Premium Heizöl als Dieselersatz

  • Technik Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Premium Heizöl als Dieselersatz

    Eines Vorweg um Unklarheiten zu beseitigen:
    1.ja es ist illegal, aber darum soll es in diesem Threat nicht gehen!!!!
    2.in diesem Threat geht es um moderne Commmonrail Diesel Motoren (Mazda, Ford usw.)
    3.Premium Heizöl hat Additive wie Tankstellen Diesel, was normales Heizöl nicht hat.

    Zu meiner Frage:
    Welchen Unterschied besteht zwischen Premium Heizöl und Diesel von der Tankstelle?
    Sind Additive im Diesel gleich Additive im Premium Heizöl?



    MfG
  • ich hab mal irgendwo aufgeschnappt, dass der einize unterschied ein farbstoff wäre, um festzustellen, was es jetzt ist :D und hald der steuerunterschied

    aber keine 100%ige garantie ;)
    Jegliche Rechtschreibfehler sind pure Absicht und dienen zur Belustigung anderer !!![SIZE="2"]
    Nur weil da [COLOR="Lime"]Online[/color] steht Heißt das noch laaange nicht, dass ich vorm PC sitz!!![/SIZE]
  • Also zu diesem Thema kann ich auch was zu sagen;)
    ich fahre einen Musso Saug Diesel,sid nunmehr 1 1/2 Jaren mit Rapsöl.Das ist super Sparsam für den Geldbeutel.
    Natürlich ist man ja bestrebt immer wieder neuerungen zu testen.Dadurch bin ich auf einen Diplom ink gestoßen,der nächstes Jahr einen Diesel Ersatz Kraftstoff auf den Markt bringen will der besser und billiger sein soll als Diesel.Basierent auf einem gemisch aus Biodiesel und Kaltreiniger ;) .Der soll sogar laut aussagen des Erfinders für "Pumpedüse" sein.
    Wer mehr zu dem Thema Wissen möchte?den gebe ich gern auskunft dazu

    Nein die Zusammensetzung der Additieve ist anders.Der Diesel von der Tanke hatt einen höheren Zetanwert als Premi HÖ.Ist auch in der Viskosität anders.Diesel bleibt bei nidriegen temperaturen flüssig.HÖ nicht (wird Zäher).
    wenn Du also HÖ fahren willst in nem Einspritzer solltest du dir Additive kaufen und beimischen.
  • Wie es bei den neueren Diesel Motoren ist weiss ich nicht aber die alten Diesel Aggregate kannst du ziemlich sicher mit Heizöl fahren. Solltest dich nur nicht erwischen lassen. Den Farbstoff aus dem heizöl kriegen ist auch nicht so ein riesen Problem man muss nur an genügend Aktivkohle kommen :)

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Dieser Farbstoff wirkt auf die Hochdruckpumpe wie Schmirgelleinen (sagen die Hersteller) . Also überhaupt nicht zu empfehlen . Denn Common Rail soll bis 2000 Bar bringen und da könnt ihr euch vorstellen , was passiert wenn es da schmirgelt :cool:
  • hallo

    also bei der marine war es so, das wir alles gefahren sind, manchmal heizöl (rot)
    oder diesel. war laut lieferschein aber immer das selbe (f75 für die soldaten) und das haben wir auf allem möglichen gefahren, antriebsmotor motorbote mit volvo motor und generatoren.

    wegen der cetanzahl (zündwilligkeit) sie besagt wie zündwillig ein kraftstoff ist, dh je geringer die verdichtung im verbrennungsraum desto höher muss die cetanzahl sein -> daraus folgt heutige motoren mit höherer verdichtung laufen also genauso gut wie alte motoren mit niedrigerer verdichtung.

    wegen der fließfähigkeit - die fließfahigkeit von diesel wird im winter durch beimengung von bis zu 30% benzin erhöht

    wegen der schmierwirkung - heizöl schmiert besser als winterdiesel weil im winterdiesel ja benzin ist und das eine nicht so hohe schmierwirkung hat oder besser gesagt fast garkeine (waschbenzin schon mal gehört, damit bekommt mann auch fett-, ölflecken weg)

    wegen der "schmirgelpapierwirkung" ja das würde stimmen wenn da nicht der dieselfilter währe.

