Jeden früh Magenkrämpfe

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeden früh Magenkrämpfe

    Hallo,

    ich frag euch jetzt mal! Vielleicht kann mir jemand helfen.

    Meine Freundin hat seit Jahren das Problem, dass wenn sie morgens aufwacht Magenkrämpfe hat. Besser gesagt sie wacht durch diese Magenkrämpfe auf. Sie ist schon von Arzt zu Arzt gelaufen aber keiner kann ihr richtig sagen was es ist. Einer hat mal gesagt das sich Nachts bei ihr die Rippen in den Magen drücken und daher diese Magenkrämpfe. Wir können uns das aber nicht so wirklich vorstellen. Wenn sie dann aufgestanden ist geht es auch innerhalb einer stunde ungefähr wieder weg.

    Habt ihr schon mal so was gehört? Und wißt ihr vielleicht was das sein kann? und was man eventuell dagegen machen kann?

    Schon mal danke für eure Antworten.


    Thanatos
  • Hallo,

    ist schon eine Magenspiegelung gemacht worden? Es kann auch sein das Deine Freundin eine Hernie hat, Zwerchfelleinriss, welches solche Beschwerden machen kann. In der Regel werden solche Beschwerden mit Magensaft reduzierenden Medikamenten, Ranitidin oder Pantozol, behandelt. ferner mit Schmerzmedikamenten, z.B. Ibuprofen oder Novamin Sulfon Tropfen.
    Auch eine Speiseröhrenentzündung führt zu solchen Beschwerden, da es immer zu Reizungen durch zuviel Magensäften kommt.

    Gruss,Blubenow
  • Hi,

    ja eine Magenspiegelung hat sie schon hinter sich , kam aber nix bei raus...nur eine leichte Magenschleimhautentzündung.

    Das mit der Speiseröhrenentzündung: Ist sowas in die Richtung wie Sodbrennen, von den Beschwerden her, oder? Wenn ja, sie hat kein Brennen im Magen sondern richtige Krämpfe.

    Gruss
  • Stress kanns nicht sein?
    Ich bin so der typische Psychosomatiker, wenns bei mir Ärger gibt und viel los ist, krieg ich Magenprobleme.
    Die müssen dann nicht direkt im gleichen Zeitraum mit dem Stress auftreten, des kann auch mal ne Woche später sein und bei mir kamen die Probleme auch meist in der Nacht, frühe Morgenstunden.
    Hatte das ne Zeitlang jeden Morgen und auch tagsüber mit 5 schmerzfreien Tagen im Monat.

    Jetzt nehm ich ständig zwei Medikamente gegen Reizdarm/magen und es is wieder weg.
    [FONT="Century Gothic"][COLOR="Black"]Früher hasste ich es auf Hochzeiten zu gehn...
    Alle ältlichen Verwandten kamen zu mir, stupsten mich in die Seite und sagten "Du bist dann wohl die Nächste, oder?".
    Sie haben damit aufgehört, als ich begann dies bei Beerdigungen zu machen.[/color][/FONT]
  • Salut Thanatos!

    ich kenne das - habe das selber schon seit ca. 7 jahren!
    leider habe ich keine diagnose für dich:
    die ärzte sagen reizdarmsyndrom oder migräne dazu ...
    mein magen knurrt zB so gut wie nie - und wenn, dann gehts mir gerade besser (und ich habe quasi gesunden hunger!)

    das problem: es kann sowas von jedem organ ausgehen und auf den jeweiligen persönlichen schwachpunkt ausstrahlen!
    und erst in absoluter ruhephase spürt man dann die schmerzen, die vermutlich immer da sind!

