Fedora 7 Vergleich zu anderen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fedora 7 Vergleich zu anderen

    Hi,

    Ich will schon lange von Windoof auf Linux umsteigen, aber bisher war ich immer entweder zu faul oder es ging nicht so recht. Zur Auswahl hätte ich Ubuntu, Debian und Fedora. Welches davon ist für folgende Arten von Anwendungen am besten geeignet und am besten zu bedienen?

    - Multiprotokoll-Messenger für MSN, ICQ und IRC
    - Games (Wolfenstein ET, Battlefield 1942, CS1.6 und CSS, Archlord, wenn es rauskommt Warhammer Online)
    - Audio-Video-Bearbeitung (Adobe Premiere Pro 2, Magix Musik Maker 7)
    - Audiowiedergabe

    Sehr viel mehr mach ich mit meinem Rechner schonmal gar nicht... würde mich sehr über ein paar Antworten von Profis freuen :)
    [SIZE="1"]Betritt er den Wald, so bewegt er kein Gras,
    Taucht er ins Wasser, verursachter keine Welle,
    Niemand bemerkt ihn, da er von sich selbst keine Notiz nimmt.[/SIZE]
  • Also Linux is für Games absolut ungeeignet da du dir sowieso windows emulieren musst um es dann zu spielen (mit wine zb.) aber es is halt sehr umständlich. (es gibt aber auch games für linux (americas army zb.)
    multiprotokoll-messenger is schon integriert (bwz. kannst über yast runterladen) und mit bearbeitung is es gleich wie mit den games, da es die progs nich für linux gibt.
    also ich muss sagen, ich habe nur erfahrung mit ubuntu und SuSe 10.0 und ich muss sagen Suse hat mich am meisten überzeugt aber die wahl bleibt halt dir überlassen
    ich hoffe ich hab nicht zuviele unwahrheiten reingeschrieben, is halt das was ich weis.
    ich hoffe ich konnte dir helfen

    mfg
  • Danke für deine Meinung.

    Das Problem mit den Games kenne ich, wurde mir schon oft gesagt. Von Wolfenstein ET gibts ne eigene Linux-Version, das weiß ich jetzt, aber bei den anderen muss ich wohl über WINE gehen. Ist das wirklich so dramatisch?

    Und bei den Bearbeitungstools dachte ich, dass es vllt ein paar Open-Source-Varianten gibt, die in etwa gleichwertig sind, wie es zb bei Gimp2.0 der Fall ist.

    w0nk schrieb:

    also ich muss sagen, ich habe nur erfahrung mit ubuntu und SuSe 10.0 und ich muss sagen Suse hat mich am meisten überzeugt aber die wahl bleibt halt dir überlassen.


    Von SuSe hab ich immer so das Clichée im Hinterkopf, dass es nur ein "halbes Linux" ist. Also dass man sehr viele Funktionen, die andere Distributionen bieten, nicht oder nicht in dem gleichen Umfang nutzen kann. Aber ich bin da ja selber kein Profi, ist nur das was ich gehört habe.
    [SIZE="1"]Betritt er den Wald, so bewegt er kein Gras,
    Taucht er ins Wasser, verursachter keine Welle,
    Niemand bemerkt ihn, da er von sich selbst keine Notiz nimmt.[/SIZE]
  • bitte =)
    also mit wine hab ich zb. versucht mein css mit steam zum laufen zu bringen und es is echt ein bisschen arbeit nötig (zb. muss man sich die steam schriftart downloaden, da die bei suse od halt linux nicht drauf ist).
    das mit den bearbeitungstools stimmt aber halt die großen tools (music maker oder so...) gibt es halt nur für windoof, aber ich hab noch zuwenig nach linux alternativen gesucht, so kann ich dir leider nicht sagen kann welche es gibt.
    und ja es gibt schon viele distributionen, da wäre es gut wenn du dir noch mehr meinungen einholtst (was sicher noch in diesem thread passieren wird) und mal ein bisschen googlen,vl kommt was dabei raus ;D
    mfg
  • Jo... also ich würde sagen, für einen Einsteiger gibt es nichts besseres als Ubuntu, obwohl ich selber Fedora nutze bzw. bevorzuge . Das Gameproblem ist schon klar, aber solche ziemlich "berühmte" Games wie CS 1.6 sollen auch mit Wine nicht schlecht laufen; Battlefield 1942, CS1.6 und CSS werden auch von CEDEGA unterstützt (schau dir die Gameliste auf der Seite an). Das Programm kannst du hier finden.

    Debian würde ich eher abratten, das System ist zwar ziemlich stabil, bestimmt das stabilste Linuxsystem, aber eben daswegen benutzt es nur alte (100% überprüfte) Pakete, was es zu einem sehr guten Server-, aber nicht Homesystem macht.

    Hoffentlich hilft dir das einen Überblick über die LinuxDistros zu verschaffen.

    Die native Linuxspiele bzw. die Linuxspielseiten, kannst du hier finden.

