Universum unendlich groß?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Universum unendlich groß?

    hat hier wer ne ahnung wie groß das universum is, oda gibts da vielleicht gar keine begrenzung? käme mir aber ziemlich komisch vor so im nichts zu schweben.aber was solln da sonst sein? ne wand?:confused: brauche hilfe...
    bin so verwirrt und krieg den gedanken net ausm kopf:)
  • Universum - Wikipedia

    Durchmesser* 96 (±4) · 109 Lichtjahre
    96 (±4) Mrd. Lichtjahre


    Mit der Größe ist das allerdings so ne Sache, nicht nur weil es dauernd wächst oder schrumpft, sondern auch weil die Form noch nicht sicher ist. ;)

    Und zuletzt gibts noch ein paar Zwischenverbindungen und ein paar mehr Dimensionen. :D

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Laut Einstein gibt es gar keine richtige Begrenzung, jedoch gibt er zugleich mit seiner Annahme, der Start-Startzieltheorie doch Rätsel auf. Denn laut der Relativitätstheorie ist das Universum eine unendlicher verkrümmter Haufen, der zwar keine Endlichkeit besitzt, doch letztendlich dafür sorgt, dass man am genau demselben Startpunkt ankommt, von dem man seine Reise begann.
    Kommt man doch dar wiederum zu der Annahme, dass der Mensch selber niemals fähig sein wird, das Universum und seinen Ursprung vollständig begreifen zu können.
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Unser alltägliches Bewusstsein ist so geworden, wie es ist, um auf der Oberfläche eines Planeten zurechtzukommen.
    Um das Universum zu verstehen sind unsere Konzepte, die mit den Dimensionen Raum und Zeit operieren, einfach nicht geeignet.
    Die einzige Methode, etwas mehr vom Wesen des Universums zu verstehen, ist fortgeschrittene Meditation.
    Wer es auf diesem Gebiet zu etwas bringt, hat möglicherweise mehr vom Universum verstanden, aber die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind sprachlich kaum zu vermitteln, weil auch unsere Sprache aus Konzepten entstanden ist, die dazu dienen, auf der Oberfläche eines Planeten zu überleben.
    Vielleicht kommt man der Antwort ein Bißchen näher, wenn man sich vorstellt, dass wir auf der einen Seite zwar im Universum sind, dass das Universum aber gleichermaßen vollständig in uns ist.
    Vielleicht hilft es einem aber auch weiter, sich in die Lage eines Frosches in einem Brunnen zu versetzen, der sich überlegt, um wieviel größer der Ozean als sein Brunnen ist.
    Vielleicht kommt man einer Vorstellung über die Verhältnisse aber auch nahe, wenn man sich vorstellt, dass unser Universum nur ein Tautropfen auf den Haaren des Geistes ist, und das es dort abermillionen gleichartiger Universen gibt.
  • Ich denke mal schon das das Universum unendlich groß ist
    Was ich dann aber nicht verstehe wäre das mit dem Urknall.

    Es heißt ja das sich alles zusammenzieht und wieder entfernt.
    Aber dann würde es ja ewig dauern bis es zum erneuten Urknall kommt?
  • Ich kann es irgendwie nicht begreifen (ich glaub das kann kein Mensch), dass das Universum unendlich groß sein soll.
    Allerdings muss es unendlich groß sein, denn was kommt, wenn wir am Ende des Universums wären? Ist dann da eine Wand (bildlich gemeint)? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es danach aufhört... :confused:

    mfg
    Snip3r
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion* IRC * Teamspeak * User helfen User
    Patrioten reden nur davon, dass sie für ihr Land sterben, niemals davon, dass sie für ihr Land töten. (Bertrand Russell)
  • wenn schon die frage gestellt wird dann bitte auch in die andere richtung^^
    wie klein ist das kleinste teil?
    hat jemand ne ahnung wie klein die Teile sind, aus denen die Quarks gebaut sind, die wiederum ein Nukleon ergeben?
    Oder die Teilchen, die die Teilchen zusammen baun, die die Teilchen zusammebaun... etc... die die Quarks zusammenbaun?
    (ja, ich zweifel hier an der glaubwürdigkeit von wikipedia, dass quarks die kleinsten teilchen sein sollen)
    Soll das Universum ruhig:
    Durchmesser* 96 (±4) · 109 Lichtjahre
    96 (±4) Mrd. Lichtjahre

    groß sein...
    ist doch belanglos, wenn außen das nächste universum sitzt^^
    vllt ist ja das ganze Universum lediglich ein "quark" eines nächsten universum (so richtung Man in Black^^). Und? wenn wirs wissen, was machen wir dann?? uns freun? bringts uns weiter??


    genug getrollt! ;)
    greetz,
    warchief
  • Das klingt zwar doof aber so etwas is gut vorstellbar viell is unsere galaxy nur eine art elektron das sich mit vielen anderen um einen Kern dreht und so weiter....

    aber das mit der unendlichkeit is echt nicht vorzustellen und wenn es eine Begrenzung gäbe, was is da dhinter und was is dann dahinter?

