Lehrer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo!

    Ich möchte eure meinung zu folgendem wissen!

    Wir haben einen Lehrer namens Herr Barabaß an unseren Schule. Er unterichtet Latein und ich habe das Pech ihn zu haben. Immer wenn jemand unruhig in der Stund ist dann bekommt man sofort eine mündliche 6 bei ihm ist das denn normal?(rhetorische Frage) Seine Benotung ist auch streng. Zum Beispiel : Wir haben einen Vokabel tset geschrieben und mit 7 1/2 Fehlern bekommt man eine 5+ und mit 7 Fehlern bekommt man eine 4-. Das ist doch Krank!

    Bin gespannt was ihr dazu meint!

    MFG

    Khaled
  • ja, hmm, also is klar, was ich meine, ich fänd' das als sein schüler genau so doof... aber wenn du mmal weiterdenkst, dann kommt man meiner meung nach zu dem entschluss...: joa, is nu mal so...

    musste eben mitleben, wenn er deiner meinung nach ugerecht noten verzeilt dann musst du mit ihm sprechen, bzw. mit deinem klassenlehrer oder wenns beie uch so was gibt vertrauenslehrer. wenn du hier in dem forum fragst, wir können da auch nix dran ändern. ich hab auch so en lehrer, der is zwar nich so krass wie du deinen beschreibst, aber wir leben eben damit... da kann man nix machen und orgendwo musst du auch das positive sehen... bei dem lernst du wirklich was. na ja, wie gesgat red mit ihm oder einem anderen lehrer, wir können da nix machen, und als außenstehende werden wir dasbestimmt auch schlecht einschätzen können.

    Tice
  • wenn jemand unruhig in der Stund ist dann bekommt man sofort eine mündliche 6


    War bei mir nicht anders und ist auch richtig so!
    Wer unruhe Stiften will, sollte lieber ne "Freistunde" nehmen, bringt zwar mündlich auch ne 6, stört aber keinen anderen.
    Unterricht ist eben nicht zum unterhalten, sondern zum lernen!


    mit 7 1/2 Fehlern bekommt man eine 5+ und mit 7 Fehlern bekommt man eine 4-


    Kann man nicht weiter beurteilen, da hier jiemand ausser dir den Umfang des Testes kennen wird. Ausserdem ist der Test lediglich eine Überprüfung deines Wissensstandes, zeigt also ob du im Unterricht aufgepasst hast und ob du gelernt hast.
    Schliesslich lernt man nicht für den Test (Auch wenn das viele fälschlicherweise tun).
  • Zensuren gibt es für bestimmte Leistungen im Unterricht. Die Frage ist natürlich, wie es zum Stören kommt.
    Man sollte sich auch einmal in den Lehrer herein versetzen. Der hat sich auch Mühe gemacht, die Stunde vorzubereiten.

    Die Bewertung von schriftlichen Leistungen werden am Anfang von den Fachausschüssen festgelegt. Grundlage ist das Hamburger Abkommen. Dort steht genau, wann man eine bestimmte Zensur bekommt.

    Gruß guka22
  • Also zum Vokabeltest:

    Bei uns ist das in Franösisch auch nicht anders. Hab erst letztens eine 4 zurückbekommen, bei 5,5 Fehlern und bei 25 Vokabeln...

    Und naja zum stören. Ich denke wenn es eine einmalige Aktion ist in der Stunde und keine schwere, dann ist es schon übertrieben. Aber wenn man z.B. jemanden abwirft mit papier, dann finde ich ist es schon gerecht.

    mfg
    Funk
  • lol das ist doh weng hart alta ne 6 ^^
    ich glaub der hat irgendwelche komplexe und will sie an den schülern auslassen (so nen lehrer hatte ich auch mal der hatte wirklich komplexe ist so durchgesickert ^^)
  • Es gibt schon ziemlich strenge Lehrer. Als Schüler ist es die Hölle (spreche aus Erfahrung). Aber dadurch lernt man auch besser, weil man angst vorm Lehrer und den Arbeiten hat.
  • jep, is definitiv scheiße! Hatte sowas auch mal, kannst aber im Prinzip nix gegen machen. ALLE mal zum Direktor gehen KÖNNTE helfen, am besten wären sogar die Eltern von euch, wenn die gehen würden.
    Oder gleich in die ganz andere richtung: Nur Terror machen bis ER keinen Bock mehr hat, müssen aber logischerweise auch wieder ALLE mitmachen...

    Mfg
    Typus
  • also ich hatte einen lateinlehrer.. der war auch verdammt streng... wenn man einmal ein bisschen zu spät in den unterricht gekommen ist, hatte man sofort eine mündliche wiederholung/prüfung zu irgendeinem text..... und die schularbeit war mit 9 fehlern negativ..bei rund 100 wörtern!!!
    aber es war trotzdem ok....bin froh ihn gehabt zu haben..hab viel gelernt...es war halt zeitweise sehr anstrengend....
    lg
  • Ja also ich war genau wie du. Immer die Schuld auf die Lehrer. Aber am Ende habe ich es eingesehen. Ich akzeptiere immer meine Fehler, obwohl dass es 100%ig meine Schuld war. Ich komme mit den Lehrern besser klar. Man kann sogar schon mit den Spaßen usw. Aber wir haben auch Lehrer die richtig streng bewerten, aber da kann man auch nichts machen. Einfach akzeptieren.

    Gruß Younes0408
  • Hi Leute!


