Internet kappt sich selbstständig - Gründe?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Internet kappt sich selbstständig - Gründe?

    Guten Abend,

    Ich hab seit etwa 4 Tagen das Problem, dass mein Internet sich in unregelmäßigen Abständen (meist zwischen 2 und 6 Minuten) selbstständig "ausschaltet".
    Das merkwürdigste and er ganzen Sache ist, dass nicht irgendeine Fehlermeldung oder ein Hinweis darauf, dass keine Verbindung mehr aufgenommen werden kann, aufpoppt. Das ganze ist nur eine Sache von Sekunden, dann bin ich automaitsch wieder drin. (Weshalb ich darauf schließen möchte, dass ich gar nicht wirklich vom Internet getrennt bin, sondern eine Trennung künstlich simuliert wird.)
    Ich merke es halt nur daran, dass mein ICQ für die kurze Zeit offline ist, downloads feststecken, Videos nicht weiterladen etc.

    Viren habe ich bisher weder mit antivir gefunden, noch war eine Search and Destroy Suche ertragreich.

    Irgendwelche Lösungsvorschläge?
    Das Problem ist nämlich mehr als nur lästig.

    So, Zwischenstand: Versatel angerufen, ein wenig Bruce Willis gehört und schließlich einen todfreundlichen Mitarbeiter an der Strippe gehabt, der mir aber auch nicht weiterhelfen konnte, nichtmals die im Minutentakt aufkommenden Abbrüche des Netzes sind dort verzeichnet.
    Mit der Verbindung auf technischer Seite ist augenscheinlich wohl alles in Ordnung.
  • Ich tippe mal darauf, daß du evtl. irgendwo einen automatischen Verbindungsabbau bei nichtbenutzung aktiviert hast.

    Mit welchem Anschluß gehst du ins Internet ?

    ISDN / Modem, oder DSL ?
    Wählst du dich manuell ins Internet ein, also über ne DFÜ Verbindung, oder hast du einen Router ?
    Welche Hardware ist vorhanden ? Verwendeter Router, Modem, etc.

    mfg Diver
  • Also, erstmal: Wie gesagt treten die Verbindungsabbrüche ja teils in arg kurzen Abständen auf, von Nichtbenutzung kann also nicht die Rede sein. Ich bekomme es ja jedes Mal live mit, wenn sich meine Kontakliste auf ein Neues rot verfärbt und der Downloadbalken stoppt.

    Ins Internet gehe ich über DSL 6000, eingwählt wird sich über eine DFÜ-Verbindung, kein Router.
  • Hat sich Dein Problem mittlerweile erledigt oder ist es noch Aktuell?
    Dann würde ich Dir raten.mal einen anderen Router zu verwenden.Es kann vorkommen,das die Leitung einen zu hohen Dämpfungsfaktor hat und dadurch die Abbrüche kommen.
    Bei einer Fritzbox kann man im Menü des Routers nachsehen welchen Dämpfungsfaktor die Leitung hat.Der kann sich wenn es vorher ja funktioniert hat,auch durch Alterung des Kabels oder Korrosion in den Verteilerkästen der Telekom,auch mit der zeit erhöhen.Je höher der Dämpfungsfaktor der Leitung,desto schlechter die DSL verbindung.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Weiterhin ist's aktuell, danke für die Antwort.

    Knapp gesagt hieße das dann, dass das Problem im Zweifelsfall überall liegen könnte, ja?
    Die Geräte sind jetzt rund 2 Jahre in Betrieb, das Kabel ebenso - und ohne das etwas verändert wurde, trat es halt ganz plötzlich auf.
  • AllMyBlind schrieb:


    Die Geräte sind jetzt rund 2 Jahre in Betrieb, das Kabel ebenso



    Mit Kabel meinte ich die Kabel die in der Erde verlegt sind.
    Hast Du schon Deinen Dämpfungsfaktor nachgefragt?
    Das kann man bei der Telekom oder bei Deinem Provider tun.Wenn Du wie schon gesagt eine Fritz box hättest,dann könntest Du es gleich sehen.

    Oder versuch doch wirklich mal einen anderen Router zu besorgen.Hast Du keinen Bekannten der Dir einen leihen könnte?
    Weil wenn von Versatel alles in Ordnung zu sein scheint,dann würde ich schon auf Router oder Anschlüsse Tippen.

    Greetz Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]