    Mfg Martinie
    Hier war mal ne Signatur doch die is jetz jetzt ausgezogen und wohnt irgendwo anders!
  • warchief schrieb:

    wie klein ist das kleinste teil?
    hat jemand ne ahnung wie klein die Teile sind, aus denen die Quarks gebaut sind, die wiederum ein Nukleon ergeben?
    Oder die Teilchen, die die Teilchen zusammen baun, die die Teilchen zusammebaun... etc... die die Quarks zusammenbaun?
    (ja, ich zweifel hier an der glaubwürdigkeit von wikipedia, dass quarks die kleinsten teilchen sein sollen)


    Das ist es ja, denn rein logisch gesehen können die Quarks ja gar nicht die kleinesten Teilchen sein, weil diese wiederum aus irgendetwas bestehen müssen. Doch nehmen wir an, dass die Strings theoretisch all dem Dies und Jetzt seine Form verleihen, so müssten diese Strings wiederum ebenfalls aus irgendetwas bestehen, deshalb kann man allein auf Grund dieser Überlegung annehmen, dass es eine Endlichkeit nicht geben kann.
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Was meinen sie idin und andere

    In unsere Universum gibt es Dimensionen die wir nicht sehen können (Steven Hawkin).

    Was meinen sie davon, wo leben Geister und Spirits oder unsere Soul wenn wir Sterben??

    Warum tragen geister Kleidung??

    Gibt es wirklich andere Dimensionen wo Zeit keine rolle spielt??

    Smee
    I ALWAYS SEARCH, you should too! - FSB Quality at it`s best!

    [SIZE="1"]My-Uploads->>>>>keine<<<<<<[/SIZE]
  • Ich finde die Frage kann man nicht erklären es wird nie ne Erklärund dazu geben.

    Es gibt noch mehr gute z.b.

    Warum bist du du?
    Warum wurdest du hier und nicht woanders geboren.
    Wozu gibt es Menschen? und und und.....

    Ich glaube die musst du dir selbst beantworten.

    MFG eNx'
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...
  • Es könnte sein dass eigene Leute Meditiert haben, und mehr verstehen.


    idin
    Die einzige Methode, etwas mehr vom Wesen des Universums zu verstehen, ist fortgeschrittene Meditation.
    Wer es auf diesem Gebiet zu etwas bringt, hat möglicherweise mehr vom Universum verstanden, aber die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind sprachlich kaum zu vermitteln, weil auch unsere Sprache aus Konzepten entstanden ist, die dazu dienen, auf der Oberfläche eines Planeten zu überleben.
    I ALWAYS SEARCH, you should too! - FSB Quality at it`s best!

    [SIZE="1"]My-Uploads->>>>>keine<<<<<<[/SIZE]
  • Das klingt zwar doof aber so etwas is gut vorstellbar viell is unsere galaxy nur eine art elektron das sich mit vielen anderen um einen Kern dreht und so weiter....


    genau, und nach n weiteren Dimensionen ist das universum so groß, dass es einen größen-kollaps gibt
    => der Kreis schließt sich, denn das größte universum ist gleichzeitig wieder das kleinste teilchen (zB ein Quark)


    bevor ich noch mehr quark erzähle:
    Gute Nacht! ;)
  • ich hab da mehrere gedankengänge ;)

    das universum ist unendlich groß, denn was sollte danach kommen? erstens

    aber es schrumpft bzw. wächst immer wie andi schon gesagt hat! zweitens

    aber jetzt stell dir mal vor...zwischen eins und zwei( also 1 und 2) da sind doch unendlich viele zahlen dazwischen?! 1,9 1,99 1,999999999 usw.
    und trotzdem kommt eben irgendwann die 2...so kann man sich das universum vorstellen, unendlich groß und doch kommt irgendwas danach...drittens

    das dritte wäre ne naja "logische" erklärung ;)

    aber ich finde mit der zeit besteht mindestens dasselbe problem, wann hat sie angefangen? wann endet sie? auch unendlich? wie mit den zahlen, vor der null gabs aucch was ;)

    so
    long
    saguljai
  • aber jetzt stell dir mal vor...zwischen eins und zwei( also 1 und 2) da sind doch unendlich viele zahlen dazwischen?! 1,9 1,99 1,999999999 usw.
    und trotzdem kommt eben irgendwann die 2...so kann man sich das universum vorstellen, unendlich groß und doch kommt irgendwas danach...drittens


    ne Sagu, es kommt NIE eine 2, die Zahl strebt UNENDLICH weit bis zur 2, erreicht die aber NIE. Das kann man durch eine Funktion sehr schön darstellen lassen :D