    was neues: wasser im heizöl - durchaus möglich, aber moderne motoren haben eine warnanzeige wenn diese angeht mal in die bedienungsanleitung gucken wie man den dieselfilter entwässert. das wasser sammelt sich unten im dieselfilter weil wasser ja schwerer ist als diesel(öl,benzin) einfach schraube aufdrehen wasser ablassen, zudrehen, oben pumpen, fertig. meist ist die entwässerungschraube sogar eine die man mit der bloßen hand losdrehen kann.

    ich glaube alles nur panikmache - wird ja auch gesagt das benzin/diesel in ostlichen ländern schlechter ist, mag sein weiß ich nicht. aber ich hab noch nie gelesen, das eine deutsche garantie verfällt wenn man in polen oder rußland tankt und der diesel da ist bestimmt schlechter als unser heizöl.
  • Die Klopf werte sind anders - wie beim Öl (kannst ja auch keine Diesel Öl in den Benziner tun - oder schon aber das war den der Motor). Hier ist es nicht anders.

    Bei einem 'alten' Diesel würde das eventuell gehen! Aber bei Commmonrail Diesel Motoren geht das so nicht! Oder kennst du einen TDI Fahrer der Heizöl drin hat? Finger weg oder Motor weg!
    Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.
    Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
    [SIZE=1]UP22[/SIZE] [SIZE=1]UP23[/SIZE] [SIZE=1]UP24[/SIZE] [SIZE=1]UP25[/SIZE] [SIZE="1"]UP26[/SIZE] [SIZE="1"]UP27[/SIZE] [SIZE="1"]UP28[/SIZE] [SIZE="1"]UP29[/SIZE] [SIZE="1"]UP30[/SIZE] [SIZE="1"]UP31[/SIZE] [SIZE="1"]UP32[/SIZE] [SIZE="1"]UP33[/SIZE] [SIZE="1"]UP34[/SIZE] [SIZE="1"]UP35[/SIZE] [SIZE="1"]UP36[/SIZE] [SIZE="1"]UP37[/SIZE] [SIZE="1"]UP38[/SIZE]
  • Heizöl und Diesel sind exakt gleich. Bis auf den besagten Farbstoff, welcher Heizöl im Tank für den Zoll erkennbar machen soll.
    Und dem Diesel sind noch einige Addhitive beigemischt, diese sollen den Motor schonen (und den Preis hochtreiben).
  • Heizöl und Diesel

    Also laut einer Diplomchemikerin in der Familie, die ich dazu sicherheitshalber nochmal befragt habe, ist es wirklich so, dass Heizöl und Diesel identisch sind.
    Allerdings gibt es sowohl bei Diesel als auch bei Heizöl Additive, die sich unterscheiden können. Diese dienen hauptsächlich einer saubereren und schadstoffärmeren Verbrennung und zur Erreichung eines höheren Heizwertes (angeblich) bzw. niedrigerem Verbrauch bei gleicher Leistung.
    Ich denke, man kann beides bedenkenlos tanken, wenn die rote Farbe und die Gesetzeslage nicht wären.
  • Also ich weiß noch das das mein Vater vor 20 Jahren mal gemacht hat, also mit HeizÖl gefahrn is. Dummerweise war es im Winter und auf dem Rückweg ist der olle Benz dann verreckt und wir durften zu Fuß durch den Schnee ;)

    Also wenn dann würde ich das nur im Sommer machen, sofern man sagen kann das wir nu Sommer haben...
  • Probleme im Winter hat mit Diesel oder Heizöl nichts zu tun. Problematisch ist das Ausflocken bei niedrigen Temperaturen, was durch spezielle Additive verhindert wird (-> Winterdiesel). Früher hat man einfach etwas Benzin zugemischt was moderne Motoren aber nicht mehr abkönnen. Im Heizöl ist natürlich kein Aditiv mit diesen Eigenschaften zugesetzt, da es in der Regel nicht so niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist. Ansonsten ist das Zeug bis auf die Farbe, die Steuer und ein paar Zusätze gleich.
  • dass es illegal ist wurde ja schon gesagt...

    habe bekannte die auch mit heizöl fahren... seit jahren mit einem verteilereinspritzpumpen-diesel und seit nem halben jahr mit nem pumpe düse diesel... gab bisher keine probleme...

    dass es große unterschiede gibt kann ich mir auch nicht vorstellen... kann mich noch erinnern dass nach der einführung schwefelarmen diesels auf einmal auch schwefelarmes heizöl verkauft wurde...

    gruß
    moonster