Was denkt ihr eigentlich über die Atomausstieg-Sache

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • der ordnunghalber wieder nach oben
  • Ich denke Deutschland sollte den schritt wagen aus der Atomenergie auszusteigen.
    Wir wissen ja alle was passieren kann, wenn in diesen Werken etwas schief läuft. Durch menschliches Versagen wird jede noch so perfekte Sicherheitsvorkehrung überflüssig und schon haben wir den GAU!

    Allerdings bin ich auch der Meinung, dass unseren jetzigen Kenntnisse über Alternative Energiequellen kaum ausreichen um unseren Energibedarf zu decken.

    Aber dadurch, dass wir aus der Atomenergie aussteigen, sollten Forschungen in diesem Gebiet wohl verstärkt stattfinden und ich bin überzeugt, dass es in Zukunft Technologien geben wird, die Atomenergie zu ersetzen!

    CoolTradre
  • Nee, das ist ja mal quatsch.
    Die sollten jetzt mal richtig forschen, und nicht während wir bereits aussteigen. Dann müssen wir strom aus Frankreich holen, und der ist teuer.
    Ich bin zwar eh dagegen, da die Atomkraftwerke in Deutschland unglaublich sicher sind (Ich arbeite in einem davon). Aber naja, die paar 1000 Arbeitsplätze die man da wieder verliert, die höheren Stromrechnungen, und und und stört ja keinen.
  • ES LEBE DAS ATOM

    So ein Schwachsinn wenn wir etzt aussteigen dann werden in den Umgebenden Ländern mehr gebaut und dann ist das noch eine Größere Gefahr wie zum beispiel Tschechien da wird dann billig gebaut und wir beziehen dann trozdem den strom von da und des is dann noch unsicherer als bei uns!!!!!!!!!!!!:confused:
  • ganz deiner meinung @ scorpion

    der atomausstieg is doch schwachsinn, alle reden immer über luftverschmutzung durch abgaase, und durch kolekraftwerke uns so. Bei nem Atomkraftwerk wird die luft nicht verschmutzt, oder?? und bei uns in deutschland sind die kraftwerke ja sicher, und wenn wir aus der Atomkraft aussteigen dann kaufen wir unsren strom wieder aus Atomkraftwerken ausm ausland, und des wird dann wieder teuer, soo ein scheissl. Bin gegen Atomausstieg
  • Ich bin für einen Ausstieg aus der Atomstromerzeugung, obwohl wir hier in Deutschland die sichersten Werke haben.
    Frage ist : Was ist mit dem Atommüll. Wohin? Nach Gorleben, ist ein Zwischenlager, der Salzstock ist dafür nicht geeignet.War beim ersten Transport in Gorleben. Schade für die Landschaft.
    Das Verursacherprinzip sollte man anwenden, wer den Mist produziert soll ihn behalten.
    Atomstrom aus Frankreich, Schweiz...... fall der europäischen Grenzen. Lieferung nach nicht möglich, aber nach uns ja.(EG-Recht-alte Regierung)
    Andere Möglichkeiten: KWK-Strom

    Kraft Wärme Kopplung

    Dort wird aus der Stromerzeugung Dampf abgezogen über Wärmetauscher geführt und man kann dann eine Stadt damit beheizen. Ökologisch sehr wertvoll. Manche sagen im Winter, aber im Sommer. Das gleiche. Durch zufuhr von Wärme kann man auch so eine Art Klimaanlage betreiben. Geht alles, wenn man es will.
    Weiter Windkraft NordDeutschland. Viele Windräder von privat gebaut, aber die Stromriesen wollen den Strom nicht.(Abnahmevertrag)
    Süddeutschland Wasserkraft. Selbst an der Mosel, an den einzelnen Staustufen gibt es Generatoren: Strom aus Wasserkraft
    Nördliche Länder: Strom aus Erdwärme.
    Wüstenregionen: Sonnenenergie
    Die Natur bittet es uns an, wir müssen es nur annehmen, für uns und vor allem für unser Kinder, was wollen wir ihnen hinterlassen

    Atommüll ?

