Mit Truecrypt die gesamte Platte verschlüsseln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit Truecrypt die gesamte Platte verschlüsseln

    Hi

    das wird zwar jetz ein bisschen kompliziert aber ich hoffe ihr versteht mich trotzdem. Also ich werd demnächst mein Windows mal wieder neu installieren. Allerdings will ich diesmal gleich als erstes meine gesamte Platte mit Truecrypt verschlüsseln. Und zwar hab ich mir das so gedacht. Der außere Container wird komplett über die gesamte Platte inkl. Windows und den zweiten Container als versteckten Container wieder über die gesamte Platte allerdings diesmal ohne Windows (Also sprich den restlichen freien Speicher der nicht von Windows belegt wird.).
    Um es mal bildlich darzustellen:
    [Windows[freier Speicherplatz]]
    Die eckigen Klammerns ollen die Contaier angeben.
    So jetzt meine Fragen, geht das so wie ich mir das denke? Wenn ja würde ich mich über eine genaue Anleitung freuen, da ich noch keine Erfahrungen mit soetwas gemacht habe. Wenn es geht, muss ich dann jedes mal das Verschlüsselungspasswort angeben, wenn ich etwas installiere,lösche,verschiebe,...? Und wenn ich etwas instaliere, wird das dann automatisch gleich mitverschlüsselt oder muss ich das manuell danach noch machen?
    Wenn es nicht geht, gibt es alternativen (also andere Programme,etc) mit denen ich das so machen kann wie ich mir das vorgestellt habe? Sind die auch so sicher wie Truecrypt?
    Wenn auch das nciht geht, kann mir jemand beschreiben wie ich möglichst sicher und ungefähr so in der Art wie oben beschrieben meine Platte verschlüsseln kann?

    Hoffe auf eure Unterstützung!

    mfg
    Antihopper

    PS: Falls ihr antworten solltet, tut dies bitte nicht so kompliziert da ich wie gesagt noch kene Erfahrungen mit Verschlüsselungen und Dergleichen habe.
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Ich glaube, dass wird nicht funktionieren. Zum Verschlüsseln musst Du doch die Platte jedesmal formatieren und wenn Windows shcon drauf ist, geht das schlecht (wenn es drauf bleiben soll). Ich hoffe man versteht, was ich meine :P
    Was mir so spontan einfallen würde ist, dass Du deine Platte partitionierst und auf der einen (kleinen) Partition Windows drauf machst (vllt 10GB oder so) und die andere dann verstecken.
    Ich hoffe, ich lieege nicht allzu falsch ;)

    mfg
    lalala22
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • aber wenn ich meine Festplatte partitioniere, installiert es doch jedes Programm mit auf die Partition auf der Windows drauf is und da ich einer bin der bei instalationen einfach durchklickt wird das problematisch. Außerdem gitb es Programme bei denen man bei der Instalation nicht das Verzeichnis auswählen kann und diese installieren sich dann automatisch auf die Windowspartition. Und irgendwann wird die dann auch voll sein und da die ja nicht verschlüsselt ist, bringt mir das auch nix...
    Aber trotzdem danke für deine Antwort.
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Man kann doch eigentlich bei so gut wie jedem Programm den Zielpfad angeben. Mir fällt spontan keines ein, wo es nicht geht. Dann musst Du eben deine Bequemlichkeit vergessen und mal manuell nach einem Pfad suchen ^^ Von nichts kommt nichts ;)
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Ahso. Also kann ich das Programm auf die Windowspartition installieren und dann den Instalationsordner in die größere Partition verschieben.
    Aber wie kann ich eine Partition verstecken?
    Und was is mit den Dateien die ich z.B von ner cd auf den Desktop/in die eigenen Dateien kopiere? Die werden doch auch automatisch auf die Windowspartition gelegt. Wie kann ich das verhindern?
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Hey,

    mal ne ganz blöde Frage:
    Warum willst du TrueCrypt dafür benutzen ? Das ist meiner Meinung nach für dein Vorhaben relativ ungeeignet weil du halt wie du ja auch schon selber festgestellt hast die Windows Partition nicht mit verschlüsseln kannst ! Du könntest doch die Boot Partition mit SafeGuard Easy verschlüsseln und dann entweder die restlichen mit Truecrypt oder halt auch mit SGE bzw. dem Containerproggie von Safeguard ! Das würde meiner Meinung nach das ganze enorm vereinfachen bzw. erst möglich machen !

