Fahrgeld / Ortszuschlag

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrgeld / Ortszuschlag

    Hallo zusammen,

    für eine Freundin die derzeit einen neuen Job annehmen möchte (in der Berufssparte gibt es KEINEN Tarifvertrag), mal folgende Frage:

    Bekommt ihr von eurem Arbeitgeber eine Art Fahrgeld oder Ortszuschlag (wie es - glaube ich - im öffentlichen Dienst heißt)? Wenn ja, wonach ist dieser berechnet oder gar: Wie hoch ist dieser bei euch?

    Gruß an alle

    frankyboy
  • fahrgeld oder ortszuschlag sind nicht tariflich geregelt, glaube ich... also wohl eher reine verhandlungssache.
    denke aber der arbeitgeber wird auf die möglichkeit der steuerrückzahlung am ende des jahres hinweisen und nicht zusätzlich zahlen :(
  • Ampelkucker schrieb:

    die möglichkeit der steuerrückzahlung


    Hallo allesamt,


    das wollte ich gerade sagen. Kilometergeld gibt's doch vom Staat, nicht vom Arbeitgeber. Das aber auch nur noch ab dem 21. km, Klage vorm Verfassungsgericht steht meines Wissens noch aus.

    Also wie man zur Arbeit gelangt, das ist reines Privatvergnügen zunächst einmal. Wenn Du Geld willst vom Arbeitgegeber, mußt Du das aushandeln. Anders sieht die Sache aus, wenn Du vom Arbeitgeber aus mit Deinem Privatauto geschäftliche Sachen erledigen sollst. Da würde ich persönlich sofort auf stur schalten, wenn's da kein Kilometergeld gibt. Entweder der Arbeitgeber zahlt, stellt ein Mietauto zur Verfügung oder er kann die Sachen selbst erledigen. Geregelt ist da zwar meiner Info nach auch nichts, aber wenn ich nicht mit einem Geschäftsauto private Sachen erledigen darf, ohne gleich der Vorteilsnahme bezichtigt zu werden, braucht der Arbeitgeber sich nicht einzubilden, daß es andersherum ginge.


    HTH,
    Linda