Eurofighter

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eurofighter

    Hallo liebe FSB-Community!

    Ich wollte mal den Eurofighter in die Gesprächsrunde werfen, der ja gerade in Österreich zur Debatte steht!

    Punkte der Debatte:
    • Die Anzahl der Flieger, ursprünglich 18, jetzt will man gegen den Vertrag nur noch 12 kaufen.
    • Ob man sie überhaupt noch kaufen soll.
    • Aus dem Vertrag aussteigen, das wird im Moment geprüft ob dies möglich ist.


    Also meine Meinnung zu diesem Thema ist: Man hätte von Anfang an bei 18 bleiben sollen so wie man es geplant hatte. Damals war es ja aus der Sicht unserer geliebten Politker soooooo wichtig diese Eurofighter anzuschaffen/bestellen und jetzt wo keine "akute" Gefahr mehr vorhanden ist will man einfach einen Rückzieher machen.

    Hier noch ein paar Links zum Thema!

    Der Preis der Eurofighter
    Innenpolitik « Politik « DiePresse.com

    Die Kosten für diese Flieger sind auch enorm: 1,969 Mrd Euro!

    Mich würde jetzt eure Meinung zu diesem Thema interessieren.

    mfg Sleeper
  • wofür braucht ein land wie österreich ÜBERHAUPT solche dinger?

    glaube au wollte einfach langfristig etwas in der intern. poltik mehr mitspielen, da machen sich solche flugzeuge immer ganz gut.

    aber mal im ernst, wofür braucht ein land wie österreich solche flugzeuge?
  • ich würde sagen, die Dinger machen höchstens im Rahmen der EU sinn.

    In dem Fall sind wir immer ein wenig in der Zwickmühle. Einerseits haben wir kein richtiges Feindbild mehr, leben in der EU friedlich zusammen, so dass es hoffentlich auch in den nächsten hundert Jahren keinen Krieg auf aktuellem EU-Gebiet mehr geben wird. Andererseits wollen wir auf internationaler Ebene als gleichberechtigter Partner der USA wahrgenommen werden. Und das klappt eben nicht, wenn wir zwar tolle Diplomatenteams und eine nicht zu unterschätzende Wirtschaftsmacht haben, am Ende aber nicht mal einen kleinen Konflikt wie in Jugoslawien ohne amerikanische Hilfe in den Griff bekommen.

    Österreich selber dürften die Jäger nicht viel bringen. Da man nicht mal in der Nato ist werden die Schwächen der eigenen Armee nicht durch irgendwelche Partner ausgeglichen. Einen Angriffskrieg könnte Österreich wahrscheinlich maximal gegen Lichtenstein gewinnen und verteidigen… gegen wen?
  • Tja ich glaube, dass die Eurofighter eigentlich nur den Sinn haben, dass Österreich damit von außen stärker aussieht und so möglicherweiße kein Zeil für ein anderes Land werden kann.

    Für einen Krieg sind die Eurofighter sicher nicht da, weil die Anzahl von 12-18 doch sehr gering ist. Zwar hat Österreich auch die Besten Scharfschützen, aber was hilft das, wenn ein land neutral ist...

    Naja ich bin der Meinung, dass die Eurofighter (12-18) umsonst sind (bei einer Anzahl von 1000-20000 würde es schon mehr sinn machen...aber da fehlt halt das geld LoL). Österreich bleibt Neutral und sollte das Geld von der Abwehrkassa besser in die Bildung stecken (die hat es bitter nötig!)!!
  • also wenn ich an irgendwelche atomraketen ausm iran denke dann denke ich doch dass 4-5 ef ganz sinnvoll sind (zum abfangen)
    aber keine 18
    naja die tornados waren garantiert auch mal so teuer !
    wie viele haben wir ? über 100
    wofür brauchen wir die fleiger noch ?
    sind dohc eh total veraltet
    naja ...
    eigentlich will ich auch so nen eurofighter besitzen XD
    aber ohne bewaffnung nur zum Fun ^^
  • Die Tornados mögen vielleicht ein Tag älter sein, aber im Sinne der Aufklärungsarbeit sind sie noch gut ausgerüstet. Dagegen sehe ich das Potenzial der Eurofighter eher im kämpferischen Bereich und auch für ein Land, wie Österreich ohne Auslandseinsätze muss doch ein gewisses Maß an Selbstschutz vorhanden sein. Und dies wird durch die Eurofighter wahrscheinlich die nächsten 15-20 Jahre gesichert sein. Also erfüllen die Eurofighter ihren Zweck und dienen als Abschreckungsinstrument und schützen Österreich vor Angriffen.
  • lol

    erstmal, wenn in europa irgendwer angegriffen wird (also von staat zu staat) steht sowieso die "ganze" eu hinter diesem angegriffenen land. zumal sich kein staat österreich als potentiellen gegner aussuchen würde, die haben ja nicht mal rohstoffe.

