google video kommentare löschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • google video kommentare löschen

    Hallo Leute,

    ich weiß nicht, ob das hier rein passt, sonst einfach verschieben:

    Ich hab' neulich ein Video bei Google video hoch geladen und mein Freund hat sich einmal wieder für oberwitzig gehalten und 3 mal ziemlich arge Beschimpfungen gegen mich gerichtet. Ich hab die Kommentare schon als Spam markiert, aber die erscheinen nach einiger Zeit wieder, weil sie eben kein Spam sind. Wie kriegt man die weg? Die sind nämlich ziemlich schlecht fürs Image.
    Es kommt nicht immer darauf an was du sagst, sondern darauf, was du nicht sagst.
  • kein Problem, guckst du:

    Ein neues Leben - Google Video

    P.s.: Der Film sollte und ist auch nicht der beste Film des Jahres und wird auch nicht einen Oscar erhalten. Wenn ihr den Film anschaut, dann bitte von der ersten Sekunde, bis zur Letzten, der Film hat nämlich eine Message und nur um die geht es.
    Es kommt nicht immer darauf an was du sagst, sondern darauf, was du nicht sagst.
  • Ich würde mich einfach erneut an google wenden und bitten diese Kommentare zu löschen. Immerhin sind die ja wirklich nicht sehr freundlich (soweit ich mir das ganze übersetzen konnte xD ).

    Mein Kommentar zum Video: ( :D ) Also, wie man sich was durch die Nase zieht.., sollte er nochmal üben! ;)
    Die Aufklärungsarbeit die das Video allem anschein nach leisten soll find ich echt gut, nur die Umsetzung, ich finds echt teilweise übertrieben.

    EDIT// Tschuldigung, vor allem das der Drogenjunki zum Schluss aus der Bibel zitiert? Ne...

    Nimms als Kritik und nicht als Angriff ;)

    EDITT2// Da fällt mir noch ein: Also, soll dieses Keller"loch" die Wohnung vom Junkie sein?


    Greetz
  • Auf Kritik freu ich mich immer, aber es stimmt schon, dass es doch etwas übertrieben war. Als ich gelesen hatte, dass die Sache mit dem Junkie der später aus der Bibel erzählt etwas komisch klingt, musste ich schmunzeln, denn diese Geschichte mit dem Junkie ist wirklich passiert und zwar genau dem, der im Film ist. Ich kenne ihn persönlich und die Lebensgeschichte, die er am Ende erzählt, hat er ein Monat vorher genau so mir erzählt(auch diese Bibelverse), und da haben wir uns eben gedacht, dass wir diesen Film machen. Er ist jetzt ein guter Christ und schon seit Jahren von den Drogen weg und zwar genau wegen dem Glauben, denn wie er auch in seiner Geschichte erzählt, hat er mit den Drogen den Frieden gesucht, aber nur der Glaube konnte ihn vor seinem Selbstmord der wenige Zeit später stattgefunden hätte, gerettet.

    P.s.: Das "Kellerloch" sollte wirklich die Wohnung vom Junkie sein:D . Er spielt jetzt in einer christlichen Band. Auf www.inhisname.at In seinem Namen aktuelle Berichte Statements Bibel Musik (das ist die Homepage der Band) kannst du seine Lebensgeschichte genauer nachlesen. Du wirst dich noch wundern.
    Es kommt nicht immer darauf an was du sagst, sondern darauf, was du nicht sagst.