Schönheitswahn Magersucht und ihre Folgen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schönheitswahn Magersucht und ihre Folgen



    Tabuthema Essstörung

    Warum nicht laut darüber reden? Warum nicht die "nackten Tatsachen" zeigen? Warum dieses Problem nicht offensiv angehen? Mit einer Kampagne. Mit meiner Kampagne für ANAD e.V. in München - im Rahmen der bundesweiten Aktion Waagemut. Für alle Betroffenen und deren Angehörige. Und für unsere Gesellschaft.

    Zeit für eine "schockierende" Kampagne

    Ich möchte wachrütteln. Warnen. Und andere abschrecken, es nicht so weit kommen zu lassen. Deshalb: Schluss mit der Heimlichkeit. Einfach darüber reden. Ich habe bei ANAD e.V. professionelle Hilfe gefunden.

    Essstörungen werden in der Öffentlichkeit immer noch als Tabuthema behandelt. Warum?

    Schließlich leiden in Deutschland ca. 2,8 Millionen Menschen unter Magersucht, Bulimie oder Esssucht. Vorwiegend junge Frauen, aber auch immer mehr Männer. Tendenz insgesamt steigend. Aber: alle schauen weg, anstatt sich offen damit auseinander zu setzen.

    Warum sehen wir diesem Problem nicht einmal ins Auge? Schließlich sind wir in unserer "erfolgreichen, schlanken" Gesellschaft alle massiv gefährdet, dem krankhaften Diätwahn zu erliegen. Wohin das führen kann, möchte ich mit der Kampagne "Schöne schlanke Welt?" zeigen. Durch authentische Fotos, die die nackten Tatsachen hinter dieser Krankheit zeigen. Ich möchte wachrütteln, abschrecken und zum Nachdenken anregen. Andere Betroffene, Angehörige - und unsere Gesellschaft.

    Denn der frühzeitige offene Umgang mit diesem Problem bedeutet auch ein Stück Prävention.


    hXXp://www.anad-pathways.de/aufschrei/galerie2.htm

    Zufällig bin auf diese Setie gestoßen. Ganz schön schokierend, findet ihr nicht? Deutschlands Next Topmodel usw. tragen ja nicht gerade dazu das Problem einzudämmen. Mir gefallen grundsätzlich schlanke Frauen aber wenn mein Idealbild einer Frau (und das des größten Teils unserer Gesellschaft) zu sowas führt...fühle ich mich bereit meine Weltanschauung zu ändern.

    sixpac
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln -> gelöscht
    MfG xlemmingx
  • Tja da kann ich dir nur zustimmen,
    leider geht das "Ideal" immer mehr in die Richtung "unnatürlich und krank", denn niemand mit einer Essstörung kann einem erzählen, dass er glücklich oder sogar zufrieden und gesund ist.
    Es ist traurig, dass man darüber nicht offen spricht und in der Schule, dass ganze, naja wie soll ich mich ausdrücken, vielleicht nicht ausreichend darüber infromiert