Jahrhundertsommer oder doch nur das Gleiche wie letztes Jahr ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jahrhundertsommer oder doch nur das Gleiche wie letztes Jahr ?

    Eigentlich ist das Wetter ja ein ziemlich langweiliges Theam doch dieses mal is es was anderes :D

    wie findet ihr es das die zeitung dieses Sommer wieder so Hochhebt ?

    Meiner MEinung nach is das wieser nur ein neue Spitzte der Messlatte, auch sie wird überholt und es wird auch wieder kältere Sommer geben, ansonten wäredie erde bald ne WÜste

    Immerschon posten lasst euch richtig aus :D

    MfG Marcel
    Wenn keine Linkvergabe, dann keine Linkvergabe
    Ich geben keinen support für etwas was ich nicht geuppt habe!!!!
    [FONT="Impact"]~Meine Uploads~[/FONT]
    [FONT="Impact"]~Meine Blacky~[/FONT]
  • moin, also meine meinung dazu is, DIE ÜBERTRIBEN ALLE WIEDER MAL, jetzt war es mal 2 wochen warm und es hat nicht geregnet und die machen gleich wieder terz darasu UHHHHHHHHHH JAHRHUNDERT APRIL 2 GRAD WÄRMER, die sollen erst mal ein 2 monate abwarten bevor sie wieder heck meck machen und die ganze welt wieder zum notstand beruft!!!

    DAS IS ALLES LÄCHERLICH!!!!

    MFG

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4
  • Egal wie man argumentiert, es wird sollte sich die letzen paar Stunden bis Mo. nichts mehr ändern(was es nicht wird) der 8. April in Folge sein an den die Temp. zu hoch sein wird.

    Stern schrieb:

    Wenige Tage vor Monatsende erwarten die Meteorologen für Deutschland einen dreifachen Rekord: Der April 2007 werde vermutlich als trockenster und sonnigster und möglicherweise auch als wärmster April seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen vor über hundert Jahren in die Geschichte eingehen

    Dazu gibt es Regionen in DTLD wo seid 22.März schon kein Regen mehr gefallen ist.
    Bin ich nur froh das wir trotz alledem so schnell keine Trinkwasserversorgungsprobleme haben werden. Und wenn mal doch. Der coschi_112 hat ein 18m tiefen Brunnen im Garten. :D

    @50cent
    Vergiss das Spiel heute nicht.
    Bayern - Hääähääää HäääSV :P
    2-1
    Hm sry habs Ergebnis schon gepostest. :D
  • Moin Moin,

    Es gibt nicht nur Hitzerekorde sondern auch Kälterekorde.

    13.03.2006
    Kälteste Werte seit Anbeginn der Wetterdaten -So kalt war es im März noch nie.
    Minus-Temperaturrekorde für die zweite Märzhälfte verzeichnete in der Nacht laut Deutschem Wetterdienst unter anderen Hamburg/Fuhlsbüttel mit minus 15,3 Grad. Der bisherige Tiefstwert seit 1891 war am 13. März 1947 mit minus 13,8 Grad gemessen worden. In Lübeck war die Abweichung vom bisherigen Rekord noch größer: Jetzt wurden minus 16,5 Grad gemessen. Bisher am kältesten seit 1890 war es am 13. März 1942 mit minus 13,0 Grad gewesen.
    Quelle:.wetterstation-luebeck.de/event/index.htm


    Ich kann mich gut erinnern, das in meiner Kindheit die Weihnachten fast immer Weiß waren, was in den letzten Jahren oft ausgeblieben ist.

    Sicher ist auch, das sich das Wetter schneller von Kalt --> Warm und umgekehrt bewegt, das konnte jeder in den letzten Jahren am eigenen Leib erfahren, viele haben das auch mit dem Leben bezahlt, meist Kinder und ältere Menschen, vor allem aber die Älteren.

    In den letzten Jahren wurde aber auch manches wieder besser, z.B. die Sauberkeit der Flüsse, da können wir nur hoffen das die Luft auch bald wieder besser/sauberer wird und das es unsere Kinder und deren Kinder ... da später keine Probleme mit haben werden.

