Magenprobelm?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Magenprobelm?

    Hallo Leute

    Ich wende mich mal an euch vieleicht kann mir einer helfen.

    Seit Monaten schon leide ich an brennen im Hals und Brustbereich,
    ich bekomme immer ein sehr starkes Magendrücken, Sodbrennen und Völlegefühl, dazu wird es mir noch schwindlig und zitterig, Dann habe ich noch ein Gefühl im Hals als würde ein Klos drinn stecken.
    Der Klos ist so stark dass ich den ganzen Tag BongBongs lutschen muss um den Würgereiz zu unterdrücken.
    Morgens wenn ich aufstehe habe ich einen weissen Belag auf der Zunge.
    Ich war auch beim Arzt der meinte aber das es Stressbedingt sei und mir Omep 20MG verschrieben hatt.
    Die helfen aber nicht, und so möchte ich nicht weitermachen.
    Hatt vielleicht ne Idee was ich machen könnte?
  • Das war ich schon min 10x.
    Er meint immer dass es Stressbendingt ist.
    Ich habe das auch nicht immer,
    manchmal ist es Wochenlang Ok und dann kommt es wieder.
    Nur habe ich jeden Morgen den Hässlichen geschmack im Mund,
    kommt es vieleicht von einem Lebensmittel, oder vom Bier das ich vor dem Schlafen gehen trinke?
  • hallo zusammen

    Dann würde ich mal die Meinung eines anderes Arztes einholen, denn man weiß ja nie. Mach dir doch mal nen plan was du so am tag isst und trinkst um das mal mit deinem Arzt zu besprechen.
    Ich würde jetzt auf keinem Fall diese Schmerzen so hin nehmen und sagen das wird wieder, denn für sowas haben wir Ärzte wo das richtig beurteilen können.

    mfg coschi_112
  • Du hast vermutlich Reflux (Reflux - Wikipedia auch GERD). Beweg deinen Hintern zu Gastrosokpie (Magenspiegelung).

    1. Weil Du dabei eh nichts merkst (LMA-Spritze)
    2. Die Sache bis zu Speiseröhrenkrebs gehen kann
    3. Nur Mal omeg schmeißen ohne ne Diagnose Schwachsinn ist!
    4. omeg die kompletten symptome abstellt und so eine noch ernshaftere Erkrankung verborgen bleibt.

    Also -> ab zum Spiegeln, erst danach weißt Du mehr.

    PS: Ich habe GERD Stufe 1. Kanns also aus Erfahrung sagen. Immer schön Leibnitz-Kekse mitnehmen. Binden die Magensäure.
  • Beweg deinen Hintern zu Gastrosokpie (Magenspiegelung).


    Dem kann ich nur zupflichten! Ich habe seit mehreren Monaten die gleichen Beschwerden wie du. Da es nicht mehr zum aushalten war, bin ich vor 4 Wochen zur Magenspiegelung gegangen. Bei mir wurde die Refluxkrankheit festgestellt und es wurde mir das Medikament Lansoprazol Stada 30 mg (Magensäurehemmer) verordnet.
    Nach jetzt fast 4 wöchiger Einnahme geht es mir viel viel besser und die Entzündung meiner Speiseröhre und der Magenschleimhaut scheint langsam abzuheilen. Bekomme ich meine Beschwerden in nächster Zeit mit dem Medikament -es muss irgendwann wieder reduziert werden- nicht in den Griff, so bleibt mir lt. Gastrologe nur noch die OP.

    MfG hei1911

    Edit: Im übrigen: Wenig oder kein Kaffee,Alkohol u. Nikotin. Wenn du es schaffst, ess mal eine Zeit nur Schonkost und Gemüse.
  • Ich habe bereitz zwei Magenspiegelungen gemacht, und die waren garuenvoll.
    Keine Spritze kein Spray für den Hals oder irgend was anderes.
    Nur den Mund auf und schlauch rein.
    Darauf habe ich keinen Bock mehr.


    Das schlimme an meinen Symptomen ist ja der ständige Würgereiz, es schmerzt mir immer das Halszäpfchen, Zungen und der Mund brennt.
    Es fühlt sich an als hätte ich alles voller Schleim, so wie ein Klos im Hals.
    Dann plötzlich ist es weg und mann denkt es ist alles vertrocknet, dann wieder der Würgereiz.
    Und jeden Morgen den weissen Belag auf der Zunge, saurer Geschmack im Mund usw.

    Vielleicht kommt es ja wirklich von dem Bier das ich abends immer trinke, oder vom rauchen.Was weiss ich.
  • Naja wenn du richtig viel trinkst kanns zu einem verstärkten Sodbrennen kommen. Und dadurch dass es direkt vorm schlafengehn is, du also liegst wird das noch verstärkt. Folge können Krampfadern in deiner Speiseröhre sein (Ösophaguswarizen). Dauert zwar ne weile bis es soweit is, aber wenn du die erst mal hast können die platzen und das kann recht gefährlich sein. Daher der prinzipielle Rat, das Bier entweder wegzulassen oder noch a weng Brot hinterherzuessen. Ich weiß, das hilft dir jetz unmittelbar nich weiter, aber mittelfristig isses echt besser.

    LG, Mug
  • Also ich kenn das zu gut, hatte auch 2,5 Jahre lang permanent massiv Probleme mit dem Magen, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Übelkeit, Schmerzen, am Schluss hatte ich 7 schmerzfreie Tage im Monat an denen es mir gut ging.

    Horror, ich sags euch, war echt fertig mit der Welt :(

    Hatte dann Lactose, Fructose und normalen Zuckertest, Allergietest, die Ergebnisse daraus lang befolgt ohne Erfolg, 2 Magenspiegelungen, ne Darmspiegelung (absoluter Horror!!!) und ne CT (bei nem Arzt - Verschnitt Leichenzerteiler, so wie der mit mir umgegangen ist...), diese Heliobacter/Refluxtests.

    Hat alles nix geholfen, also auch Befund Reizdarm, Reizmagen, mit dem Zusatzproblem, dass mein Darm etwas kaputt ist, nachdem ich als Säugling zweimal nen Darmverschluss hatte.

    Hab dann ewig verschiedene Mittel genommen, keins hat was gebracht, dafür waren einige nette Nebenwirkungen dabei und zusätzlich autogenes Training zur Entspannung gemacht.

    Wirklich erst weitergekommen bin ich, als ich den Arzt gewechselt habe, der mit mir eine Schmerztherapie begonnen hat, die nach kurzer Zeit auch Erfolg hatte.

    Ärztewechsel und verschiedene Meinungen einholen kann ich wirklich sehr empfehlen, wenn ich das nicht gemacht hätte wär ich vermutlich heut noch nicht weiter.
    Perfekt ists bei mir nicht, aber wenn man mal 3/4 des Monats sich nur durch die notwendigsten Teile des Lebens geschleppt hat und ansonsten gepennt hat, is man echt überglücklich, wenn man brav seine Medikamente schluckt und danbn vielleicht alle 2 Wochen mal nen schlechten Tag hat.
    Übrigens hab ich in erster Linie hauptsächlich pflanzliche Medikamente. Iberogast nehm ich täglich, Medacalm wenns grad schlimm wird und Novalgin im Notfall.

    Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute, lass dich nicht unterkriegen!!!!
    [FONT="Century Gothic"][COLOR="Black"]Früher hasste ich es auf Hochzeiten zu gehn...
    Alle ältlichen Verwandten kamen zu mir, stupsten mich in die Seite und sagten "Du bist dann wohl die Nächste, oder?".
    Sie haben damit aufgehört, als ich begann dies bei Beerdigungen zu machen.[/color][/FONT]
  • Vielleicht kommt ja der trockene Mund und das Jucken im Hals auch von dem Nasenspray(Otriven) dass ich schon seit ca 2 Jahre nehme.
    Dazu kommen noch 30 Zigaretten und das Bier vor dem schlafen gehen.
    Ich werde mal versuchen weniger zu rauchen und kein Bier mehr vor dem schlafen gehen zu trinken.
    Sehr viel Probleme und Stress bei der Arbeit kommen noch dazu, na ja mal schauen ob sich was ändert.
  • Nunja, also Alkohol und Zigaretten machen das garantiert nicht besser...
    Reduzier des mal schleunigst und 2-3 Stunden vorm zu Bettgehn würd ich außer Wasser nix mehr zu mir nehmen.
    [FONT="Century Gothic"][COLOR="Black"]Früher hasste ich es auf Hochzeiten zu gehn...
    Alle ältlichen Verwandten kamen zu mir, stupsten mich in die Seite und sagten "Du bist dann wohl die Nächste, oder?".
    Sie haben damit aufgehört, als ich begann dies bei Beerdigungen zu machen.[/color][/FONT]
  • Cesar schrieb:

    Vielleicht kommt ja der trockene Mund und das Jucken im Hals auch von dem Nasenspray(Otriven) dass ich schon seit ca 2 Jahre nehme.
    Dazu kommen noch 30 Zigaretten und das Bier vor dem schlafen gehen.
    Ich werde mal versuchen weniger zu rauchen und kein Bier mehr vor dem schlafen gehen zu trinken.
    Sehr viel Probleme und Stress bei der Arbeit kommen noch dazu, na ja mal schauen ob sich was ändert.


    Bei der Lebensweise wundern mich deine Schmerzen überhaupt nicht.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Ja aber warum schmerzt mir immer das Halszäpchen und es ist immer rot.
    Das hatt doch nichts mit Sodbrennen zu tun.
    Ich muss ständig, sogar biss ich einschlafe immer ein Bongbobg oder ein Gummibärchen lutschen.
    Das ist doch nicht normal?

    Dann aber wiederum wenn ich meinen Oberkörper um ca 90grad nach vorne beuge und den Rücken duchdrücke ist es sogut wie weg.
  • Stelle dein Kopfende von deinem Bett ein wenig nach oben (im Zweifelsfall nen paar Klötzer unters Kopfende).

    Das hat meine Probleme ein wenig gelindert.

    PS: Alkohol erhöht die Säureproduktion im Magen.

    PSS: Rauchen macht das selbe nur verschlimmert das noch (ein Grund warum ich aufgehört habe).

    PSSS: Gehe zu einem Spezialisten und lass von dem eine Grastroskopie machen -> wenn der keine Betäubung für den Rachen und ne LMA-Spritze anbietet == 180 Grad Drehung und raus aus dem Laden! (und kotz ihm schön auf seine neue Theke)

    Ich möchte mal nebenbei anmerken das omeg nicht nur positive Auswirkungen hat, es ist also keine dauerhafte Medikamentierung.

    Ach ja, ein nervöser Magen sollte auch psychologisch betreut werden, sonst geht man so langsam aber sicher dabei kaputt (krebs soll nicht wirklich ne schöne Sache sein!)
  • Mundgeruch habe ich nicht.
    Am anfang haben die Omep geholfen, aber nach ca 1 Jahr , nicht mehr sogut.
    Das einzige was ich habe ist am Morgen ein leicht bitteren geschmack im Mund.
    Nach dem Essen schmerzt mir dann das Brustbein und es fühlt sich so an als ob ich weniger Luft bekomme. Das ist aber na ca 30 min weg.

    Was ich schon seit langer Zeit nehme sind MCP Tropfen.
  • Hallo Leute,
    das Thema Stress ist leider nicht zu unterschätzen. Vor 4 Jahren bin ich in der Arbeit so heftig gemobbt worden, dass es mich total zerwürfelt hat. War dann 5 Wochen auf einer Reha und 3 Jahre beim Therapeuten. Da erfährt man erst mal, wieviel Müll man mit sich rumschleppt. Wenn mir vorher einer erzählt hätte, von wegen Seele und so, hätte ich den für schiggi erklärt. Aber erst wenn man selbst mal Betroffener ist, lernt man alle Seiten kennen.
    Empfehle: Ruhe, Spaziergänge um mit sich selbst mal ins Reine zu kommen, Nexium 40 (kann man auch 2x täglich nehmen) anstatt Omeprazol 20, richtige Ernährung, einfach mal abschalten. Stress vom Magen schlägt sich auch sehr schnell aufs Herz. Ich muss nächste Woche ins KH, weil sowas Jahre dauert....leider. Wünsche Dir alles Gute und einen festen Willen.
  • Geh auf jeden Fall schnellstmöglich zu einem anderen Arzt. Das hört sich ja gar nicht gut an!

    Für Deinen Magen kann ich Dir ein sehr gutes Mittel aus der Klosterheilkunde verklickern. Hatte selber mal unerträgliche Magenschmerzen und da hats sehr gut geholfen.

    Schneide eine rohe Kartoffel klein, packe sie in ein Tuch und quetsche sie so gut es geht aus. Damit du möglichst viel "Saft" heraus bekommst. Vielleicht hast auch eine Presse oder so...
    Den rohen "Kartoffel-Saft" trinkst Du dann. Am besten kugelst Duch dich ein bisschen rum, damit Deine gesamte Magenschleimhaut benetzt wird.

    Das beruhigt und heilt die Magenschleimhäute und Magenwände.
    Schmeckt aber fürchterlich.

    GUTE BESSERUNG
    Khain
  • Biss heute war es einigermaßen gut.
    Aber dann kam es wieder.
    Das schlimme ist Heute morgen um ca 2 Uhr musste ich aufstehen weil es mir super übel war,
    Habe die ganze Magensäure rausgebrochen und wieder in Bett gelegt.
    Aber dann heute morgen, das rote brennende Halszäpchen das einem zum Würgen bringt, fürchterlich.
    Dann der Starke Schmerz in der Brust und Rücken verbunden mit Würgereiz,
    das ist das schlimmste.