    siniasin, man merkt du bist 16, 1. hat der iran momentan keine raketen die bis nach österreich kommen würden, 2. braucht man dazu solch ein flugzeug?glaub mir, die deutschen und auch italiener und und und sind ganz schnell in der luft, wenn flugzeuge "fremder natur" sich "plötzlich" in österreichisches hoheitsgebiet bewegen. und rakten, können nur 30 sek. nach dem start von einem flugzeug abgeschossen werden. danach mit einem system wie es die usa in polen/cz planen und danach nur noch mit scat (oder wie die auch immer heißen) raketen - vom boden aus.


    und das der tornado veraltet ist, naja, warum werden tornados für die aufklärungsarbeit in afga. eingesetzt?in aufklärerischer sache, sind die jets momentan fast unschlagbar.
  • @Rare: Mit 20000 Eurofightern würde Österreich wahrscheinlich einen Luftkrieg gegen die Nato in wenigen Tagen gewinnen...

    @sinasin1: Können die Teile wirklich Atomraketen abfangen? Warum bauen wir dann in Osteuropa überhaupt so tolle Raketenabwehrsysteme auf, die sowieso nicht funktionieren?
  • Das mit den Raketenabwehr System der USA in Europa ist doch noch nicht fix glaub ich mal weil da ein Land was dagegen hat.

    Und naja bis der Iran abschussbereite Raketen hat steht diese Abwehr schon bzw sind die Eurofighter am Start!

    Das wir keine Rohstoffe haben möchte ich mal zurückwerfen. Wir haben alles was man bräuchte für uns, nur ist es billiger es aus dem Ausland zu importieren als die Rohstoffe selbstabzubauen bzw herzustellen.

    mfg Sleeper
  • Jetzt kommt hoffentlich alles auf was die da alles gedreht haben.

    Kurz mal 100 000€ für Werbezwecke und so shice, dann 87 000€ für die Alte vom
    Airchief,........die Liste liesse sich sicher unendlich führen.


    Bin mal gespannt was die da wieder drehen werden.

    Bekommen werden wir sie aber sicher.......



    mfg
    fragmaster
    [email protected],[email protected],30Vcore<>Gigabyte P35 DS3P<>4GB Corsair XMS2 DHX<>XFX 6870<>2*74GB Raptor<>Samsung Synmaster 27"
    Wer Bluetooth für eine Zahncreme hält,
    hat wahrscheinlich eine Kugel in der Maus!
  • @sinasin1 : Mit Abfangjägern ist es fast unmöglich eine Atomrakete abzufangen denn dazu müsste man sie bereits beschiesen bevor sie den punkt des zerfalls erreicht hat denn sonst hat man unendlich viele Stücke die die Bonbe oder auch nur metal sein können.

    Oder warum meinst du das man im Golfkrieg ca 60.000 abwehrraketen von Israel aus startete ???

    zum Thema :

    klar kostet der EF viel Geld aber wenn man danach ginge könnte man auch noch Flugzeuge von WW1 oder WW2 nehmen

    Ich finde es richtig man muß
    1. bei der Technick dabei bleiben und
    2. Die Europäische (rüstungs) Industrie Ubterstützen sonst kaufen wir irgendwann alles aus den USA
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Zitat von nickel:

    2. Die Europäische (rüstungs) Industrie Ubterstützen sonst kaufen wir irgendwann alles aus den USA


    Irgendwann wird man sowieso fast alles nur mehr von der USA kaufen. Die USA sind zurzeit so im Vormarsch, dennen wäre es am liebsten, wenn sie die ganze Welt bestzten könnten und im moment gibt es ja keinen wirklichen Herausforderer für die USA (seit die UDSSR weg ist...)

