PC bootet langsam

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC bootet langsam

    Ich hab da mal ne Frage.

    Nachdem ich meinen PC einschalte kommen die üblichen Infos wie CPU-Takt oder Memory Kapazität. Es laufen einige schwarze Screens mit Schrift herunter, ohne die mein PC viel schneller booten würde. Nun hab ich gehört, dass man diese Dinge im BIOS abschalten kann und so gleich nach dem Einschalten zum Windows-Startbildschirm gelangen würde.

    Wisst ihr wie das geht?
  • Der PC soll ebenfalls schneller starten, indem du den Autostart ordner säuberst. Geh einfach auf Start -> ausführen -> schreib: msconfig - -> geh auf autostrt -> jetzt wählst du die programme aus die du nicht beim booten brauchst und entfernst die häkchen -> speichern, das wars
  • Im Bios gibts die Einsellung Bootlogo aktivieren,dann müsten die Zeilen eigentlich verschwinden.Schneller Starten tut er trotzdem nicht.
    In der Bootini kannst du den Befehl /noguiboot einfügen,dann ist der XP Bootscreen verschwunden. Das macht 1 Sekunde.

    MFG.XXXXX26
  • Du kannst einstellen, ob der PC nach einer bootfähigen CD im Laufwerk sucht, wenn du eh momentan nix von CD starten, sondern - wie normalerweiße üblich - von Festplatte, kannste die Bootreihenfolge im Bios festlegen. Das der PC sofort wenn du ihn anmachst auf dem Desktop is, is ,soweit ich weiß, nur im Ruhezustand möglich.
    Such ma bei google nach Bootvis, is en kleines Microsoft-Tool, das den Bootvorgang beschleunigt.

    mfg
  • Booten beschleunigen durch Deaktivieren der Freigabensuche

    Beim Booten wird im Netzwerk nach freigegebenen Ordnern und Dateien gesucht. Dies verzögert den Start und ist auch nicht unbedingt notwendig.

    Wie deaktiviert man die Freigabensuche?

    Arbeitsplatz oeffnen >> Extras >> Ordneroptionen
    Hier das Haekchen vor "Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen" entfernen.

    Ich hoffe das es ein wenig hilft ;)

    Gruss flitzi05
  • du kannst im BIOS den Post Test deaktivieren, bzw. auf quick stellen, aber bei den meisten Systemen ist quick bereits voreingestellt
    sonst kannst du wie oben genannt nur noch das First Boot Device auf HDD1 stellen

    wenn du nur den Windows Start beschleunigen willst, Autostart + Dienste + Offline Defrag mit O&O Defrag Pro

    mfg
    zeilant
    zeilant
  • also dass du direkt nach einschalten des pcs in windows bist geht nicht. höchstens wenn du den pc aus dem standby modus zurück holst. die "schwarzen bildschirme mit schrif" wie du sie nennst müssem sein. die kannste im bios auch nicht abschalten. wei lange braucht dein pc denn bis du in windows bist. ich denke mal schon das da alles "normal" ist
  • Selbes Problem gehabt. Lag bei mir dann an der Bootreihenfolge (Netzwerk -> Wechselmedium -> HDD)

    Wenn kein BootCD´s oder LiveCD´s benutzt stellst am Besten auf First Boot Device HDD um.
  • KAnnst au schneller booten lassen indem du auf ausführe: msconfig und in boot.ini was änderst! SO kannst 2 sec rausholen, weiß nur nich genau was, hat mir mein freund gemacht!
  • Du kannst in der Registrie auch den schlüssen "wait to kill service" herabsetzen dann schaltet sich Dein PC viel schneller ab und fährt ebenfalls schneller hoch (bei mir 10 sec)
    Gruß
  • Meiner hat auch lang gebraucht, bis er endlich hochgefahren is ( 2min. ). Durch ein Analyseprogramm habe ich erfahren, dass ich ein zu schwaches Betriebssystem habe ( xp-home ). Empfehlung war: xp-pro 64bit. Wär auch mein tipp.
    mfg
    hagen