Sollen wir weiterhin auf ATOM-Energie setzen???

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sollen wir weiterhin auf ATOM-Energie setzen???

    Hi!

    Ich möchte mal Eure Meinung einholen bezüglich der ATOM-Energie.

    Ich finde man müsste diese ATOM-Meiler so schnellwie möglich abschalten, da sie sehr Klimaschädigend sind.

    Mir ist natürlich klar, dass die Meiler nicht gleich abgschaltet werden können, da Wir sonst eine Versorgungslücke hätten. Aber man müsste doch mehr in Erneuerbare Energien investieren. Ich finde diese Investitionen werden sich schnell rechnen.

    Mal sehen, wie Du darüber denkst ;-)?


    Gruß
    GAGP
  • Kann meinen vorpostern leider nicht zustimmen.....ich denke man sollte die atom energie weiterhin nutzen und weiter verbessern und irgendwann dann neuere technologie nutzen. lieber die alten kohle kraftwerke abschlaten...natürlich kann die menscheit auch auf wind und sonnern ernergie setzten aber das alleine wird nicht reichen.....und was soll dann sein wenn die fossielen brennstoffe aufgebraucht sind?
    no sig....
  • derBär schrieb:

    man sollte die atom energie weiterhin nutzen


    Derselben Meinung bin ich auch, denn diese Kraftwerke sind mitlerweile so sicher geworden. Tschernobyl war nur eine Verkettung unglüchlicher Umstände, heutzutage gibt es Computer die alles regeln und wenn so einer mal spinnt dann sitzt ein Mensch davor der Ihn kontrolliert und alle nötigen Maßnahmen treffen kann um die Anlage sicher zu betreiben.
    Die ganzen Kohlekraftwerke und anderen "alten" Ernergieerzeuger, die sollten abgeschaltet und durch Atomenergie ersetzt werden, das bringt uns viel mehr.
    Denn die Atomenergie ist unerschöpflich und sie wird es auch in naher Zukunft geben. soa ersma genug geschrieben ^^
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Also ich bin auch für Atomenergie, das einzigste was mich stört sind die Transporte ... und auch die Lagerungen in irgendwelchen Bunkern. Das Problem sollte noch gelöst werden. Verglühen lassen in der Sonne wäre doch eine Alternative ^^
  • Ich finde man müsste diese ATOM-Meiler so schnellwie möglich abschalten, da sie sehr Klimaschädigend sind.

    Was daran klimaschädigend ist, weiß ich nicht. Eher im Gegenteil!

    Tschernobyl war nur eine Verkettung unglüchlicher Umstände, heutzutage gibt es Computer die alles regeln und wenn so einer mal spinnt dann sitzt ein Mensch davor der Ihn kontrolliert und alle nötigen Maßnahmen treffen kann um die Anlage sicher zu betreiben.

    Wieso soll es so eine Verkettung unglücklicker Umstände nicht wieder geben? Nur weil alles von einem Computer gesteuert wird, heißt noch lange nicht, dass es auch sicher ist.

    das einzigste was mich stört sind die Transporte ... und auch die Lagerungen in irgendwelchen Bunkern. Das Problem sollte noch gelöst werden. Verglühen lassen in der Sonne wäre doch eine Alternative ^^

    Die Transporte sind nicht das schlimme, außerdem wird das zeug nicht in Bunkern gelagert ;)
    Zum Verglühen lassen in der Sonne: Zeig mir bitte einen Weg, nah genug an die Sonne heranzukommen, um das durchzuführen. Außerdem ist das keine Lösung!

    Ich bin ganz klar gegen die Kernenergie. Wohin mit den Abfällen? Es gibt bisher kein einziges Atommüllendlager und die Zwsichenlager sind auch keine Lösung.
    Ich halt es für unverantwortlich, Müll, der noch tausende bis zehntausende Jahre für Menschen gefährlich werden kann, einfach unter der Erde zu vergraben. Wer weiß, wie sich die geologischen Beschaffenheiten an der Stelle eines Endlagers in dieser Zeit ändern?
    Für unsere Generation wird das wahrscheinlich noch keine Problem werden. Aber wenn man mal 100 oder gar 1000 Jahre weiter denkt...