    mein tipp:
    1. nicht mit vollem magen schlafen gehen / optimal wäre sogar mit einem leichten hungergefühl - der Darm arbeitet im Schlaf leider nicht bei allen gleich gut!
    2. falls die schmerzen durch blähungen entstehen (können extrem schmerzhaft sein!!) hilft fenchel- und/oder kümmeltee recht gut!
    3. beobachten ob das problem nur nach verzehr bestimmter nahrungsmittel auftritt - unverträglichkeiten lösen zwar meistens eher unmittelbar probleme aus, aber sicher ist sicher!
    4. geregelt und ausreichend schlafen - damit der körper einen verdauungsrhytmus erlernen kann!
    5. stress vermeiden - entspannen - und das nicht unbedingt vorm fernseher: besser ist: ein buch lesen, spazieren gehen oder einfach augen zu und sinnieren! (oder yoga, autogenes training ... wenn man das mag und kann!!!)
    6. regelmäßig sportlich betätigen: aber locker - sonst passiert genau das gegenteil und der körper empfindet stress (und muskelkater!)
    7. viel trinken! aber auch nicht unmittelbar vorm schlafengehen!
    8. aspirin c oder auch andere schmerzmittel sind absolut tabu!! die zerstören die schützende magenschleimhaut! das fiese: schmerzen momentan weg - problem aber langfristig immer stärker!!
    9. nicht irgendwelche tabletten einwerfen! und das alte thema: mit zigaretten und alkohol sparen! und wenn dann nur mal so ne kippe beim entspannen - auf jeden fall nicht aus stress rauchen oder trinken!!!
    10. wenn das alles nichts hilft: ab zum arzt: endoskopie! vielleicht hat sie helicopacter pylori: das ist ein bakterium im magen, das auch solche probleme auslösen kann: leichte bis schwere gastritis und so!
    11. oder es ist bei ihr ganz was anderes! regelschmerzen oder so: aber die schmerzen kann sowieso nur sie selber einschätzen!!!

    na ja - das sollte fürs erste reichen!
    vielleicht hilft was - viel glück :D
  • magenschmerzen

    Ich kenne es von einer bekannten, die es jahrelang hatte - ihr ging's echt beschi...en. dazu kam manchmal noch durchfall. aber kein arzt hatte die zündende idee - bis, ja bis sie zu einem heilpraktiker/homöopaten gegangen ist und dieser hat das problem gelöst. es waren, glaube ich, gutartige bakterien oder pilze im magen-darm-trakt in zu hoher konzentration - oder ähnliches. nach 2-3 wochen war die jahrelange plage vorbei.
    vielleicht hilft der tipp ja.
  • Hi

    Danke für eure Tips.

    Klingt alles irgendwie gut (blöd gesagt) aber es ist halt immer nur früh wenn ich am schlafen bin, ich werde vor schmerzen wach, kann mich dann gar nicht umdrehen oder geschweige denn irgendwie bewegen,erst wenn ich aufsteh und dann ne stunde ungefähr geht es weg. Wenn ich es wenigsten mal am Tage oder so hätte dann könnte ich vielleicht auf Nahrungsmittel zurück greifen aber es ist halt nur früh. und das ist zum ******!

    Ich trink auch viel Kaffee und rauche...aber dann müsste es doch irgendwie jeden früh sein, nein ist es aber nicht, hauptsächlich am wochende wenn ich mal ausschlafen könnte und wo kein wecker klingelt. Klingt echt bescheuert ist aber so. Manchmal meine ich mein Körper bzw mein Magen will mich nicht ausschlafen lassen.

