Wie viel Geld für Notebook ausgeben?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie viel Geld für Notebook ausgeben?

    Moin Junx,
    da ich vorhabe, mir demnächst ein Notebook zuzulegen möchte ich von eurer Seite wissen, wie viel Geld ich mir für eins, das meinen Wünschen entspricht, zur Seite legen muss.

    Ich würde das Teil hauptsächlich zum Surfen, Musik hören (über Kopfhörer oder Anlage), Filmeschauen und für Office Anwendungen benutzen.
    Filme mit Nero oder ähnlichem Brennen sollte auch ab und zu möglich sein.
    Wenn Spiele wie CSS oder Call of Duty 1 (evtl. auch 2) laufen würden, wäre das auch nicht verkehrt. Neuere Spiele brauche ich nicht.

    Das Teil sollte halt nach Möglichkeit ein paar Jahre benutzbar bleiben und nicht nextes Jahr schon hoffnungslos veraltet sein.

    Das wars von meiner Seite, jetzt würde ich mich über Preisvorstellungen eurerseits freuen!

    Phunny
  • Danke für Eure Antworten! Brauche atm noch keine Beratung zu einem speziellen Gerät, da es noch ein bisschen dauert, bis das Geld zusammen ist.

    Aber so im Allgemeinen gehe ich jetzt davon aus, dass 800 Euro für meine Zwecke ausreichen müssten.

    Phunny
  • Also mein Notebook hat im Dezember 717€ gekostet hat auch ne gute Ausstattung und es laufen alle aktuellen Spiele! Hier mein Notebook, leider hab ich keine billigeren Angebote gefunden, hab aber nur kurz gegoogelt!
    Kannst ja mal selber ein bisschen suchen!

    mfg fabi
    Meine Rechtschreibfehler sind rechtlich geschützt und dürfen nur mit Erlaubnis und unter Benutzung eines © weiterverwendet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • Auf jedenfall sollte es ein Notebook sein der über 700 € liegt, mit den Books darunter könntest evtl. schon nächstes Jahr nicht mehr großartig was anfangen.
    Vist tauglich sollte er auf alle Fälle schon sein. Was nicht heißt das es schon installiert sein soll. Davon soolte man nähmlich noch etwas die Finger von lassen
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="4"]Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.[/SIZE][/FONT]
  • Aber so im Allgemeinen gehe ich jetzt davon aus, dass 800 Euro für meine Zwecke ausreichen müssten.

    Das Teil sollte halt nach Möglichkeit ein paar Jahre benutzbar bleiben und nicht nextes Jahr schon hoffnungslos veraltet sein.
    Das wird es aber zwangsläufig und gerade bei den doch günstigen Preis.

    Solange sich aber DAS
    Ich würde das Teil hauptsächlich zum Surfen, Musik hören (über Kopfhörer oder Anlage), Filmeschauen und für Office Anwendungen benutzen.
    Filme mit Nero oder ähnlichem Brennen sollte auch ab und zu möglich sein.
    Wenn Spiele wie CSS oder Call of Duty 1 (evtl. auch 2) laufen würden, wäre das auch nicht verkehrt. Neuere Spiele brauche ich nicht.
    nicht ändert passt das auf jeden Fall.
    Und selbst wenn neuere Spiele funzen sicher weiter, man müsste eben bestimmte Abstriche seitens der Quali machen oder sich auf längere Zeiten einrichten wenn mal sowas wie Videobearbeitung dazukommt.

    800€ ist wirklich nicht gerade viel Geld für ein gutes Notebook. Ist leider so.
  • Würde dir empfehlen so 1000€ einzukalkulieren. Du solltest mal bedenken, dass man ein Notebook kaum nachrüsten kann.

    Außerdem gibt es neben dem Innenleben (sprich der Technik) auch noch die Quali des Gehäuses zu beachten. Die Technik wird dir nicht unbedingt auf die Füße fallen müssen, aber wenn du nach ein paar Jahren ein kaputtes Display hast, oder deine Tastatur im A***h ist, dann ist das Notebook nur kostspielig zu reparieren.