    Jetzt muß ich mal meine Erfahrungen mit der Notengebung hier ablassen :D. Bei uns in Französisch war's damals so, daß 0 Fehler 1, 1 Fehler 2, ... 5 Fehler 6 benotet wurde bei Abfragen am Stundenbeginn. Es lief immer so ab, daß 2 oder 3 Leute sich rausgegriffen wurden, einer links hinter die Tafel, der andere rechts und dann 10 oder 20Vokabeln gefragt wurden. Damals fand ich die Bewertung ziemlich scharf, aber das hat sich eigentlich durch die ganzen 5 Jahre Französisch so durchgezogen, also vermute ich, daß es zwischen den Lehrern hier eine Absprache gegeben haben muß. Aber 1 oder 1,5 Fehlerschritte waren normal.

    In Schulaufgaben (Diktatteil) wurde meist im 2 Fehlerschrittsystem bewertet. Ab 11 oder 12 Fehler gab's da meist die 6.

    Auf der anderen Seite muß man auch die Lehrer verstehen. Wenn die 20 Vokabeln abfragen und man mit 10 Fehlern erst die 5 erhalten würde ... Hallo? 10 Fehler bei 20 Vokabeln? Das heißt ja doch, daß man die Vokabeln überhaupt nicht beherrscht.


    Lieben Gruß,
    Linda
  • Der Vorteil liegt darin, dass du diesen Lehrer genau berechnen und kannst und auch weisst, was er von dir erwartet. So kannst du dich besser drauf vorbereiten, als wenn du nicht wüßtest, was kommt. Ich sehe so etwas als Anreiz. Wer ihm genügt, der fährt leichter. Letztendlich kann man nichts an der Situation ändern. Leider!
  • Ich weiss nicht, wo du wohnst und wie euer Schulsystem ist, das variert doch stark von Land zu Land, auch die Benotung kann start darunter leiden...
    Aber trotzdem würde ich mich mal bei anderen Schülern aus parallel Klassen umhören, wie das ist mit ihrer Benotung usw. wenn diese nicht gerechtfertigt ist kannst du ja mal zu eurem Vertrauenslehrer, wenn du recht hast dann kann sich da schon was ädern, weil das dann an die Vorgesetzten geht...
    Zur Strenge muss man sagen... dagegen kann man einfach meist nix machen, muss man sich auf ihn einstellen... sry ist aber so. ^^
    Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben!
  • Khaled schrieb:

    Wir haben einen Vokabel tset geschrieben und mit 7 1/2 Fehlern bekommt man eine 5+ und mit 7 Fehlern bekommt man eine 4-.

    da kann ich nur lachen
    Franz vokabeltest:
    4 fehler:3
    5fehler: immernoch 3
    5 1/2 fehler: 4+

    hääää da hats mich auch bisel verwirrt
  • Wenn man Angst vor dem Lehrer hat, ist das in Bezug auf die Lernleistung ganz schlecht. Überleg mal, du nimmst dein Heft zur Hand, und schon kommt die Angst wieder hoch. In dem Zustand kann keiner Lernen. Das bestätigt auch die Gehirnforschung (Der Mandelkern ist dann beim Lernen beteiligt und das bedeutet ein beträchtliches Sinken der Lernleistung.
  • Ähm, ich will ja nix sagen, aber die Art der Benotung bzw. der Notenschlüssel ist dem Lehrer VORBEHALTEN! Das heißt, der kann das machen, dass er bei z.Bsp 12 Fehlern eine 4 vergibt und bei 12 1/2 Fehlern ne 5!
    Du kannst dich zwar drüber aufregen, aber ändern wirst du es wohl kaum können.
    Das mit der mündlichen 6 ist hart, aber durchaus ein normalfall, denn auch hier ist es dem Lehrer überlassen, was man tut! Bei uns werden in solchen Sachen auch Mitarbeitsminus ausgeteilt!

    Wenn du dich ungerecht benotet fühlst, red mit dem Klassenvorstand oder dem betreffenden Lehrer
  • Ich weiß ja nicht was ihr gewöhnt seid, aber erst mit 7 Fehlern eine 4- ?
    Bei unseren Lateinschularbeiten hat man mit 9 fehlern eine 5 (bei uns gehts nur bis 5).
    Und ihr regt euch auf wenn man bei einem Vokabeltest mit 7 Fehlern gerade mal eine 4 bekommt? Ich glaube ihr seid zu verwöhnt! :löl:

    So ein Vokabeltest hat sicher nicht mehr als 20 Wörter, das heißt mit einem Drittel falsch bist du immernoch positiv. Jetzt schreib mal einen Post und lösch dann ein Drittel der Wörter wieder raus. Das kommt ungefähr auf das selbe raus, aber auch nicht ganz.

    Außerdem: Solang der Lehrer nur streng ist ist alles ok, nur wenn er ungerecht ist würde ich mich aufregen.
  • mh.. das kannst eig. nix machen. jeder lehrer benotet anders.. ich hab so ähnliche erfahrungen gemacht in mathe und bin wegen dem auch sitzengeblieben. aber jetzt hab ich den besten mathelehrer den's gibt und hab mich dadurch um 3 noten verbessert...

    mfg
  • moin, also ich kann dich verstehen, nur leider gottes ist es so das lehrer nahezu narrenfreiheit haben, ich kann aus erfahrung erzählen, dass wir früher einen lehrer hatten, dem ist sogar noch ab und zu die hand ausgerutscht, aber wenn man sich am unterricht beteiligt hat, war er zu ertragen, ich war davor nie irklich gut in mathe aber solche lehrer habens miestens faustdick hinter den ohren... naja er hat mir mathe beigebracht! evtl solltest du das beste draus machen, sicherlich ist es netter mit kollegen im unterricht zu quatschen, aberletzendlich, was bringt es dir? nix, versuch dich mit deiner situation zu arrangieren, beteilige dich und du wirst sehne (hoffe ich mal) das der lehrer ich nenns mal "zahm" wird, zumindest dann zu dir!

    hoffe ich konnte helfen ;)
    alf