Strafe für Hanfanbau?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Strafe für Hanfanbau?!

    Hallo,
    ich wollte mal was fragen, jemand aus meinem bekanntenkreis (15 Jahre alt) baut bei sich Zuhause Hanf an. Besser gesagt, hat er Hanfsamen im Feinkostgeschäft gekauft, auf denen steht, dass sie nicht gepflanzt werden dürfen und davon hat er nun 6 Pflanzen (ca. 30cm hoch) in seinem Zimmer stehen.
    Ich habe kein Bock das er anschiss bekommt wenn er erwischt wird und wollte deswegen mal fragen was die höchststrafe in seinem Alter und bei 6 Pflanen (ob männlich oder weiblich weiß er nicht) sein kann. Villeicht schreckt es ihn ja ab und er hört mit dem scheiss auf...
    Thx
  • Nein der raucht die nicht, hat die eigentlich nur so da stehen um zu sehen was passiert... Gilt eine Pflanze pro Person? Dann könnte er behaupten, dass die anderen seinen Familienmitgliedern gehören... Ich dachte männlich und weiblich spielt eine rolle weil er meinte, dass nur die weiblichen dieses thc produzieren

    EDIT: Aber wir wohnen in Deutschland, villeicht ist das ja in Österreich anders...die Samen kommen auch von da, werden aber in nem Deutschen Geschäft angeboten
  • quark mit Soße!

    Handelt es sich um männliche oder weibliche Samen?

    Männliche darfste Anbauen soviel du willst, weibliche dagegen keine einzige Pflanze.

    Was kann passieren?
    Solange er das Zeug nicht vertiggt relativ wenig bis garnichts.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Naja, ich hab bei Wikipedia gelesen, dass man das Geschlecht erst später erkennen kann, wenn die Pflanze blüht oderso. Gibt es dazu irgendwas im Grundgesetz? Weil er ja auch noch minderjährig ist glaube ich auch das nicht viel passiert, aber immerhin baut er da Rauschgift an und verboten ist es ja...
  • Es kommt auf die THC Menge an, die von den Pflanzen produziert wird.
    Pflanzen unter 0,2 % THC dürfen in Deutschland angepflanzt werden, es ist dann zur Produktion von Öl bzw. Fasergewinnung geeignet, rauchen kann man es auch, aber um Stoned zu werden musst Du schon ein paar komplette Pflanzen rauchen, bringt also nichts.

    Die weiblichen Pflanzen sind zum rauchen eher geeignet als wie die männlichen, da sie mehr THC produzieren, auch nur die weiblichen bekommen Samen.

    Es gibt auch Hanfsamen in Vogelfutter, der ist zum rauchen auch nicht geeignet, die aus dem Feinkostgeschäft sollten es auch nicht sein, denn dann macht sich der Laden aus dem die Pflanzen stammen, strafbar.

    Geeignete Samen bekommt man aus Holland und zwar für Angler, die können legal nach Deutschland eingeführt werden, sind aber nur für Angler, also für die Fische gedacht. :)
    Die haben es gut die Fische, geile Henkersmahlzeit.
    Also die Samen nicht in die Erde, sondern ins Wasser. :)

    Also wenn Dein Kollege sie anpflanzt, dürfte eigentlich nichts passieren, da es keine "guten" Samen sein dürften, aber ich würde es nicht drauf anlegen.

    Wenn er nur sehen will wie sie wachsen, dann nehmt welche aus dem Vogelfutter, das ist sicherer.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • rofl... samen sind zum pflanzen da, du darfst alle samen die du legal in deinem land erwirbst auch legal anbauen. was sollte man sonst damit machen, sie essen?
    leider gibts nunmal keine weiblichen samen legal in deutschland oder österreich zu erwerben ;)
  • SiRe schrieb:

    was sollte man sonst damit machen, sie essen?


    Genau, und zwar kommen die z.B. ins Brot, Müsli etc. sind eben gesund, wer das nicht weiß. :)

    SiRe schrieb:

    leider gibts nunmal keine weiblichen samen legal in deutschland oder österreich zu erwerben


    Das kann man an dem Samen nicht erkennen, ob der männlich oder weiblich ist.

    EDIT: Hanfsamen enthalten kein THC.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • Hmm... Man darf in Deutschland überhaupt keine Hanfpflanzen anbauen ohne Genehmigung. Dieser Nutzhanf ist auch genehmigungspflichtig, vom Rauschhanf brauchen wir nicht reden...

    Wenn dein Kumpel anbaut dann hat er mit Sicherheit mit einer Strafe zu rechnen wenn er erwischt wird (in Deutschland, wies in anderen Ländern aussieht - keine ahnung). Entweder wegen Verstoss gegen das BtMG oder weil er Pflanzen ohne Genehmigung anbaut für die er eine Genehmigung bräuchte...
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • In Deutschland ist was ich weiß schon der Erwerb der Samen strafbar
    Ob das jetzt aber auch so gehandhabt wird weiß ich net
    In Österreich ist die Zucht nur verboten wenn man daraus Suchtgift gewinnen will - deshalb sieht man bei uns in Grow Shops auch Stecklinge die schon fast zur gänze fertiggeblüht sind - sind ja nur Deko^^
    [SIZE="4"][COLOR="Purple"][FONT="Palatino Linotype"]SaVe ThE PlaNeT [/FONT][/color][/SIZE] [FONT="Palatino Linotype"][COLOR="Blue"][SIZE="4"]KiLL YouR SeLf[/SIZE][/color][/FONT]
  • Der Anbau von Nutzhanf im Sinne des Buchstabens d der Ausnahmeregelung zu Cannabis (Marihuana) in Anlage 1 Teil B unterliegt der Überwachung durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Für die Überwachung gelten die §§ 9, 10 und 10a der Verordnung über die Gewährung von Flächenbeihilfen und Lagerbeihilfen bei Flachs und Hanf entsprechend.

    Ich denke, wenn es sich um eine (1) Pflanze handelt, die auch nicht potent (thc) ist, wird keiner was sagen.