Probleme beim Booten

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probleme beim Booten

    Hallo.

    Da mein Windows XP ein paar Macken hat, dachte ich mir, dass ich formatiere und Windows XP neuinstalliere.
    Doch wenn ich die Original Windows XP CD oder die Windows XP CD mit SP2 einlege und davon booten will, kommt immer eine Fehlermeldung:

    Im oberen DVD - Laufwerk: Boot from ATAPI CD ROM:

    Im unteren CD Brenner: Boot from ATAPI CD ROM: Failure


    Die Bootreihenfolge ist: CDROM, HDD 0, nichts,
    auch wenn ich CDROM, CDROM, CDROM als Variante nehme pasiert nichts.

    Was mir außerdem im Bios aufgefallen ist, ist dass meine Laufwerke/Festplatte nicht erkannt wird.
    IDE Primary Master Press Enter 40983 MB manchmal sogar NONE
    IDE Primary Slave Press Enter NONE
    IDE Secondary Master Press Enter NONE
    IDE Secondary Slave Press Enter NONE

    Wie kann ich das Problem lösen, dass die Laufwerke erkannt werden und dass ich endlich von der CD booten kann?

    gruß pascal1
    ***************************************************
    PC Konfiguration
    WinXp + SP2
    PIII 800MHZ
    512 MB Arbeitspeicher
    40GB Festplatte
    RIVA TNT2
  • Was hast du für ein Mainboard, und was für ein Bios?

    Wenn du das gleiche Bios wie ich hast, wüsste ich woran das liegen könnte.

    Sonst kannst du ja noch ausprobieren, die jumper aus den Laufwerken zu entfernen. (Hilft manchmal)

    Oder nur ein Teil einzubauen und gucken ob er wenigstens das erkennt...nicht alle Teile aufeinmal.

    greetz
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"][FONT="Lucida Console"]Last Uploads:(Online)[COLOR="Black"]|#Movies[/color]|#Games[COLOR="Black"]|[/color]#Mp3[COLOR="Black"]|[/color]#Appz[/font][/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][FONT="Lucida Console"]Die Roadrunner United Crew sucht noch Fill0r, haxx0r und Scann0r![/FONT][/SIZE]
  • Hi

    Also ich habe ein MSI MS-6323 Mainboard

    BIOS Typ: Award Modul
    Award BIOS Typ: Award Modular BIOS v6.00PG
    Award BIOS Nachricht: W6323F1 v1.4 092700
    Datum System BIOS: 09/27/00
    Datum Video BIOS: 07/31/99
    ==============================
    Ich habe die IDE Kabel noch einmal überprüft und ausgewechselt.
    Ich habe die Laufwerke auch einzeln getestet, doch im BIOS werden sie leider nicht erkannt.

    Ab und zu wird noch nicht einmal die Festplatte im BIOS erkannt.
    Wenn ich boote, dann dauert das Detecting IDE drives
    manchmal sehr lange, jedoch werden die beiden CD Laufwerke immer erkannt, was bei der Festplatte nicht immer der Fall.
    Außerdem ist die macht die Festplatte beim "Detecting IDE drives" sehr komische Geräusche seit kurzem, doch den Sound anhängen geht hier leider nicht. Müsste ich verschicken, wenn es sich jemand anhören möchte.

    Manchmal bekomme ich den Fehler:
    Boot from ATAPI CD ROM: Failure
    DISK BOOT FAILURE, INSERT SYSTEM DISK ND PRESS ENTER
    Obwohl ich in der Bootreihenfolge HDD-0 und HDD-1 hatte, sprich kein CDROM


    mfg pascal1
  • pascal1 schrieb:

    Ab und zu wird noch nicht einmal die Festplatte im BIOS erkannt.


    Mal eine ganz dämliche Frage: Wie alt ist deine BIOS-Batterie? Falls sie älter als 3 Jahre ist: Neue kaufen und einbauen - dann dürfte höchstwahrscheinlich der Fisch damit geputzt sein.


    Und wenn Du uns auch noch die Marke deiner HD mitteilst, dann könnten wir dir BTW den entsprechenden Hersteller-Tool auch noch nennen, um besagte Platte mal eingehender zu untersuchen...

