Erkältungsmittel machen süchtig

  • geschlossen
  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erkältungsmittel machen süchtig

    Erkältungsmittel machen süchtig

    Ein chronischer Schnupfen sollte nicht dauerhaft mit Nasentropfen oder -sprays behandelt werden, da sich daraus eine Abhängigkeit entwickeln kann. Die Sprays müssen dauerhaft genommen werden, eine psychische Sucht mit Euphoriegefühlen entsteht dabei aber nicht.

    Weiter mit Lippenpflegestiften usw hier

    Ich fand das sehr Interessant.
  • :eek: wow.. hätt ich nicht gedacht!
    naja gut, dass ich so zeug nicht nehme :) n paar tassen tee und das gibt sich von alleine! :D
    hmm aber ich kann mir das schon denken.. jeder kennt doch bestimmt das gefühl, wenn eine verstopfte nase wieder frei wird (also der zeitpunkt) .. das is ein geiles gefühl.. und man denkt sich: endlich wieder frei durchatmen.. :D
    aber bei husten oder halsschmerzen auch? hmmmh glaub in manchen hustensäften ist alkohol.. vielleicht liegts ja daran ^^

    mfg SusHa
  • Hey,

    ich war selber mal ne Zeitlang Nasenspray "abhängig" wenn man das so nennen kann ! In dieser Zeit hab ich pro Woche schon so nen Sprayfläschen Nasic verbraucht ! Wie SusHa schon sagte das Gefühl wenn die Nase wieder frei wird ist echt geil ! Es fängt dann halt an wenn man wirklich Schnupfen hat und irgendwann hat man dann das Gefühl das die Nase ohne das Zeug immer zu ist ! Naja ich denke nicht das es wirklich eine Sucht ist, also zumindest nicht zu vergleichen mit Nikotinsucht etc. denn wenn man dann 2-3 Tage mal die Finger davon lässt dann kommt man auch wieder ohne klar !

    MfG
    so far...
  • Mhm doch, hab ich auch schon gehört.. hat mir ein Arzt vor gewarnt, von wegen man solle das nicht länger als 5 Tage am Stück (oder so) nutzen.. steht auch bei der Beilage drin.

    Wobei ich sagen muss, so toll finde ich das Gefühl vom Nasenspray nicht, als das ich darauf abfahren könnte :D ;) (scherz, mir ist schon klar, dass Sucht was anderes bedeutet)
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • Wobei ich sagen muss, so toll finde ich das Gefühl vom Nasenspray nicht,
    Das ist genau das Problem. Es ist kein Gefühl an sich, sondern der Gedanke und dann auch die Wirkung das die Nase nur wiederholt mit Nasenspray frei wird.
    Ein Kreislauf ohne Ende. Man nimmt Nasenspray damit es einen besser geht und die Schleimhäute abschwellen, was ja im ersten Moment nicht schlimm ist und dann wiederum das aber der Grund ist warum genau nach etwas längerer Einnahme von Nasenspry dieser Teufelskreis beginnt..
    Kannte da einen früher im entferntesten Bekanntenkreis, wo das jeder wusste nur er abgeschritten hat.
  • Mit dem Nasenspray muss ich auch immer aufpassen. Ich habe eine Chronische Nasenschleimhautentzündung, deswegen ist der "Luftkanal" zu meiner Lunge sowieso schon ziemlich eng. Wenn ich noch einen Schnupfen habe, geht gar nichts mehr ohne Nasenspray. Für mich ist es dann wirklich sehr schwer, davon wieder loszukommen, weil meine Nase dann ohne Spray einfach nicht mehr aufmacht. Und je länger ich das Spray nehme, umso schlimmer wird meine Schleimhautentzündung. Wenn das so weitergeht, sehe ich bald aus wie Michael Jackson.
  • jo schlimm is wenn man es hat. als angehender PTA gibt es da eine sehr gute lösung das wieder wegzubekommen ohne andauernd geschwollene nasenschleimhäute zu haben. die antwort is einfach und simple:

    nur noch ein nasenloch mit dem sprach behandeln so das ein nasenloch "auf" ist und das andere zu. hat sich nun die schleimhaut wieder an den normalzustand gewöhnt wird nun auch das andere nasenloch nicht mehr behandelt.

    bessere methode als es ganz abzusetzen weil dadurch keime mehr chancen haben (durch den mund) in den körper zukommen. außerdem ist es auch wichtig das die luft angewärmt wird was mit einer geschloßenen nase nicht möglich ist.

    hoffe ich konnte ein bisschen helfen =)
  • @schoxzz

    hört sich eigentlich logisch an mit dem einen Nasenloch. Muss ich beim nächsten Schnupfen mal ausprobieren. Das letzte mal habe ich Schnupfenkapseln genommen um die Nase zu umgehen, bekam davon aber ständig Herzrasen.
    Aber wie heisst es doch so schön: Ein Schnupfen dauert 7 Tage; wenn man was dagegen nimmt dauert er nur 1 Woche.:D
  • Kommt natürlich auf die Inhaltsstoffe an!
    Sympathomimetika verengen die Gefäße und wirken abschwellend, haben aber einen Reboundeffekt ---> man braucht sie immer wieder.

    Nur befeuchtende oder ölige Nasentropfen haben diesen Effekt nicht.

    neuron
  • Im Grunde kann alles süchtig machen.
    Deshalb halt ich von der Aspirin Werbung nichts (nimm doch 'ne Aspirin Tablette), da auch diese bei ständigem Verzehr, äh... Benutzen süchtig macht.
    Der Körper gewöhnt sich so an diese Mittel, dass mann/frau das Gefühl hat ohne sie nicht mehr leben zu können...
  • Nun ja, einige infos zu dem "lippenthema" waren mir schon bekannt... aber so aufgeschlüsselt...