    Ausstieg: JA
  • Atomausstieg

    kann mich Emulator nur anschliessen und möchte noch ein paar
    kleinigkeiten zu bedenken geben:

    hätte BRD in den 60er jahren angefangen alternative energien
    wissenschaftlich zu untersuchen anstelle nur die schnelle mark
    zu sehen, wären WIR heute weltweit führend und hätten
    vollbeschäftigung!

    beim atomabfall gehts nicht um 50 jahre! es gibt halbwertzeiten
    von 100.000 jahren!!!! ich gebe zu bedenken, dass das alte
    ägypten mit seinen hyroglyphen heute noch ein rätsel für uns
    wäre wenn nicht per zufall ein stein gefunden worden wäre auf
    welchem derselbe text in latein, keilschrift und hyroglyphen
    verewigt war.
    das war vor 4000-5000 Jahren!

    meint ihr dass nach 100.000 jahren in gorleben noch einer
    versteht was ACHTUNG RADIOAKTIV! bedeutet?

    zum wirtschaftlichen:
    den leuten wurde damals billiger, sauberer atomstrom versprochen.
    findet jemand das strom billig ist?

    wider besseren wissens wurde der atommarkt aufgebaut weil
    er schnellen profit versprach. der bedarf war nicht gegeben.
    mir erheblichem werbeaufwand wurde jedem deutschen dann
    erzählt wass er alles braucht an elektrogeräten die im das leben
    leichter und angenehmer machen. trotzdem haben wir eine
    überversorgung an strom. seid nicht blauäugig sondern erkundigt
    euch. KEIN licht geht aus beim abschalten der AKW's!
    das ist nur propaganda der atom-mafia. wir haben über 1/3 zuviel
    strom der in ganz europe herumgeschoben wird damits nicht
    auffällt.

    fazit:

    atomstrom ist unrentabel. die technik um ihn sicher herzustellen wird
    zum grössten teil noch nicht beherrscht und das lagern des
    abfalls wird vermutl. überhaupt nie geklärt werden können!

    3 sehr gute gründe die nur einen schluss zulassen:

    Alternative Energien endlich richtig erforschen und ausbauen!

    und als Konsequenz danach

    AKW's abschalten!


    Ausserdem sollte in der BRD bald der Denkprozess darüber
    beginnen, ob Energiegewinnung nicht eine Sache der inneren
    Sicherheit sein sollte ...
    Der Staat darf meiner Meinung nach hier nicht erpressbar sein ...
  • NEIN SO NICHT!!!

    Also das ist doch alles Quatsch.

    1. Atomkraft in D ist die sicherste auf der Welt!
    Wenn ein Atomkraftwerk in Polen, Tsechien oder so hoch geht, was "viel" wahrschenlicher ist, leiden wir genau so darunter.:read:

    2. Atomkraft ist sauber und billig!
    Das bisschen Brennstäbe ist ja wohl viel sauberer als die 10 Kohlekraftwerke die man bräuchte um ein Atomkraftwerk zu ersetzen. Und weniger Strom brauchen wir ja wohl nicht, denn den müssen wir jetzt im Aussland teuer kaufen(und das bei unserer Wirtschaftslage:mad:).

    3. Alternativen!
    Na klar gibt es alternativen. In einer Fernsehnsendung hat ein Wissenschaftler erzählt, das se möglich wäre in der Wüste Kraftwerke zu bauen die sehr Umwelt freundlich sind ,nur 3 davon würden genugen um die Gesamtewelt mit billiger und suberer Energie zu Versorgen. Wenn das nichts ist?!:)
    Aber woran scheitert das Frage ich mich???:mad:

    Politik & Wirtschaftsbose sage ich dazu!:(
  • Kein Quatsch!