    Phunny
  • GlaubeAnGottPla schrieb:



    Ich finde man müsste diese ATOM-Meiler so schnellwie möglich abschalten, da sie sehr Klimaschädigend sind.





    huhu,

    öhm, also CO² ausstoß = Null
    Also so Klimaschädigend sind die garnicht ;)
    Da fände ich es besser die Kohlekraftwerke abzuschalten.

    Wobei ich dir zustimmen muß, daß es sicher besser ist alternative energien zu nutzen wo dies möglich und effizient ist.


    Ich bin für die Kernenergie.

    Denn was haben wir davon wenn wir in Deutschland unsere Atomkraftwerke abschalten? Während in unseren Nachbarländern weiterhin neue gebaut werden?

    Der Strahlung ist es egal ob wir in Deutschland keine Kraftwerke haben, wenn etwas passiert macht sie an der Grenze nicht halt.
    Desweiteren sind wir nun einmal führend was die Sicherheitstechnik in AKWs angeht. Lieber 10 AKWs in Deutschland als eins in Osteuropa 50km von der deutschen Grenze entfernt...


    Grüßle

    xenos
  • xenos schrieb:

    Denn was haben wir davon wenn wir in Deutschland unsere Atomkraftwerke abschalten? Während in unseren Nachbarländern weiterhin neue gebaut werden?
    Desweiteren sind wir nun einmal führend was die Sicherheitstechnik in AKWs angeht. Lieber 10 AKWs in Deutschland als eins in Osteuropa 50km von der deutschen Grenze entfernt...

    Was wir davon haben? Ein Anfang ist gemacht. Wenn niemand mit etwas anfängt, kann auch keiner nachziehen!!!
    Außerdem wird das Risiko mit jedem Kraftwerk, das abgeschaltet wird weiter vermindert.
    Warum sollen denn, wenn wir hier in Deutschland kraftwerke schließen, in den Nachbarländern neue gebaut werden?

    Phunny
  • Uiuiuiui, was ich hier alles lese...

    Ich bin eigentlich nicht für die Kernenergie, weil es wirklich schrecklich unverantwortlich ist, "strahlenden" Müll in Salzkavernen zu begraben, unsere armen Nachfahren... wenn die mal auf so eine verlassene Grube stoßen, was die wohl dann noch abbekommen?
    Aber es ist halt ziemlich günstig... und auf jeden Fall sinnvoller als Milliarden in "Sonnenparks" zu invenstieren!

    Atomius schrieb:


    Denn die Atomenergie ist unerschöpflich und sie wird es auch in naher Zukunft geben.

    Uran ist keineswegs unerschöpflich!
    Man geht auch bloß von einigen Jahrzehnten aus, wo noch genug verfügbar sein wird...

    Atomius schrieb:


    Die ganzen Kohlekraftwerke und anderen "alten" Ernergieerzeuger, die sollten abgeschaltet und durch Atomenergie ersetzt werden, das bringt uns viel mehr.

    Unsere neuen Kohlekraftwerke sind die besten der Welt, mit einem enorm hohen Wirkusgrad und äußerst geringen CO2- und Rußemissionen...
    Was besseres auf fossiler Ebene, was noch bezahlbar ist, gibt es einfach nicht zur Energieerzeugung.

    TC-FramY schrieb:

    Verglühen lassen in der Sonne wäre doch eine Alternative ^^

    Ja, und wir lassen die Rakete dann über euer Wohngebiet bzw. Deutschland fliegen; wenn sie dann in der Atmosphäre durch einen Unfall verglüht haben wir halt Pech gehabt ... :rolleyes:

    Phunsoldier schrieb:


    Warum sollen denn, wenn wir hier in Deutschland kraftwerke schließen, in den Nachbarländern neue gebaut werden?

    Weil unsere Nachbarn "klug" sind, also ökonomisch sinnvoll denken... Wir haben den Nachteil im internationalen Vergleich...