    Un das mit dem nasenspray kannte ich aus "king of queens" aber das es sowas wirklich gibt hätte ich nich gedacht :read:
    [SIZE="1"]
    Doch die Werbung sollte man dennoch klicken!!!
    THX an Dead-Hawk für meinen Avatar!
    [/SIZE]
  • :D
    bin seit jetzt fast 4 Jahren Nasenspray abhängig ^^
    ich finde das gar nicht so schlimm wie es sich anhört --- ausser das man wenn man weg fährt das man dass dann immer dabei haben muss da ansonsten einen einfach die Luft weg geht ...
    Also ich könnte nicht mehr ohne ... und will es auch nicht ...
    Wobei man muss auch sagen das ich ein Alergie gegen Milben habe und meine Nase Cronisch immer zu ist und diesen eff. kann man nur mit Nasenspary aufheben für 5 Stunden jeweis ein Drücker ^^
    Also wenn man davon abhängig ist wie ich kann ich nur NASIC Nasenspray empfehlen da das auch noch ein Pflege stoff in sich hat was die nase zum teil wieder aufbaut
  • Blue01 schrieb:

    @schoxzz

    hört sich eigentlich logisch an mit dem einen Nasenloch. Muss ich beim nächsten Schnupfen mal ausprobieren. Das letzte mal habe ich Schnupfenkapseln genommen um die Nase zu umgehen, bekam davon aber ständig Herzrasen.
    Aber wie heisst es doch so schön: Ein Schnupfen dauert 7 Tage; wenn man was dagegen nimmt dauert er nur 1 Woche.:D



    jo ich habe auch schon tabletten gegen eine verstopfte nase genommen und wäre fast inna schule eingeratzt das war heftig xD
  • Hi Leute,

    Das Nasenspray macht nicht süchtig, daher müsstet ihr ja von nacl abhängig sein. Im Nasenspray gibt es keine suchtmittel die abhängigkeit kommt vom Kopf her wie bei den meinsten leuten die von Medi's abhängig sind...
  • moin moin

    Rascal schrieb:

    Das Nasenspray macht nicht süchtig, daher müsstet ihr ja von nacl abhängig sein. Im Nasenspray gibt es keine suchtmittel die abhängigkeit kommt vom Kopf her wie bei den meinsten leuten die von Medi's abhängig sind...

    1stens haben die meisten sprays kein nacl sondern h2o (ausser natürlich spezielle nacl sprays)
    2tens wird in ertster linie die Nasenschleimhaut "süchtig"die psychogene abhängigkeit kommt später.

    Der jahrelange Missbrauch von abschwellenden Nasentropfen und –Sprays (Privinismus) kann eine Stinknase bedingen.=das äussert sich in aashaften Gestank, den deine Nase durch die Zersetzung der Nasenschleimhaut produziert, sie selbst aber nicht riechen können (Anosmie),:würg:

    vile spass beim sprayen
    reinhardrudi
  • servus
    Kleinkinder,insbesondere Babys sollte man ausschliesslich,wenn möglich,nur mit wirkstoff freien NACL Sprays behandeln!!!
    die schleimhaut bei dieser patientengruppe ist besonders gefährdet,da sie besonders empfänglich ist für medi`s ,in diesem fall,sypatikomymetische wirkstoffe ,welche leider nicht ausschliesßlich lokal sonder durchaus auch systemisch wirken.

    MFG
    mfg
  • hab selbst mal längere zeit nasenspray benutzt, die wirkung ließ immer mehr nach und die dosis mußte immer erhöht werden.

    hat lange gedauert das wieder ganz weg zu kriegen, ich versuche in zukunft das nur noch in notfällen zu benutzen.
  • das is ja wohl bekannt oder. Da gibt es auf gesundheitsboards ganze Foren z, über leute die das 10 jahre und länger nehmen. Ist schon ziemlich herb teilweise, und das alles nur wegen so nem doofen spray....
    Wenn man betroffen ist: Helfen tun Salzhaltige Nasenspülungen, Eiswasserbäder der Nase sowie ein sehr starker Wille^^
  • HI
    Das Phänomen heißt Privinismus(benant nach dem ersten Nasenspray) und ist schon seit langem bekannt.
    Nasensprays ziehen die Gefäße in der Schleimhaut zusammen und wiren so abschwellend. In Folge kommt es zu einer reaktiven Hyperämie (Gefäße füllen sich wieder massiv und werden duschläßig), welche das Gefühl eine verstopften Nase vermittelt ---> Also greift man wieder zum Nasenspray und es entstejt ein Teufelskreis.
  • Ich stimme dem zu, dass Erkältungsmittel süchtig machen. Bestes beispiel: Als ich das letzte mal Erkältet war und ziemlich starke halsschmerzen hatte, hab ich mir ne packung salbei bonbons gekauft. Diese war nach ca 3 std LEER ^^
    *zitat: yummi! -ende*
  • Erkältungsmittel machen süchtig schrieb:

    Trotzdem bemängeln Verbraucher, dass die Lippen nicht geschmeidiger, sondern trockener würden. Immer wieder taucht die Frage auf, ob Fettstifte "süchtig" machen können, weil ständig nachgeschmiert werden müsse. Dieses Phänomen ist auch in den Verbraucher-zentralen bekannt.


    Oh Gott. Also kann man auch von den Labello Sticks, etc. theoretisch "süchtig" werden?? Na vielleicht sollte ich den Artikel mal meiner Freundin zeigen ;)
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]