    1... und...2 sind zwei Grenzbereiche, zwischen dennen existiert unendlichegroße Anzahl von den Zahlen von 1.00000000000000000 irgendwann mal 00000001 bis 1,999999999 irgendwann mal immernoch 99999999999999999999999 und so bis zur Unendlichkeit :)

    Und unendlich ist in sich selbst Alles, sogar der Sandkorn (das kleinste was mir grade einffält :D ). Guck mal, alles besteht letztendlich aus Atomen, die Atomen lassen sich aber auf Elektrone, Protonene und Neutrone teilen; die kann man wiederum in noch kleinere Teile zerlegen, und diesen "Zerlegungsvorgang" kann man theoretisch unendlichvielmals durchführen lassen, weil es immer die Möglichkeit besteht den Teil in noch klienere Teilchen zu zerlegen. Und somit, haben wir einen kleinen Sandkorn, der in sich selbst UNENDLICH IST.

    Klingt verrückt ist aber so :bä:

    mfg Allonewalk
  • erreicht die aber NIE

    DAS hab ich ja auch nicht geschrieben :P ich sagte ja irgendwann kommt die 2, aber nicht das die 1 die zwei erreicht^^


    aber dein sandkorn finde ich auch gut, nur das das eig. dasselbe nur in die andere richtung ist^^

    das sandkorn wird immer kleiner, das unversum immer größer, deshalb hab ich zum besseren vorstellen ja lieber die zahlen genommen^^

    klienere Teilchen zu zerlegen

    da weiß ich noch net ob das erwiesen bzw. je erwiesen sein wird ;)
    vllt. geht es irgendwann nicht mehr zu teilen...geht einfach nicht is nicht möglich^^

    sagu
  • Klingt verrückt ist aber so

    Sagt wer? :D

    Schau dir mal die Quantentheorie an, danach sind deine Behauptungen schon gar nicht mehr sicher. ;)

    Solange wir nicht alles erforscht haben (was schwierig werden dürfte, allein schon durch das Problem, das man nie weiß ob man nur in einer eingebildeten Welt lebt), wirst du nie wissen wie was ist.

    Und da jedes System anders aufgebaut ist (Die Gesetze die in unseren Größen, also Molekülverbindungen gelten, gelten nicht zwangsläufig in kleineren oder größeren Bereichen), kannst du auch nicht einfach Rückschlüsse ziehen.

    Die einzige Antwort ist also, das man es nicht weiß. :fuck:

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • per definition nichts. denn ein beobachter außerhalb des auf "das vor dem urknall" zurückgerechnete Universum hätte sich außerhalb von allem, also auch außerhalb von sich selbst befunden, was zu mathematisch unauflösbaren Konsequenzen führen würde.
    Die einzige Auflösung besteht in einer Dimension, in der Zeit nicht "abläuft", sondern alle Ereignisse gegenwärtig sind.
    Und da sind wir wieder an dem Punkt angelangt, den man nicht erklären, wohl aber durch fortgeschrittene Meditation erfahren kann.

    Ommm:D

    Ich hatte mal ein sehr schönes Buch geuppt, dass die Zusammenhänge ganz passabel erklärt.
    Es heißt zwar "Der Traum_ein Führer durch die Welt des Schlafens und des Wachens"
    Aber in ihm versteckt sich sowohl der theoretische Background in Bezug auf das naturwissenschaftliche Weltbild als auch diverse leicht zu erlernende Meditationstechniken zur Erlangung der Dimensionen "dahinter".
  • Es ist aber Koemisch - es gibt wahrsager, Ghost Busters, Menschen die mit dem tot sprechen, geister/ spirits /soul und wir sind immer noch nicht schlauer.

    Ich habe damals ein Ouija benutzt, und ein spirit hat meine Kollege und mir das Energie geklaut.. Kein Mist!! Ich weiss dass es passiert worden ist und ich habe schiss davon..
    I ALWAYS SEARCH, you should too! - FSB Quality at it`s best!

    [SIZE="1"]My-Uploads->>>>>keine<<<<<<[/SIZE]