    MfG Thanatos (-Freundin) leidende
  • Hallo Thanatos - Freundin

    klingt irgendwie nach reflux!
    dh magensäure kann in die speiseröhre aufsteigen - je nach intensität und wie weit die Säure steigt spürt man brennen (sodbrennen) oder einen stechenden schmerz:

    begründung:
    - du hast es nur im liegen: probier mal dein kopfende etwas zu erhöhen - dann kann die säure nicht so leicht aufsteigen
    - du hast es vor allem am wochenende: wahrscheinlich gehst du aus und rauchst und trinkst da doch mehr als sonst: alkohol und nikotin fördern die säureproduktion und der gleitverschluß der speiseröhre durchs zwerchfell ist auch "beschwipst" und läßt dann eher säure durch!
    - der magen arbeitet noch während wir schon schlafen - dann ruht er und beginnt irgendwann in der früh wieder zu arbeiten: vielleicht beginnt da dein problem?

    sprich mal mit deinem arzt: du könntest protonenpumpenhemmer ausprobieren: im gegensatz zu antacida wird die säure nicht neutralisiert sondern erst gar nicht in dem ausmaß erzeugt: im prinzip kann die jeder nehmen: aber erst nach ca 3 tagen einnahme spürt man eine veränderung - weil erst dann die überschüssige säure abgebaut ist!

    guckst du! :hot:
  • Ja ich würde auch auf den Reflux tippen. Scheint aber dann bisher nur eine leichte Form bei dir zu sein. Aber die Symptome passen ganz gut darauf. Ganz einfach auszutesten ist das wenn du dich wie mein Vorredner schon sagte nicht gerade hinlegst sondern mit angeschrägtem Kopfteil mal ein zwei Wochen schläfst. Wenn es dann nicht passiert wirst du wissen das es damit was zu tun hat. Komisch aber das die Ärzte das dann nicht bei der Magenspiegelung festgestellt haben.
  • Hallo!
    Es ist jetzt gerade Sonntag 7:50 Uhr und ich bin mal wieder von Magenkrämpfen geweckt worden :( . Ich dachte jetzt muss ich doch mal im Internet schauen ob da jemand eine Lösung hat und somit bin ich auf dieses Forum gestoßen. Es ist mir vorher gar nicht so aufgefallen, aber nachdem ich das hier gelesen habe dass es bei dir (Thantoas Freundin) oft am Wochenende ist habe ich festgestellt, dass es bei mir genauso ist. Da einige gemeint hatten das es vielleicht vom Weggehen ist, kann bei mir leider nicht sein ich gehe immer schön brav abends ins Bett. Ich Rauche seid 2 Jahren nicht mehr und Kaffe oder Alkohol Trinke ich auch keinen. Was allerdings bei mir Festgestellt wurde ist dieses Reflux also das die Magensäure in die Speiseröhre hoch läuft und ich dadurch Sodbrennen bekomme und auch ein Magenbrennen bzw. Speiseröhreneingangsbrennen. Ich habe schon einige Magenspiegelungen hinter mir und nehme auch jeden Tag Omeprazol gegen das zu starke produzieren von Magensäure. Bei mir wurde auch schon dieser Helicobacter pylori festgestellt und behandelt und ein paar anfängliche Magengeschwüren wurden auch gefunden. Von daher kenne ich meinen Magen sehr sehr gut und ich kenne auch so alle Schmerzen die er Verursachen kann. Diese Krämpfe morgens sind definitiv nicht diese Schmerzen die von der Magensäure verursacht werden oder von der Stelle die brennt wenn die Speiseröhre mal wieder was abbekommen hat. Ich lege mir, wenn ich mal wieder von den Schmerzen geweckt werde, ein Kissen unter den Bauch und Lege mich genau auf die Stelle wo es weh tut und dann hört das meistens auch relativ schnell wieder auf. Mir kommt es wirklich irgendwie so vor als ob das echt was mit Stress zu tun hat. Ich bin dafür echt anfällig das mir Stress schnell auf den Magen schlägt. Leider habe ich auch keine Lösung und ich hoffe ich habe nicht zu viel zur Verwirrung beigetragen :confused: . Also dann mal noch gute Besserung und ich werde mich melden wenn ich eine Lösung gefunden habe.
    Gruß T.
  • Probiert doch mal die alternativen Mittel:
    - Morgens und Abends eine Tasse grünen Tee mit bisschen Honig trinken
    - Nachmittags möglichst selbst zubereitetes Essen vor allem Suppe und viel Gemüse oder Obst
    - Anstatt kohlensäurehaltiges Wasser, stilles Mineralwasser ohne Kohlensäure
    - Bewegung an der frischen Luft
    - (Cannabis ohne Tabak in der Sitzhaltung einrauchen)