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Hi Liberty Valance

    Also ich habe den PC seit dem Jahr 2001 und bisjetzt nicht gewechselt.
    Falls die CMOS Batterie leer sein sollte, müsste ich nicht eine Fehlermeldung bekommen wie "LOW BATTERIE" ???

    Zur Festplatte:
    Es handelt sich dabei um eine Maxtor 64098J4 von der Festplattenfamilie
    Diamond Max VL40.

    Treiberdatum: 01.07.2001
    Treiberversion: 5.12535.0

    Falls ihr noch irgendwelche Daten braucht ruhig fragen

    mfg pascal1
  • pascal1 schrieb:

    Also ich habe den PC seit dem Jahr 2001 und bisjetzt nicht gewechselt.


    Dann dürfte die BIOS-Batterie, in der Regel eine CR 2032, aber so ziemlich ausgelutscht sein...


    pascal1 schrieb:

    Falls die CMOS Batterie leer sein sollte, müsste ich nicht eine Fehlermeldung bekommen wie "LOW BATTERIE" ???


    Wovon träumst Du Nachts? Hat dein BIOS etwa ein Ladezustand-Anzeigegerät? :weg: Der versucht zu retten, was noch zu retten ist, lädt die Defauft-Werte und hofft dann das Beste. Inzwischen dürfte auch dies nichts mehr helfen. Daher erkennt er die vorhandene Hardware nicht mehr korrekt. Nach 3 Jahren gehören die Teile schlicht ausgetauscht.

    pascal1 schrieb:

    Zur Festplatte: Es handelt sich dabei um eine Maxtor


    PowerMax ist dann dein Freund. Das ist BTW ein DOS-Tool.

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Ok, dann werde ich erst einmal die Batterie austauschen und mal schauen ob dann alles wieder in Butter ist.

    Das Tool PowerMax, kann ich zurzeit nicht verwenden, da mein Diskettenlaufwerk nicht mehr funktioniert und das Programm bei der Installation eine Bootdiskette erstellen will.
    (Puh, wenn das mal keinen schlechten Eindruck vermittelt :D )

    Deshalb habe ich es mit den "Seatools for Windows" probiert, doch leider spuckt der mir keinerlei Informationen aus.
    Habe deshalb die Festplatte einem Freund gegeben, der sie für mich unter die Lumpe nimmt.

    Und das mit dem "Low Batterie". Irgendwo habe ich es aber mal gehört, aber warscheinlich in einem anderen Kontext.

    Da ich ab Montag außer Haus bin, werde ich nächste Woche von Berichten, an was es lag.

    Achso, nochwas:
    Habe in einem anderen Forum gelesen, dass man mal auf die Kondensatoren gucken sollte, ob sie aufgebläht sind oder sonst irgendwie anders aussehen.
    Ich konnte feststellen das bei zwei Kondensatoren auf der Oberseite etwas schwarzes austritt, warscheinlich Elektrolyt.
    Als ich es angefasst habe, ist die schwarze Kruste abgegangen.
    Hört sich gruselig an:confused:


    mfg pascal1
  • pascal1 schrieb:

    Das Tool PowerMax, kann ich zurzeit nicht verwenden, da mein Diskettenlaufwerk nicht mehr funktioniert und das Programm bei der Installation eine Bootdiskette erstellen will.


    Die Ultimate Boot CD 3.4 ist ebenfalls dein Freund.


    pascal1 schrieb:

    Habe in einem anderen Forum gelesen, dass man mal auf die Kondensatoren gucken sollte, ob sie aufgebläht sind oder sonst irgendwie anders aussehen.


    Jeah! Die sog. schwangeren Elkos...

    pascal1 schrieb:

    Ich konnte feststellen das bei zwei Kondensatoren auf der Oberseite etwas schwarzes austritt, warscheinlich Elektrolyt.


    Das deutet auf eine mangelhafte Kühlung hin. Hat aber mit dein Ursprungsproblem nicht zu tun. Eventüll solltest Du mal darüber nachdenken, dir mal wieder neue Hardware zuzulegen. Dein [email protected] ist ja nicht gerade ein junger Wilder oder sowas...

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.