PC runterfahren mit Timer

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC runterfahren mit Timer

    Viele kennen sicherlich die Funktion von ihren Stereoanlagen, das man einstellen kann, noch eine gewisse Zeit Musik zu spielen und dann abzuschalten, die Sleeptimerfunktion eben. Meiner Meinung nach ein sehr praktisch. Nun hat man allerdings wahrscheinlich, wenn man in diesem Board unterwegs ist, die meiste Musik auf dem Rechner, ebenso wie Playlists, etc. Wenn man aber nicht immer CDs brennen will um schön mit Musik einzudösen kann auch den PC dafür benutzen. Das schöne an der Sache ist, das ganze läuft Playerunabhängig, da man einfach den PC runterfährt, wobei natürlich alle laufenden Programme beendet werden.
    Das ganze läuft folgender Maßen ab: Mann öffnet die Konsole ("Start" => "Ausführen" => "cmd" eintippen oder im Menüpunkt "Programme" => "Zubehör"). Tippt "shutdown -s -t xxx" ein. Hierbei steht xxx für die Sekunden bis das System runterfährt. Wenn ihr jetzt alles richtig gemacht habt, sollte ne Warnung erscheinen die den Countdown bis zum Shutdown angibt.

    Jetzt kann man sich ins Bett hauen und bis in den Schlaf Musik hören, einfach den PC runterfahren lassen wenn der begonnene Download fertig wird und man noch wo hinmuss, o.ä.

    Falls man es sich dann allerdings doch anders überlegt und den PC noch länger benutzen will, kann man den Timer, in der Konsole abbrechen. Dies geschieht über die Eingabe: "shutdown -a"
  • Cool Dude, ich hab bis jetz immer n Programm benutzt, ich glaub windows shutdown profesional oder so ähnlich, funktioniert aber nich so wirklich und mei rechner spinnt a bissl seitdem ich des ding installiert hab. Braucht jetz ´5 Minuten zum runterfahren.....
  • Danke für den guten Tipp :) :D
    jetzt kann ich vlt. mal den Rechner von einem bekannten "manipulieren", der wird das dann nicht so ganz blicken :löl: *gg*
    Kann man das auch so einrichten, dass der PC z.B. nach dem er gestartet wurde 60 Minuten später wieder runterfährt oder so ähnlich, praktisch als eine Art "Kindersicherung"?
  • Das geht. Du musst dann allerdings das ganze in nen Script schreiben und das in den Autostart Ordner packen.


    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich meine es würde so funktionieren, dass du einfach ne *.txt erstellt und dort den Befehl reischreibst also "shutdown -s -t xx" und dann die Endung der Datei auf Batch umänderst.

    Müsste man mal ausprobieren, aber ich meine so in etwa sollte es klappen.