    Und überhaupt, das Thema, welches Linux passt zu mir existiret bereits! Und da wurde die glieche Frage schon dutzende Male gestellt bzw. benatwortet!

    mfg Allonewalk
  • Das Problem bei SuSE ist, dass man da nicht wirklich etwas lernt. Yast bietet hier einem das typische klick klick Administrationtool. Dazu kommt, das Yast mehr verconfiguriert, als wirklich das zu machen, was man von dem Teil wirklich will.

    Du kannst dich langsam an die Linux / Unix welt herantasten, wobei hier immer auch der effekt entstehen kann, dass man schnell wieder in die Microsoftwelt fluechtet.

    Oder du springst ins kalte Wasser, und installierst dir z.b.. FreeBSD. Diesen Weg habe ich vor 6 Jahren gewaelt, und bin nun mit FreeBSD[1] und OpenBSD[2] gluecklich. Ich habe bei FreeBSD die Ports, welche mir 17.000 Programme bereit stellt, egal ob nun games oder etwas anderes.
    Bei FreeBSD hat man einfach keine moeglichkeit, per Maus etwas zu konfigurieren, und dadurch erzielt man einen hohen lerneffekt. Man wird quasi gezwungen, mit der Konsole zu arbeiten.
    Mittlerweile will ich nichts anderes mehr. Ich bin mit meiner Konsole gluecklich, und meine Maus staubt quasi schon ein :D

    [1] The FreeBSD Project
    [2] OpenBSD

    PS: Ich habe hier vor einiger Zeit auch mal einen kleinen Artikel ueber BSD geschrieben: daten - chaos / BSD - was ist wo zu finden oder: eine kleine übersicht

    gruesse
  • @enterhaken: Ja, das hab ich mir auch sagen lassen. Ich hätte gerne etwas, das vllt so ne Art Mittelding ist, bei dem man mit Konsole etc arbeiten kann und vllt stellenweise auch muss, aber es eben auch anders geht, wenn man mal gar nicht mehr weiter weiß. ;)

    Und überhaupt, das Thema, welches Linux passt zu mir existiret bereits! Und da wurde die glieche Frage schon dutzende Male gestellt bzw. benatwortet!


    @Allonewalk: Danke, dass du trotzdem geantwortet hast. Ich frag auch nur, weil ich egtl Ubuntu als Einsteiger-Linux kenne und empfohlen bekommen habe und mir jetzt vor kurzem ein Kollege Fedora unter die Nase gerieben hat ;)
    [SIZE="1"]Betritt er den Wald, so bewegt er kein Gras,
    Taucht er ins Wasser, verursachter keine Welle,
    Niemand bemerkt ihn, da er von sich selbst keine Notiz nimmt.[/SIZE]
  • Also wenn ich dein Interesse fuer *BSD geweckt habe, so schau dir doch mal Desktop-BSD[1] oder PC-BSD[2] an. Sind beide sehr einsteigerfreundliche BSD's, die auf FreeBSD aufbauen.
    Es gibt auf der Webseite von FreeBSD ein Handbuch, welches in Deutsch[3] geschrieben ist, sowie gute wiki's[4/5] mit sehr vielen Tipps und Tricks.

    Eines solltest du jedoch bei einem Einstieg in die BSD-Welt beachten: Man muss am anfang viel lesen ;)

    [1] DesktopBSD: Home
    [2] PC-BSD - Personal Computing, served up BSD Style!
    [3] Das FreeBSD-Handbuch
    [4] wiki.bsdgroup.de
    [5] Hauptseite - BSDForen.de Wiki
  • Eines solltest du jedoch bei einem Einstieg in die BSD-Welt beachten: Man muss am anfang viel lesen


    Das bezieht sich nicht nur auf BSD, was eigentlich kein Linux ist :), sondern fast auf jede Linuxdistro :D

    Gr4ve, wenn du schon Fedora parat hast..., ich denke ausprobieren kannst du es ;)

    Wie ich schon immer sagte, es ist nicht umsonst so viele LinuxDistros bzw. Unix-basierten Systemen (wie Linux, BSD) zur Auswahl gibt. Jeder soll für sich das Passende finden; und Einem liegt das eine dem Anderen aber das andere System nah.

    Deshalb würde ich empfehlen einfach ein paar Systeme auszuprobieren. Die Fedoraseiten kann man in meinem ersten Beitrag dieses Threades finden, oder hier.

    mfg Allonewalk
  • allgemein würd ich dir ubuntu empfehlen... is einfach, schnell und unkompliziert... jedoch mit deinen spielen, wie schon erwähnt, wirst du einiges an arbeit haben... einfache alternative wärs halt ne xp partition parallel zum zocken zu haben... der rest klappt prima unter linux.. (und es is endlich ma legal...)^^
  • w*w.pclinuxos.de

    schau dir die community an und lad dir die cd im Forum, also die deutsch remasterte version.

    Mehr muß man dann nicht mehr sagen.

    Wer da nicht umsteigen will, selber schuld.grins