    MfG
    trxag
  • hallo an alle...

    eine sache wurde hier ja noch gar nicht angefürht, was mich doch stark verfundert, da alle über das thema reden, als wären sie bestens informiert.
    eine ganz große Alternative, die sich aber auch als reinfall erweisen könnte, ist ebenfalls Kernenergie. nur eben nicht durch Spaltung, sondern durch Fusion.

    Diese enegeriequelle wäre (fast) unerschöpflich, da als "brennstoff" wasserstoffisotope benutzt werden - und wasser gibt es ja auf der erde ein bisschen was.
    Sicher ist die ganze sache auch, ein Supergau wie in tschernobyl ist dabei nicht möglich (Grund: fusion läuft im plasma ab, welches nur im vakuum existieren kann. würde der reaktor beschädigt werden, würde das plasma sofort erlischen, weil kein richtiges vakuum mehr da ist, und es würde nicht zu einer explosion kommen können - trotz der erwarteten fusionswärme von 100Mio °C)

    und die körnung: man erwartet, mehr energie zu erwirtschaften, als man für ihre erzeugung benötigt. das heißt, aus 2 wird 3 - oder halt so ähnlich :D

    und deswegen könnte die kernfusion alle energierprobleme lösen.

    die atomaren abfälle strahlen zwar auch, lassen sich aber abschirmen, bis der radioaktive stoff zerfallen ist, und die strahlung aufhört, was so ca nach 100 Jahren passiert - nicht wirklich lange, als dass unsere nachfahren beim buddeln verstrahlt werden :D


    der hacken: zwar ist die kernfusion auf der erde schon bewiesen worden, in kontrollierter form im reaktor, und in unkontrollierter form als H-Bombe, jedoch weiß man nicht, ob man jemals genug energier erzeugen wird, wie man für die fusion benötigt. und so lange dieser punkt nicht erreicht ist, hilft einem das leider nicht weiter.


    jedoch wäre es einen versuch alle mal wert finde ich, und eine geniale alternative zu allen anderen energiequellen.


    mfg
    gc_log
    [COLOR="darkRed"]...Qualität braucht keinen Namen...[/color]

    [COLOR="RoyalBlue"]NN 4 Life[/color]
  • gc_log schrieb:

    der hacken: zwar ist die kernfusion auf der erde schon bewiesen worden, in kontrollierter form im reaktor, und in unkontrollierter form als H-Bombe, jedoch weiß man nicht, ob man jemals genug energier erzeugen wird, wie man für die fusion benötigt. und so lange dieser punkt nicht erreicht ist, hilft einem das leider nicht weiter.

    Genau das ist der Haken ;) Das ganze hat bisher noch nicht kontrolliert stattgefunden. Es wird zwar mit einer riesen Anlage daran geforscht (soweit ich weiß irgendwo in Frankreich).

    Phunny
  • Kernfusionen haben in dem funktionsreaktor "JET" (Joint European Tourus oder so) stattgefunden, jedoch bei "relativ" geringer energieausbeute

    in frankreich wird zZ der Reaktor "ITER" gebaut, der erstmal eine künstliche kontrollierte kernfusion zustandebringen soll, die sich lohnt
    [COLOR="darkRed"]...Qualität braucht keinen Namen...[/color]

    [COLOR="RoyalBlue"]NN 4 Life[/color]
  • also ich als chemie-freak bin eher gegen atom-energie, denn sie kann extreme schäden bei kleinen undichten stellen verursachen, aber anderseits, beim heutigen stand der technik sollte man ein 2. tschernobyl verhindern können, zudem nehmen AKWs weniger platz weg als windmühlen und sind auf jedenfall umweltfreundlicher als kohlekraftwerke =)
  • gc_log schrieb:

    Kernfusionen haben in dem funktionsreaktor "JET" (Joint European Tourus oder so) stattgefunden, jedoch bei "relativ" geringer energieausbeute

    Sry, da habe ich mich geirrt. Aber auf jeden Fall dauert es noch einige Zeit, bis das Ganze alltagstauglich wird.

    xxxdevilx schrieb:

    beim heutigen stand der technik sollte man ein 2. tschernobyl verhindern können=)

    Das wäre nur möglich, wenn man sich an die Sicherheitsvorschriften hält.
    Die Katastrophe von Tschernobyl passierte nur, weil man sich einfach über die Sicherheitsvorschriften hinweg gesetzt hatte.
    Und gegen diese Art von Verursacher kann man sich selbst durch die besten Vorschriften und Sicherheitsvorkehrungen nicht absichern.