    Naja und das Samsung, was hier empfohlen wurde, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Billigheimer, da es für einen Markenhersteller wie Samsung recht günstig ist (trotz der 2GB) und außerdem noch beim MediaMarkt erhältlich ist. Für so wenig Geld würde ich das Notebook allerhöchstens bei Lidl oder Aldi kaufen, weil man da noch einiger Maßen gute Geräte + Service erhält.

    Habe eh vor, Linux oder wieder WinXP zu installieren


    Mit Linux wirst du bei günstigen Notebooks nicht weit kommen, da oft keine Treiber vorhanden sind und z.B. Medion sehr oft modifizierte Marken-Hardware verbaut, die eigene Treiber brauchen. Die einzigen Hersteller die 100% Linux unterstützen sind glaube ich IBM und HP...
  • maddin89 schrieb:

    Würde dir empfehlen so 1000€ einzukalkulieren. Du solltest mal bedenken, dass man ein Notebook kaum nachrüsten kann.
    ...

    Mit Linux wirst du bei günstigen Notebooks nicht weit kommen, da oft keine Treiber vorhanden sind und z.B. Medion sehr oft modifizierte Marken-Hardware verbaut, die eigene Treiber brauchen. Die einzigen Hersteller die 100% Linux unterstützen sind glaube ich IBM und HP...



    Hallo

    Linux geht auf Notebooks perfekt. Es sind in Linux schon die meisten Treiber vorinstalliert so das man gar net soviel stress mit den treibern hat.

    Wenn du ein Notebook willst was auch noch anch nen Jahr auf nen neuen stand is sollteste schon 1000 € einplanen. Sollte auf jeden Fall aufrüstbar sein, damit man dann zur not noch nachrüsten kann.

    so long
  • Bei der Metrogibts aktuell Schnäppchen.Z.B: Acer aspire 9303 wsmi.Lohnt sich voll.Für 842€.

    Aber dafür ist da ne 160 gb hdd drin,dual core amd prozessor,1024 MB ram ,17" Tft GraKa mit bis zu 384 MB nvidia turbo cache...
  • 81acksnak3 schrieb:

    Wenn du ein Notebook willst was auch noch anch nen Jahr auf nen neuen stand is sollteste schon 1000 € einplanen. Sollte auf jeden Fall aufrüstbar sein, damit man dann zur not noch nachrüsten kann.

    Nein, es soll ja nicht auf dem neusten Stand sein, sondern noch ohne größere Einschränkungen benutzbar sein.

    lukas2004 schrieb:

    nicht ändert passt das auf jeden Fall.
    Und selbst wenn neuere Spiele funzen sicher weiter, man müsste eben bestimmte Abstriche seitens der Quali machen oder sich auf längere Zeiten einrichten wenn mal sowas wie Videobearbeitung dazukommt.

    Will eh nichts neues spielen und falls doch brauch ich nciht die beste Grafik. Zeit hab ich sowieso =)

    Phunny
  • Hallo,
    ich habe mein Notebook von DELL.
    Dort kann man seinen Rechner ganz individuell zusammenstellen und dadurch im Vergleich zum Sandartangebot richtig Geld sparen.
    Oder das Notebook richtig schnell machen.

    Der Support ist Super, weil das Gerät personalisiert ist.

    Auf der HP von DELL gibt es z.B. eine bebilderte Anleitung um das Latitude D-820 fachgerecht zu zerlegen (wenn es mal Alt ist).

    Und evtl. kann der Arbeitgeber helfen ein paar € zu sparen.

    Gruß - TheFly
  • joa also ich würde auch mal sagen das du so um die 700€-1000€ einplanen solltest, und ich würde mir eins kaufen was Vista-kompatibel ist und auf jeden Fall drauf achten dass du dir Vista draufpacken kannst sei es per Upgrade oder so, weil wenn des erste SP draussen is, kann man Vista gut nehmen!
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

    [SIZE=2]Ein Muss für jeden Grafikliebhaber[/SIZE]