    Vorbeugung:
    - Keinen Zigarettenkonsum
    - Keinen Alkoholkonsum
    - Keinen Kaffeekonsum
    - Keine Limo oder Cola
    - Stress vermeiden
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Hallo


    Also die letzte Zeit hat es sich mal wieder es beruhigt, obwohl ich eigentlich nichts anderes gemacht habe. Ich habe demnächst Urlaub da werd ich mal gezielter drauf achten. Vielleicht komm ich da ja auf nen Punkt WIESO und WESHALB! Trotzdem Danke für eure tipps.

    Ich meld mich wieder wenn sich was ergeben hat


    Thanatos Freundin
  • Hallo Leutz,

    so, ich war gestern dehalb bei meinem Arzt, hab ihm alles soweit erzählt was der andere Arzt mir vor Jahren erzählt hat usw.. Er hat mir dann erklärt das sich Rippen nur in den Magen drücken können wenn meine Rippen verkrümmt wären, was sie aber nicht sind. Ein Reflux ist es auch nicht da ich kein Sodbrennen habe. Nach der Untersuchung sagte er auch das es oberhalb vom Magen ist und nicht direkt der Magen. Heute war ich zum Blut abnehmen, morgen nachhören ob da alles in Ordnung ist. Nächste woche muss ich nochmal in die Sprechstunde. Er hat mit Kapseln für Geschwürbildungen verschrieben (OMEP 40mg). Erstmal, damit er sehen kann ob die anschlagen und in welche richtung dann weiter gesucht werden muss oder nicht.

    Sobald ich neues weiß werde ich schreiben.

    Thanatos Freundin
  • Moin,

    Omeprazol wird häufig verschrieben und hat bei mir auch geholfen als ich die gleichen symptome hatte wie du.
    Hat sehr gut geholfen, musste 14 tage jeweils eine Tablette am Abend nehmen.
    Schon nach 4-5 Tagen ging es mir um einiges besser.

    Naja warte einfach die ergebnisse ab ;) gute besserung ;)

    mfg
    raverator ;)
  • nabend,

    also soweit bin ich jetzt durch mit meinen Arztbesuchen. Gefunden hat er aber nicht wirklich etwas. Mir wurde zweimal Blut abgenommen, war jedesmal in Ordnung. Heute noch Ultraschall gemacht, war auch in Ordnung. Diese Tabletten (OMEP) habe ich nicht vertragen. Konnte nix mehr essen, jedesmal wenn ich was gegessen habe kam ich mir vor als ob ich nen Stein Verschluckt hätte und schlecht war mir danach :würg:
    Der Arzt meinte ich hätte vielleicht nen "sensiblen Magen". Da ich ja öfters um 4.30 Uhr aufsteh, wegen Arbeit. Das sich mein Magen an diese Zeit eher gewöhnt, blöd gesagt auch weiß, dass er um diese Zeit was bekommt zum arbeiten (und sei es nur Kaffee) wie als wenn ich dann halt länger schlafen könnte. Und deshalb meldet mein Magen sich dann das er was zu essen oder sonst was haben will. (Klingt dämlich, weiß aber nicht wie ich es anders schreiben soll):dumm:

    Mal schauen was noch draus wird. Danke für eure vielen Antworten. Und allen Gute Besserung, bei was auch immer.

    TSCHAU THANATOS-Freundin:thx:
  • Ok dann mache ich hier erst einmal zu.

    Solltest Du weiteren Bedarf haben, einach eine PN schicken und ich/wir machen den Thread wieder auf.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

    Greetz
    Stoffel

    -Geschlossen-