    Hoffentlich gibt es bald einen positiven Regierungswechsel in den USA, den sonst seh ich für unsere Zukunft schwarz...
  • äh naja ich will jetzt keine diskussion darüber anfangen ob au autark sein könnte oder nicht, tut auch nicht zur debatte. es kann kein land heutzutage mehr autark sein, ganz einfach ;)

    nochmals, (wie oben richtig erwähnt wurde) ein jet kann eine derartige rakete MAXIMAL 30 sek. oder so nach dem start abschießen, danach ist es UNMÖGLICH! hört auf also solch einen schwachsinn zu erzählen, es geht nicht.

    ein argument, dass man eads etwas unter die arme greifen soll. nunja, ist die frage inwieweit das geld nicht besser eher in die wirkliche zukunfts europas gesteckt werden sollte - bildung.
  • Meiner Meinung nach gibt es derzeit für Österreich wichtigeres als Abfangjäger!!!
    Das Geld könnte viel besser eingesetzt werden z.B. im Schulwesen, da dieses von der allseits beliebt Elisabeth Gehrer etwas "versaut" worden ist!!

    Andernfalls würde ich viel weniger Fliegr kaufen, da der Luftraum über Österreich durch die Alpen sowiso großteils sinnlos zu Überwachen wäre.

    mfg TheHendl
    "Bildung ist das, was die meisten empfangen, viele weitergeben und wenige haben." - Karl Kraus
  • Wenn man Wikipedia Glauben schenken darf, haben folgende Länder auch schon Eurofighter bestellt!


    • Vereinigtes Königreich: 232 :hot:
    • Deutschland: 180 (Kabinettsbeschluss vom 8. Oktober 1997)
    • Italien: 121
    • Spanien: 87
    • Saudi-Arabien: 72 (!):eek:
    • Österreich: 18 :(



    Im Vergleich sind also 18 Stück lächerlich, ganz zu schweigen von den 12.
  • meine meinung und bin auch aus Österreich!!

    scheiss eurofighter!!..sollen sie lieber f 16 kaufen!!!

    sind nicht so fehler anfällig etc,... was ich von meinem bruder mit gekriegt habe!!

    naja jeden seine eigene meinung ich finde um 1,9 irgendwas milliarden euro zu viel!!..einer zwei ok!!...wir brauchen sie ja nicht!!

    sind ja nicht wie ihr deutschen die sich überall einmischen!!..und dann hat eure merkel immer angst wenn eine terrordrohung kommt!!

    seit doch selbst schuld!!

    hab nix gegen deutschland!!

    ist aber die realität!!

    gebrauchte f 16 und geht ab!!

    lg Höcki


    rot weis rot bis in den tot
    rot weis rot bis in den tot
    rot weis rot bis in den tot

    EDIT:\ dafür haben wir in österreich das beste radarsystem !!!

    wir haben eine woche bevor der krieg america und iran angefangen haben, haben sich die americaner schon stützpunkte gemacht und agegriffen!!!....ÖSTERREICH HAT DAS BESTE RADAR AUF DER GANZEN WELT!!!!!

    Ist so!!

    denn wir kaufen das veraltete radarsystem von america und rüsten es auf!!
  • Es lebe das ÖBH!


    :D wir sind wohl ein Wenig vom Thema abgekommen :rolleyes:

    Naja trotzdem sind die Fähigkeiten vom Eurofighter nicht schlecht.

    Hab mal Wiki gefragt und der gibt paar interessante Infos raus:


    Eurofighter EF 2000 - Wikipedia

    Quellcode

    1. Länge 15,96 m
    2. Höhe 5,28 m
    3. Flügelspannweite 10,95 m
    4. Tragflügelfläche insgesamt 50,00 m²
    5. Antrieb zwei Mantelstromtriebwerke Eurojet EJ200
    6. Minimalgeschwindigkeit 203 km/h
    7. Marschgeschwindigkeit 1275 km/h in 10.975 m Höhe bei Horizontalflug (als Abfangjäger)
    8. Höchstgeschwindigkeit 2124 km/h in 10.975 m Höhe bei Horizontalflug (als Abfangjäger)
    9. Max. Standschub trocken 2 x 60 kN / 2 x 13.490 lb / 2 x 6118 kg
    10. Max. Standschub/Nachbrenner 2 x 90 kN / 2 x 20.230 lb / 2 x 9178 kg
    11. Dienstgipfelhöhe 16.765 m
    12. Max. Flughöhe 18.287 m
    13. Vom Start bis auf 35.000ft
    14. (10.670 m) und Mach 1.5 weniger als 150 s (5 Sek. nach Lösen der Bremsen hebt der EF bereits ab.)
    15. g-Limit +9,72 / -3,28
    16. Benötigte Start-/Landebahn 300 m/700 m
    17. Reichweite 1390 km, Luftraumpatrouille >1850 km
    18. Tankinhalt 4996 kg / 6215 Liter
    19. Leergewicht 11.150 kg (Einsitzer), 11.700 kg (Zweisitzer)
    20. Wartungsaufwand pro Flugstunde 9 Std.
    21. Max. Waffenlast 6500 kg
    22. Max. Waffenlast mit Überlast 7500 kg
    23. Max. Startgewicht 20.800 kg
    24. Max. Startgewicht mit Überlast 23.500 kg
    Alles anzeigen



    mfg Sleeper
  • hoecki02 schrieb:

    scheiss eurofighter!!..sollen sie lieber f 16 kaufen!!!


    Ja genau man kauft gebrauchte Abfanjäger sind viel billiger (vorallem in der wartung :weg: )

    denn wir kaufen das veraltete radarsystem von america und rüsten es auf!!


    eins kann man mit sicherheit sagen wenn die amis ein Sys verkaufen dann ist ein neues da, da kommt man bei der alten version auch nicht mit noch so viel aufrüsten hin .
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten

  • denn wir kaufen das veraltete radarsystem von america und rüsten es auf!!


    warum sollten wir ein Radarsystem von Amerika kaufen? Wir haben selbst eines.
    Ich weiß jetzt nicht genau ob das sooo gut wie das von den Amis ist aber trotzdem, warum ein altes Model kaufen und dann aufrüsten.. kann man doch gleich bei eBay kaufen :D bzw bei deinem Radarsystem Verkäufer deines Vertrauens (Amis?!)

    mfg Sleeper
  • Bergara schrieb:

    Hab ich in meinen 8 Monaten bei dem Verein davon aber nichts mitbekommen.......auch falls wir eines hätten, würde es auch nicht funtionieren:löl:

    Es lebe das ÖBH!


    mfg
    fragmaster


    ... wozu auch mit eurer "Kriegsflagge" (weisser Adler auf weissem Grund) seid ihr doch eh bestens ausgerüstet ... und falls doch was passiert ... einfach anrufen und wir schicken die Passauer Feuerwehr zur Hilfe ... :) :D ;)
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • schrauber schrieb:

    nötig hätten sie es, dann würden sie endlichmal zu flugstunden kommen, vorallem


    ich weiß nicht in wie fern das mit dem Thema zu tun hat, aber Piloten eines Eurofighter sind auf jeden fall die oberste Elite, niemand kann sich einen Start/Landeunfall leisten.

    Was mich interessieren würde sind die Wartungs und Instandhaltungskosten eines Eurofighters. Hat jmd von euch da nähere Angaben?

    mfg Sleeper
  • Ich würde sagen, dass der Grund von der Bestellung von nur 12 statt 18 hat einfach den Grund, dass Österreich nicht einfach so aus dem Vertrag aussteigen kann, um andere Jets zu kaufen oder sonstige Verteidigungsanlagen. Da die Jets an sich nicht so schlecht sind, werden eben noch ein paar gekauft.
    Wenn man sich die Geschichte so ansieht, dann kann man feststellen, dass diese ganzen Hightech-Jets für den Einsatz im Kalten Krieg oder im Golfkriegs konzipiert worden sind. Da also nun Milliarden in die Entwicklung gesteckt wurden, ist es üblich hohe Vertragskündigungsstrafen auszustellen.
    Wenn man sich wundert, wieso z.B. Deutschland so viele bestellt hat, ist die Antwort ganz einfach: Deutschland war mit einem hohen Anteil am Entwicklungsbudget beteiligt, da der Jet ein europäisches Gemeinschaftsprojekt ist.
    Ich denke nicht, dass die Österreichischen Jets zur Atomraketenabwehr taugen. Erstens ist die Präzision von Raketenabwehrstationen am Boden höher und zweitens ist es ziemlich gefährlich für die Piloten. Außerdem soll eine Atombombe ja möglichst über etwas explodieren und nicht unmittelbar darauf.