    Phunny
  • @phunsoldier

    schon, nur die heutige technik kann (oder sollte) alleingänge eines AKWs, bzw. derer mitarbeiter verhindern können, und man sollte die AKWs auch nur in ländern bauen, wo es auch überwacht wird, was man von russland ja nicht gerade sagen kann


    mfG Stefan
  • xxxdevilx schrieb:

    @phunsoldier

    schon, nur die heutige technik kann (oder sollte) alleingänge eines AKWs, bzw. derer mitarbeiter verhindern können, und man sollte die AKWs auch nur in ländern bauen, wo es auch überwacht wird, was man von russland ja nicht gerade sagen kann


    mfG Stefan


    wie kommst du gerade auf russland?
    [COLOR="darkRed"]...Qualität braucht keinen Namen...[/color]

    [COLOR="RoyalBlue"]NN 4 Life[/color]
  • kam mir grad so in den sinn, is ja eigendlich von der "sicherheit" genau das selbe wie ukraine (tschernobyl) und vor allendingen ham die da viel platz wo man welche bauen "könnte", und russland is auch noch relativ dünn besiedelt was auch noch positiv für AKWs ist

    mfG Stefan
  • Phunsoldier schrieb:

    Was wir davon haben? Ein Anfang ist gemacht. Wenn niemand mit etwas anfängt, kann auch keiner nachziehen!!!
    Außerdem wird das Risiko mit jedem Kraftwerk, das abgeschaltet wird weiter vermindert.
    Warum sollen denn, wenn wir hier in Deutschland kraftwerke schließen, in den Nachbarländern neue gebaut werden?

    ('tschuldigung, dass ich grad so viel gepostst hab...- will aber zu allem was sagen...:( )

    Man kann Energie auch importieren. Wenn also in Deutschland ein paar AKWs abgestellt werden, muss die Energie woanders herkommen. Da die Deutschen dann aber nicht so schnell im Wind- und Wasserkraftanlagen bauen sind, holen sie sich ihren Strom aus dem Ausland wo ganz schnell ganz billige AKWs gebaut wurden, deren Sicherheitsstandards viel unsicherer sind als die der dt. AKWs (die ja abgestellt wurden).

    Wenn also in Dt. ein AKW abgestellt wird, wird das Risiko maximal kurzfristig verringert - langfristig jedoch erhöht...

    Daher bin ich gegen einen Ausstieg aus der Kernenergie.

    fu_mo
  • Ich halte ATOM energie für SEHR GUT!!!!

    Es ist eine der besten erfindungen der ERDE !!!
    Ihr sagt alle scheiß Atom Energie aber denke doch nur einmal nach!!!

    Womit laufen eure PC?? Fernseher?? usw. klar sind auch andere Energienen ... aber jetzt denke doch mal richtig nach ...

    Womit würden dieses Sachen alle laufen wenn Atomenergie nicht da wer??
    ich helfe euch kurz auf die Sprünge!!
    KOHLE ... allg. Brennstoffe da wir nix anderes haben ...
    damit ist ATOM energie noch die Gesundheitheitlich gesehen die gesundere Energie!!!
    Das bisschen Atommüll ... ja und ... das ist nur 1/100tel so schlimm wie unser Klima durch scheiß Kohle kraftwerke belastet wird !!!! Wenn dann wäre ich dafür die Kohle dinger abzuschalten ... das könnte man sogar machen ... ohne einbüßen durch noch ein Atomkraft werk :hot: :hot: :hot: :hot: :hot: