Datenträger mit Passwort?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Datenträger mit Passwort?

    Hi ich habe einen Datenträger auf dem meine Musik,Moviez, Appz etc.. drauf sind, ich möchte diesen mit einem Passwort belegen. Sodass man bevor man auf den Datenträger zugreifen kann, ein Passwort eingeben muss.
    Wie geht das? Gibt es ein Tool dafür?
    P.S: Was ist Datenträger Verschlüsseln? Kann man damit immer noch ganz leicht auf den Datenträger zugreifen?

    MfG: RaiDeR
    :drum:
    [FONT="Georgia"][COLOR="Silver"][/color][/FONT]
    [FONT="System"][SIZE="2"]Neulinge •• Regeln •• Suchfunktion •• User helfen User
    Freesoft-Board IRC •• Freesoft-Board Teamspeak[/SIZE][/FONT]
  • Ich kann dir TrueCrypt 4.x (Free) empfehlen. das macht es echt Super. Die Die Platte wird auch nicht mehr angezeigt.

    diese wird mit Passwort gemountet.

    01. Creat Volume
    02. Standart TrueCrypt
    03. Select Device = Für ganze Partition
    04. Select File = für eine TrueCrypt Datei auf einer Part.
    05. Platte auswählen + NEXT
    06. Blowfisch auswählen
    07. SSH +1 auswählen
    08. Next
    09. 2x gleiches Passwort eingeben (aber nicht so kurz)
    10. NTFS auswählen
    11 .QuickFormat auswählen.

    Nach ca 5 Sekunden Fertig


    zusätzlich diese Partition die du verschüsselt hast, unter Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben entfernen.

    Jetzt sieht nicht mal jemand das du eine Partition versteckt hast. Nur Wenn du die Partition Mountest wird sie sichtbar.

    Mounten:
    1. TrueCrypt starten.
    2. Select Device (Partition auswählen die Verschlüsselt ist.
    3. jetzt auf Mount und dein Passwort eingeben.

    Ganz FERTIG.
  • Hi Leutz...

    Datenverschlüsselung auf Festplattenebene im privaten Gebrauch.?.?.?
    Nicht unbedingt sinnvoll...

    Bedenkt die Performence Einbuße....
    und was machen wenn ihr den Key bzw. das Password vergessen habt...

    Und falls jemand denkt, dass er seine Daten so vor einer Hausdurchsuchung zu schützen, ist auch auf einem absteigendem Ast.
    Alle in Europa zugelassenen Verschlüsselung, können durch den Staat entschlüsselt werden, weil der die Algorythmen bekommt bevor so ein Tool zugelassen wird.

    Mfg
    o.dean
  • Hi O.dean.

    Geschwindigkeitseinbusen gibt es in diesem Fall keine, weil nur das Laufwerk verschlüsselt wird aber nicht die Daten.

    Und wohl ist es im Privaten Gebrauch Sinnvoll sich zu schützen.

    Und das mit der Verschlüsselung ist nicht so offen wie man glaubt.

    OPEN Source ist immer sicher gewesen bis jetzt.

    Und die Namhaften Hersteller, die eine Verschlüsselung öffnen können, werden ganz schnell verklagt.

    Aber eins ist klar: sicher ist nichts.
    Davon abgesehen will ich mich nicht vorm Staat oder der Polizeigewalt schützen.

    Als kleiner Bastler habe ich einen Elektronischen Schalter an meinem PC, der bei Notfall umgelgt werden kann.
    Folge: Platten Werden vom System getrennt und mit 240 Volt Zerstört.
    Die Festplatten sind auch Vom Gehäusse Isoliert.

    Selbst Wenn die auf die Idee kommen sollten den Strom abzuschalten um sowas zu verhindern, habe ic h2 USV Geräte die mir den Strom dazu liefern

    Neue Platten sind nicht so teuer.
  • hallo o dean
    möchte mich kurz der meinung von schlachter anschliessen.
    truecrypt ist die richtige wahl weil opensource und jeder kann den quellcode lesen,also keine hintertür
    leider ist es in einigen ländern,unter anderem auch usa verboten solche progs zu benutzen. hier in deutschland ist es erlaubt.
    truecrypt benutzt auch aes welches noch nicht geknackt worden ist.
    hierzu ein kleiner link wie lange es dauert diesen schlüssel nur für das alte des zu knacken.... Kryptographie - Schlüssellänge
    ich selber benutze ein passwort das aus 24 buchstaben und zahlen besteht.
    also bei einer hausdurchsuchung dürfen die leutz gerne alles mitnehmen....lach

    liebe grüsse:bytebuster