    MfG
    so far...
  • Naja auf das Windows leg ich keinen sooo großen Wert. Das kann notfalls auch unverschlüsselt bleiben. Wichitger ist mir da der Rest meiner Platte und das ich den gesamten freien Speicher in einen versteckten Container bringe.
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Hi,

    schau Dir doch mal "SecurStar - DriveCrypt Plus Pack v3.90G" an.
    Ist in engl. aber leicht zu bedienen.
    Homepage: SecurStar GmbH

    DriveCrypt Plus Pack kann die gesamte Festplatte (oder einzelne Partitionen), inklusive Betriebssystem, durch militärstarke Verschlüsselung (AES-256BIT) verschlüsseln. Beim Starten des Rechners muss sich der Benutzer durch Passworteingabe authentisieren. Ist die Anmeldung erfolgreich, so wird der Rechner in Echtzeit entschlüsselt und Windows hochgefahren, andernfalls bleibt der Zugang zum Rechner verwehrt.

    Key Features:
    - Einfache Installation und Bedienung
    - Völlige Transparenz für den Anwender
    - Minimale Wartung und minimales Training der Nutzer
    - Boot-Sicherung mit - Pre-Boot-Authentifizierung: Anmeldung vor dem Start des Betriebssystems
    - Unterstützung für das Booten mehrerer Betriebssysteme
    - Unsichtbares Betriebssystem (Möglichkeit, das gesamte Betriebssystem zu verstecken)
    - Völlige oder teilweise Festplattenverschlüsselung
    - Schutz auf Sektor-Ebene
    - AES-256-bit Verschlüsselung
    - Keine Größenbeschränkung für verschlüsselte Platten
    - Bewältigt eine unbegrenzte Zahl verschlüsselter Platten gleichzeitig.
    - Erlaubt Steganographie, um Daten in Bildern zu verstecken.
    - Schutz vor Trojanern und Tastatur-Sniffern verhindert das Ausspionieren von Passwörtern (roter Bildschirmmodus).
    - Mechanismen gegen Wörterbuch- und Brute-force-Attacken (seine Architektur macht DCPP zum am schwierigsten
    anzugreifenden System am Markt)
    - Verschlüsselt so gut wie alle Medien (Festplatten, Disketten, ZIP, JAZ, etc.)
    - Spezifische Rechte für Administratoren und User
    - Authentifizierung über USB-Token auf der Pre-Boot-Ebene möglich (Rainbow iKey und Aladdin eToken)
    - Möglichkeit, die Integrität der Verschlüsselungsmethode zu überprüfen
    - Recovery-Disk für Notfälle
  • also, wie bereits gesagt, windows kannste nicht mit verschlüsseln. aber den rest deiner platte kannst du ohne probs zu nem container machen. und das installieren von progs in dem container ist auch kein problem, da dem container ein eigener laufwerksbuchstabe zugeordnet wird und du den installationspfad eines progs einfach dorthin legen kannst. musst halt bloß vorher den container öffnen bzw autom. öffnen lassen..
    Kiddies?
  • Ah Cool. Und wie mach ich das mit dem versteckten Container? ich hab das jetz ma getestet und gesehn das der äußere Container schon den gesamten Platz für sich einnimt. Kann ich da jetz den äußeren klein machn und den versteckten den Rest der Platte?
    @Mausi: Danke aber ich hätts schon ganz gern mit Truecrypt.
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Ok habs bis jetz mit nem normalen Container super hinbekommen aber wie mach ich das jetz mit nem versteckten Container? Ich hab jetz einen im normalen erstellt. Aber wie kann ich jetz darauf zugreifen? Is das automatisch wenn ich den normalen Container mounte?
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!