    Auch diese extremen schnellen Wetterumsprünge kenne ich erst aus heutiger Zeit.
    Ich habe vor ein paar Jahren erlebt, wie eine Windhose bei einem Neubau die kompletten Wände umgeschmissen hat, ich konnte mit Mühe und Not die Terassentür (stand auf Kipp) zubekommen, das war im Sommer und hat auch nur 1 Minute gedauert, danach war wieder bestes Sommerwetter, 1 Minute Weltuntergangsstimmung.

    Und solche Dinge werden zunehmen, auch das Wetter insgesamt ist bereits wärmer wie vor ein paar Jahren (Weiße Weihnacht, Gletscher schmelzen etc. etc.).
    Wetterschwankungen sind natürlich, aber das Extreme-Schnelle kommt mir doch sehr unnatürlich vor.

    Was mich auch mal interessieren würde, was ist aus dem Ozonloch geworden, da habe ich seit Jahren nichts mehr von gehört.
    Ist es wieder zu, oder so weit auf das es weg ist ?.

    Ich habe mal gehört/gelesen, das, wenn man aus einer Spraydose (mit schädlichem Treibgas) das Gas entweichen lässt, es bis zu 15 Jahre dauert, bis es dort oben angelangt ist, wo es Schaden anrichtet.

    Na dann, Prost Mahlzeit.

    Übertreibt es nicht mit der Bräune, ist eh bald nicht mehr IN. :)

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • Es wird wohl die nächsten Jahre so kommen, das es längere Trockenperioden gibt. Kein Grund aber zur Besorgnis. Als letzes Jahr bei der WM 7 oder 8 Wochen lang fast jeder Tag 30° waren, gab es nicht mal im Ansatz Probleme.
    Deutschland, Österreich und die Schweiz sind aufgrund ihrer geographischen Lage und Niederschlagssituation so wasserreich, dass der Wasserbedarf meist lokal oder regional gedeckt werden kan

    Und wenn doch bleibt immer noch genug Spielraum um andere Maßnahmen zu ergreifen.
  • moin, und zwar habe ich gestern bei spiegel tv eine kleine reportage über das klima gesehen und da meinten die wissenschaftler das es normal wäre das es grad dieses jahr so warm is, aber das es sich wieder legen wird, also das es auch wieder kälter werden kann und wir uns keine sorgen machen brauchen,also langsam drehe die alle durch, achso und wer meitne denn das, weiß es jetzt nicht aber irgendeiner meinte auch noch, das es nur panik mache is um damit geld zubekommen, wenn es so wirklich is, dann spinnen die doch alle, also langsam i9s es wirklich genug die sollen endlich mal klarheit schaffen was jetzt genau los is oder nicht???

    mfg

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4
  • also ich denke, das der klima wandel auf jedenfall weiter andauern wird, aber ich denke nicht, dass wir hier in d-land probleme @ trinkwasser bekommen könnten, das einzigste problem in d-land könnte sein, dass wie auch jezz im april schon, die ernte der bauern drauf geht, was sehr schöecht is, da alles was dies betrifft teuerer wird, und wir werden weniger schnee haben, (wie dieses jahr -.-")

    aber weltweit glaube ich kaum, dass irgend was im mehr versinkt und sonst was nur weil da angeblich die arktis am abtauen sein soll...


    also erstmal (vor allen dingen in d-land) kein grund zur panik, also panikmache = unnot
  • da haben alle anfang april gesagt, dass es dieses jahr den jahrhundertsommer gibt ... hm... ich weiß net wo ihr wohnt aber bei mir in der nähe von frankfurt ist der glatt vorbei gezogen!

    jetzt sitze ich hier, anfang september und friere mir den :öm: ab, weils saukalt ist!

    wo ist denn jetzt die klimaerwärmung wenn man sie braucht?

    meiner meinung nach ist eh alles nur überdramatisiert.... wenn man überlegt, dass vor ein par tausend jahren, als es noch keine industrie gab, überall auch das klima anders war als vor 200-300 jahren - dann merkt man, dass es sich sowieso immer ändert. also immer halblang - die welt geht schon net unter ;)