    @Black Byte

    mit AKW's abschalten meinte ich alle!
    und von wegen sicher! bei den vielen, teilw. vertuschten, störfällen bei uns!?

    ich empfehle dir aufmerksam deine stromrechnung zu lesen!

    deswegen sollte energieversorung staatssache sein!
  • Also jetzt bleib mal cool, störflle? das ich nicht lache.
    Ich glaube ich kann da ziemlich gut mitreden da ich in einem arbeite.
    Oja bei uns kam groß in der Zeitung Störfall im AKW Neckarwestheim vertuscht.
    Klingt ja schon hart. und wißt ihr was es war, am schluß. Gar nichts.
    Die Presse war gerade zufällig in der Hauptwarte (ich war auch dort) und plötzlich löste ein alarm aus. Sirenen schrillten, etc. Die Presse hat schön fotos gemacht, aber das ende vom lied war, das einer in nem Schaltschrank eine karte falsch gesteckt hatte. Was aber völlig egal war, da nichts passieren konnte. Also war es kein Störfall sondern ein dummer Zufall. Und die Presse hat das natürlich gleich hochgepuscht, damit mehr leute ihre zeitung kaufen. Aber es war nichts.

    Und die Akw's in Deutschland sind die sichersten. Ich war schon in ´4 Stück. (Neckarwestheim, Biblis, Isaar, philippsburg). Also ich finde zuerst sollten sie mal alternative Energiequellen fördern, bevor sie die jetzigen abschalten.

    PS: Wie Wäre die Idee, das wir alle Atomkraftwerke auf der Welt abschalten. *klasse* oder? wäre doch spitzenmässig, kein atom-müll. Juhe.
    Na dann geh mal Kerzen kaufen. Ach so mach deinen PC aus, das licht aus, den E-Herd aus, den wecker, und und und. Ist doch das dümmste geschwätz. Man kann nicht die Akw's abschalten
  • ich finde des ist schwachsinn. Und den menschen dann noch zu erzählen des wäre wegen dem Umweltschutz ist für mich absolute augenwischerei, die müssen doch dann neue Kohle- und Gaskraftwerke bauen und die hauen CO2 in die Luft, das es kracht und des wiederum beschleunigt die Erderwärmung, wie die uns doch immer wieder sagen.

    Also wegen mir könnten die ruhig AKWs weiterhin betreiben, der Strom kommt ja schliesslich nicht aus der Steckdose.

    MFG GormGolem
  • Atomausstieg *lol*
    und dann bauen wir ein paar neue Kohlekraftwerke um eine Stromkriese zu vermeiden. Sehr Umweltfreundlich! muss ich sagen:rolleyes:
    Ich bin für Kernenergie! und stehe dazu. Es ist nunmal die sauberste Energie, ok gefährlich aber No Risk, No Fun!
    gell?:cool:
  • Nee, s habe ich das nicht gemeint, das ich angst um meinen Arbeitsplatz habe. Ich bin dort von der SIEMENS AG aus, also nicht direkt angestellt. Ich kann dann noch in genug andere Akw's auf der ganzen welt gehen. also das ist kein prob für mich. Aber ich finde es eifach sinnlos. Das ist ein Rückschritt für die Deutschen.
  • Also, ich finde, wenn die Sicherheit in deutschland auf dem hohen Niveau bleibt, dann können die Atomkraftwerke ruhig bleiben.
    Es kann dann eigentlich nichts passieren.
    Die sind so gut abgesichert.

    Allerdings ist für den Norden auch Wind- und Wasserkarft eine Alternative.
    Aber in der Mitte Deutschlands wäre Atomenergie die beste Lösung.
    Keine Umweltverschmutzung duch z.B. Kohlekraftwerke.

    Die Atomkraftgegner, die in Moorsleben oder wo anders demonstrieren, sollten sich mal überlegen, wieviel der Polizeieinsatz dem Steuerzahler kostet, und was damit anderes angestellt werden könnte.
    Aber das ist ein anderes Thema.

    Mfg youngster...