Großes Problem!!!! Bitte helft mir!!!!

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Großes Problem!!!! Bitte helft mir!!!!

    HI Leute"

    Ich hab seit einiger zeit große ProblemE (!) mit meinem Rechner.
    Die Boardsuche konnte mir nicht helfen.

    als erstes einmal mein Rechner:

    AMD Athlon 2000+
    ASRock K7S41
    Samsung 160GB
    Infineon 512 DDR
    GeForce FX5600
    Windows XP SP2

    So jetzt zu dem Problem:

    Angefangen hat das ganze mit dem Problem, dass mein Rechner sich aufgehängt hat, innerhalb einer Zeitspanne von ner halben std konnte dies vorkommen. Das Bild war weg, Bildschirm sagte no Signal, und der Rechner fror ein. Daraufhin habe ich mir ein neues Mainboard gekauft, das oben genannte. Mein altes war ein K7S8X derselben Firma.
    Fragt mich nich warum ioch das getan habe....
    Jedenfalls war damit das Problem noich nicht behoben.
    Also tauschte ich noch den RAM, die CPU, und die Festplatte nacheinander aus. Ich lief immer ein neues Teil nur zur Zeit laufen um das defekte heraus zu finden. Als das alles nicht helfen wollte, wollte ich das OS neu installieren. Ich bootete von cd, wollte erstma eine reparatur machen und so weit gings ja noch. Ungefähr bei der Hälfte des Löschvorgangs der Systemdaten, trat oben genanntes Problem auf.

    Seit hier an stecke ich fest.
    Das Problem dass das Bild verschwindet und der Rechner einfriert ist auf einmal weg, aber jedes mal wenn ich wieder versuche zu installieren, tritt an der Stelle der Windows installation ein Bluescreen auf, an der man normalerweise auswählen kann, ob man Installieren, Reparieren oder beenden will, also der erste auswahlbildschirm:

    Driver_IRQL_not_less_or_equal

    Davon bekomme ich drei verschiedene:

    eine wegen der Datei usbohc.sys oder so, eine wo gar nichts angegeben ist, nur dieser Hinweistext der o. g. Name und die letzte kann ich euch momentan nicht sagen, es geht da auch um irgendeine datei, denn momentan greift mein zweites Problem mit diesem Rechner:

    Mit ASRock Mainboards hat man ja die Möglichkeit, dass man über F2 ins BIOS und über F11 ins Boot Menü kommt. und sobald ich ins Boot Menü gehe, hägt sich nicht der Rechner auf, sonder die Tastatur! Ich habe es auch schon mit einer neuen Tastatur versucht, aber hilft auch nicht. Der Rechner läuft aber ganz normal weiter, also friert nicht ein oder sowas.
    Nur die Tastatur. Im Bios funzt sie. Manchmal funzt sie noch im Boot menü aber dann schmiert sie wenn ich in das Menü der Windows Installation komme, in dem der Bluescreen auftaucht.


    Vielen vielen Dank wenn ihr mir helfen könntet oder es versucht.
    Ich bin am Verzweifeln.
    Gruß aTRaXX
  • jo also graka ist auf jedenfall mal ein fehler,und wenn du nicht ins bios reinkommste heißt das das du vll was falsch eingestellt hast,deswegen nehm einfach mal die knopfbatterie für 5min raus dann haste das bios wieder in werkszustand und wenn du dann nicht rein kommst dann denke ich stimmt irgendwas mit dem board nicht,ic habe selber schon öfter asrock boards gehabt und hatte noch nie probleme
  • Also: GraKa hab ich schon ausgetauscht, daran liegt es ncht, aber die macht ja auch keine Probleme mehr, das Problem hat ich ja anscheinend von allein behoben... kA warum...
    und das mit der FP hab ich auch schon ausprobiert, funzt auch nich.
    Das MB ist auch ganz neu , wie ich schon oben beschrieben habe. Ins Bios komme ich ohne Probeme, es ist lediglich das zusätzliche Quick-Boot-Menü von ASRock und halt die Windows installation.
    ICh habe auch schon die Ultimate Boot CD runtergeladen, auf cd gebrannt, und wenn das boot menü mal funzt was es auch häufiger mal tut, dann kann ich damit auch ohne Probleme arbeiten, also die bootet er und es gibt keine Probleme. ich habe auch schon die diagnose progs auf der UBCD durchlaufen lassen und überall wurde gesagt, dass keine probleme mit HDD, CPU, RAM etc vorhanden wären.
    also im Endeffekt sind die Hauptprobs, um es nochmal zusammen zu fassen: Tastatur fällt in der INstallation von cd und im Boot-Menü (im Boot-menü aber nur manchmal bis selten, in der INstallation immer) aus oder es erscheint in der Installation der o. g. Bluescreen.
  • ich könnte mir vorstellen das es durch statische Aufladung passiert ist.
    Ich hatte das Problem auch mal aber ich bin mir in deinen Fall nicht ganz sicher.
    Ich jedenfalls Erde mich immer wenn ich an meiner Kiste rumschraube
  • aTRaXX, ohne genaue STOP-Nummer ist Dein Fehler ein "Fass ohne Boden" ;)

    Driver_IRQL_not_less_or_equal kann für "Viel" stehen, kann ein Treiber- aber auch ein Hardware-Problem sein und man kann sich locker mehrere Tage damit rumärgern ;). Wichtig ist, dass man einen Ansatz findet, WO mann suchen kann / muss - ergo ^^ STOP-Nummer...

    Du schreibst was von "usbohc.sys" und dass sich die Tastatur beim Aufruf ins BIOS "aufhängt" ... ev. ist "nur" ein defekter Treiber schuld oder aber es gibt ein generelles Hardwareproblem. Also poste mal die exakte Fehlermeldung.
  • @Cameo2
    0x000000D1: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    der isses aus dem Link den du geschickt hast! oder meinst du genauer?
    aber wie kann ein Treiber schuld sein, wenn kein Betriebssystem vorhanden ist?? das hab ich bis jetzt noch nie verstanden, auch nie auf meinen reisen durch die unendlichen google weiten. ;)

    @ tv and me
    1. wurde CPU schon ausgewechselt und
    2. Bios auf defaut einstallungen gesetzt

    @ m4m203
    acpi war schon deaktiviert, habs mit aktiv getestet und bin aufs selbe ergebnis gekommen

    PS: Vielen Dank schon jetzt für eure zahlreichen Bemühungen.
  • ööhm..was hast du für ne Tastatur?? USB oder PS/2 ?
    Hast du ein aktuelles BIOS draufgespielt?
    Sonst vllt mal den RAM in einen anderen Slot stecken..
    Und was für eine Festplatte hast du (PATA oder SATA)Weil bei SATA Platten muss man während der Installation, auf älteren Systemen über F5(wenn mich nicht alles täuscht)einen SATA-Treiber installieren, der meist bei der HDD bei war und sich auf einer Diskette befindet..
    Oder sonst bei IDE Platte vllt mal die IDE Ports tauschen(also das IDE-Kabel in einen anderen IDE Port stecken)
    Naja wir bekommen das schon hin^^

    Grüße
    m4m203
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Na dann sehen wir mal ;)

    Also RAM etc. hast schon getauscht? Gut, dann checke bitte, dass die Timings (RAS, CAS etc.) im BIOS richtig gesetzt sind, also nix übertakten etc. ;).

    Hast Du auf Deiner Festplatte eine Auslagerungsdatei (pagefile.sys) drauf (ist anzunehmen)?. Laut STOP-Meldung könnte das auch eine defekte Auslagerungsdatei sein.
    Versuche mal diese abzustellen. Unter Systemsteuerung/System im Register Leistungsmerkmale (Virtueller Arbeitsspeicher/Ändern...) mal zur "Gaudi" keine Auslagerungsdatei einstellen. Übernehmen, Re-Boot, dann auf der HDD nach der "alten" pagefile.sys suchen (falls nicht automatisch gelöscht) und diese löschen. Achtung: Die pagefile.sys hat üblicherweise die Attribute "HSA" gesetzt, also "versteckte Systemdateien" anzeigen unter Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht -> Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) Häkchen vorne weg.

    Zwischenfrage: Eine Logitech-Maus und Logitechs MouseWare haste nicht drauf?
  • @ Cameo2
    wie schon gesagt, ist momentan KEIN OS drauf
    Bios ist auf default
    RAM schon getauscht

    @ m4m203
    Tastatur is ne alte Standard über PS/2
    HDD ist IDE, werde es gleich mal versuchen mit dem IDE Slot wechseln! wenn einfach nur das blöde IDE-Kabel defekt ist, dann raste ich glaube ich aus! Bin schon seit 4 wochen an dem Problem...

    @fred_kaktus
    da kann ich dir nicht zustimmen, ich hatte anfangs ASUS Boards und die sind mir schon nach nem halben Jahr zerschossen...
    Hatte mit ASRock noch nie Probleme, was Kompitablität (wird das so geschrieben?), Leistung, Zuverlässigkeit und Taktbarkeit angeht.

    @ klaralang
    hab zwar kein größeres, nur 350W, aber ich habe es einfach kurzgeschlossen und an laufwerke (HDD, CD/DVD, Floppy) angeschlossen und ein zweites 300W NT ans MB ^^ hat gefunzt, hat aber nicht den benötigten Erfolg gebracht.

    so hab ich jetzt alle? xD
    ---
    öhmmm ok! ich war schon fast dabei zu jubeln....
    Habe das IDE-Kabel ausgetaucht gegen ein anderes und ich kam tatsächlich weiter: ich kam dieses mal bis zur bestätigung der formatierung in NTFS...
    und dann kam ein neuer Bluescreen:

    0x0000008E in zusammenhang mit der Datei setupdd.sys

    und wenn ich diese Stop Message richtig verstanden habe, dann ein definitives RAM-Problem in diesem Fall oder??
  • eine Defektes IDE Kabel kann viel schrotten

    wenn du Pech hast musst du trotzdem dein Mainboard tauschen, weil evtl. ein Controller was abbekommen hat... (die lassen sich selten tauschen)

    das IDE Kabel war wahrscheinlich geknickt oder ?

    auf jeden Fall solltest du deine Festplatte mal LowLevel formatieren (mit Nullen überschrieben); bei mir gab es da ein Analyse/Format- Kombi- Tool vom Hersteller


    mfg
    zeilant
    zeilant
  • ok folgendes: ich habe gerade eben ein bisschen hin und her probiert was die hardware angeht und habe es einfach mal ausprobiert, das alte MB wieder an zu schliessen und ich hätte fast wieder gejubelt. ICH KONNTE ANFANGEN ZU FORMATIEREN!!! bis so 99% dann ein Bluescreen, aber ein neuer:

    0x00000001D <--- kennen wa ja schon, aber mit zusammenhang in der datei atapi.sys

    wenn ich mich recht entsinne, dann ist atapi doch für CD/DVD laufwerke oder??
  • Sehe ich mittlerweile ähnlich ...

    Würde - nach Deinen neuesten Infos - Festplatte und Kabel checken / nochmals tauschen. Zum Installieren nur die HDD ran, sauber auf Master gejumpert und dann ne übliche "volle" Formatierung drüber - keine Schnellformatierung.

    Ich lasse den Thread mal in meinem Browser offen, damit ich den verfolgen kann ;) DAS interessiert mich nun doch "brennend" ;)