Gesundheitszeugnis

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gesundheitszeugnis

    Hallo allesamt,
    ich blick mit dem Thema Gesundheitszeugnis nimmer durch, kann mir da jemand weiterhelfen?

    Hab Anfang 2001 noch die ärztliche Untersuchung gemacht und davon hab ich das Gesunheitszeugnis, da steht halt drin dass ich 2001 untersucht wurde und kein Hinderungsgrund für die Tätigkeit gefunden wurde.

    Dann hab ich bis vor 2 Jahren regelmäßig in meinen Praktikumsstellen ne Belehrung bekommen, die ich unterschrieben habe, diese Belehrungen liegen halt in den Einrichtungen rum.

    Etz bin ich am Wochenende wo zum ausschenken, brauch eigentlich kein Gesundheitszeugnis, aber es wäre gern gesehn.

    Frage: bringt mit da der Wisch von 2001 nochmal was!?


    Vielen Dank,
    Rubin
    [FONT="Century Gothic"][COLOR="Black"]Früher hasste ich es auf Hochzeiten zu gehn...
    Alle ältlichen Verwandten kamen zu mir, stupsten mich in die Seite und sagten "Du bist dann wohl die Nächste, oder?".
    Sie haben damit aufgehört, als ich begann dies bei Beerdigungen zu machen.[/color][/FONT]
  • ich glaub die reden über was ganz anderes...:

    ich musste als ich ein praktikum im kindergarten gemachz hab auch ein gesundheitszeugnis vorlegen, das muss jeder der im job mit offenen lebensmitteln zu tun hat... bei dir bier, obwohl das da anscheinend nich so streng is, weils ja nur "gern gesehen is".

    du bekommst das so: du gehst bei dir inner stadt zum gesundheitsamt, hörst dir en vortrag von 10 minuten an, der im endeffekt nur eins bedeuetet: du sollst dir so oft wie möglich die hände waschen und danach guckst du nochmal 20 minuten oder so en ganz toll von der regierung produzierten spielfilm, zum thema gesundheit am arbeitsplatz, dann bekommst du das ohne weiteres. auf dem gesundheitszeugnis (habs hier vorliegen) steht dann aber explizit drauf:

    diese bescheinigung darf an ihrem ersten arbeitstag nicht älter als drei monate sein... also musste so was früh nzw. spät genug machen... ;)


    also, wie gesgat, ich gehe mal stark davon aus, dass die was anderes meinen, als du denkst. =)

    Tice
  • Ne, die meinten scho son richtiges Gesundheitszeugnis, mir war nur nicht klar, obs no was bringt, wenns so alt ist...

    Aber des hat sich mit deiner Antwort soweit geklärt, also danke!
    [FONT="Century Gothic"][COLOR="Black"]Früher hasste ich es auf Hochzeiten zu gehn...
    Alle ältlichen Verwandten kamen zu mir, stupsten mich in die Seite und sagten "Du bist dann wohl die Nächste, oder?".
    Sie haben damit aufgehört, als ich begann dies bei Beerdigungen zu machen.[/color][/FONT]
  • Hier geht es einzig und allein um die Belehrung nach §43 des IfsG.
    Hast du einmal an der Belehrung teilgenommen ist sie ein Leben lang gültig.
    Menschen die dauerhaft mit dem §43 in Kontakt kommen, müssen die Belehrung jährlich wiederholen und einen Pass führen.
  • Gesundheitszeugnis

    es kommt drauf an welches Gh-zeugnis du hast. Es gab auch damal schon ( 2001 ) welche die verloren nach 5 Jahren ihre Gültigkeit aber es gibt auch solche wie Ich es habe die verlieren nie ihre Gültigkeit. Auch hab mir diese Belehrungen angetan ( umsonst ).Man sollte nur mal lesen was unter dem Zeugnis steht in meinen Falle
    Zur Weitergeltung des Zeugnisses ist nach §18 Abs.2 BSeuchG eine Wiederholungsuntersuchung nach ABlauf eines Jahres nicht erforderlich!


    Und meines ist von 1994 und ich darf immer noch mit Lebensmitteln hantieren usw. ....

    Aber ausführliche Info`s gibts hier LINK