfen und ein neues kaufen. Es ist möglich, daß weitere Defekte langsam und verspätet auftreten.

    Da sag ich nur, ein neues Board ist billiger als ein kompletter Rechner. Es wäre doch schade, wenn CPU, RAM oder Einbaukarten in Mitleidenschaft gezogen werden. Laufwerke (z.B. Festplatten, CD-Laufwerke) dürften nicht darunter leiden. Eine Garantie dafür gibt es aber auch nicht.

    Ein Board für einen Pentium3 kann man bereits ab ca 100€ kaufen. Es nimmt wahrscheinlich nur noch etwas Zeit in Anspruch eines zu finden, wenn Du ein Slot 1-Board benötigst.
  • also ich würd sagen wenn man net genau weis was man machen muss dann sollt man des rumgebastel lieber lassen *g* ich weis was ich sag. hab ja leider mein alten pc a bisserl naja, hmm.. ehm... :) zerlegt
  • ich schätze Du hast da keine wirklich fetten Kratzer dran, das macht also nichts...
    Kannst ganz einfach testen ob die Kratzer zu groß sind:
    Streiche ein wenig von der Wärmeleitpaste auf den Prozessor, so wie man das halt macht. Nicht zuviel nicht zu wenig.
    Jetzt jetzt du den Kühler einfach mal drauf und drückst ihn ein wenig an (noch nicht festmachen!).
    Nimm den Kühler jetzt wieder runter und schau nach ob die Wäreleitpaste auf dem Kühler klebt. Wenn die umrisse des Dies (Prozessorkern auf den die paste aufgebracht wird) sehen kannst ist das mit den Kratzern kein Problem. Sollten allerdings zwischen der Paste auf dem Kühler freie Stellen sein, hast du ein Problem. entweder mehr leitpaste an dieser stelle verwenden ode nen neuen Kühler kaufen...