Handy Orten - So geht's ! (kein spionieren!)

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handy Orten - So geht's ! (kein spionieren!)

    Söööös leutz!

    Also, hab mal bissal gegooglet und da bin ich auf dass gestoßen:
    (TEST UND FAZIT GANZ UNTEN)


    --------------------------
    Sie möchten wissen, wo sich Ihre Freundin gerade aufhält? Kein Problem: Lassen Sie doch einfach ihr Handy orten. Was klingt, als käme es direkt aus der Fahndungszentrale einer Polizeistation ist mittlerweile auch für Privatpersonen erschwinglich und wird eifrig genutzt. Der Spiegel schreibt:

    Dazu wird nur ein PC, ein Internetzugang und das zu überwachende Handy benötigt - und ein Dienstleister, der die Überwachung übernimmt. Die Internetseite Ehebruch24 macht sich gar nicht die Mühe, ihr fragwürdiges Anliegen zu tarnen: "Gehen auch Sie auf Nummer sicher und überprüfen Sie die Treue Ihres Partners." Jede Überprüfung des Aufenthaltsortes kostet den neugierigen Partner 99 Cent. Ein ernst gemeintes Angebot?

    Im Internet bieten inzwischen eine Vielzahl verschiedener Unternehmen die Handyortung als Dienstleistung an. Selbst der Netzbetreiber O2 mit insgesamt 10,1 Millionen Kunden hat einen eigenen Dienst, um verschwundene Handys wieder aufzufinden.

    In den meisten Fällen geht es den Nutzern um die Sicherheit der eigenen Kinder oder die Verabredung mit Freunden. Der Vorgang ist dabei in der Regel derselbe: Das Handy wird bei dem Dienstleister und dem jeweiligen Netzbetreiber zur Ortung freigeschaltet. Dann wird zur Bestätigung eine SMS an die Mobilfunknummer verschickt. Denn prinzipiell funktioniert so etwas in Deutschland nur, wenn der Überwachte sein Einverständnis erklärt.

    Weiter heisst es in dem Artikel, dass die Genauigkeit der Ortung zumindest in Metropolen 50 Meter beträgt. Wie genau die Technologie funktioniert wird ebenfalls im Spiegel erklärt:

    Die Ortung per Handy basiert auf dem Global System for Mobile Communication (GSM), dem digitalen Übertragungsstandard für mobile Kommunikation. Dabei erfolgt die Ortung durch Anfrage der Funkzelle, in der das Handy eingebucht ist, die Dienstleister wandeln die Geokoordinaten in Straßenangaben um. Der Auftraggeber erhält also Angaben, die relativ unpräzise sind.

    Genauer ist da schon die Ortung mit einem satellitengestützten GPS-System, was es zum Beispiel für Hunde und Katzen gibt. Das Halsband bekommt eine eigene Mobilfunknummer und wenn der Halter anruft, dann werden die Koordinaten per GPS geortet. Anstelle eines Halsbands können selbstverständlich auch kleine "Wanzen" benutzt werden. Dann fällt es der überwachten Person es garnicht auf, dass man sie im Auge hat.

    Big Brother is watching you im Kleinformat sozusagen ...
    --------------------------


    Dazu gibt's die Seite

    Handy Ortung debitel center

    einfach anmelden, nummer eingeben sms schicken und euer handy kann geortet werden...geht also nur wenn euch dass handy wirklich gehört(oder ihr irgendwie irgendwann mal kurz zugriff draufhabt ;) )

    Kostenpunkt 49 Cent pro Ortung

    Wie genau die Ortung ist weiß ich nich, werds in den nächsten Tagen mal testen und dann hier berichten!

    Geht aber nur wenn s Handy angeschaltet ist und die SIM Karte noch drinnen is, bis auf Vodafone´, da sieht man immer den Standpunkt wo das Handy s letzte mal online war

    greetz, Michi110990





    HAB DAS GANZE JETZT MAL GETESTET

    Die SMS die man zur Freischaltung dorthin schicken muss kostet je nach Anbieter ( bei mir 10 Cent, simyo)


    hier n paar pics:



    Zur Info: -der Blaue Kreis ist der Raum, in dem ich mich aufhalten könnte, das (veraltete :P)
    Handy stellt einen Handymast dar, der wirklich an dieser Stelle steht
    -Das Rote Kreuz soll den Punkt markieren, an dem ich mich wirklich befinde














    Sobald ich mal wieder in der Stadt bin, werde ich mal in nem Internetcafe testen, wie gut dort die Genauigkeit ist, laut einigen Quellen ca. 50 m, und dann diesen Post nochmal updaten


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    FAZIT: Die HandyOrtung ist ein nützlicher, billiger, und extrem einfach zu bedienender Dienst, mit dem man schauen könnte wo sich grad die Mum befindet um noch weiter am PC bleiben zu können (-->Für alle Jüngeren ;) ) jedoch zumindest auf dem Land noch nicht genau genug, um sein verlorenes Handy wiederzufinden o.ä. Weiter Tests werden folgen. Bei Fragen Bitte per PN oder ICQ 340492456
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
  • das ist ja mal geil!

    aber das ganze gibt es wirklich kostenlos!
    das ganze hat allerdings auch einen haken

    bei uns in österreich bietet der Netzbetreiber "drei" ein funktion an die sich "friendsfinder" nennt. das ganze funktioniert aber nur wenn man den zu ortenden in seiner friendlist hat und der dem ganzen, beim ersten mal, per sms abfrage zustimmt.
    und noch ein haken: geht nur bei kunden von drei

    ach! und wenn einer nicht will kann er sich auch auf "unsichtbar" stellen

    also ist das ganz nur bedingt nutzbar, aber immer wieder lustig wenn man seine freunde fragen kann was sie hier und dort gemacht haben!
  • Hallo allesamt!

    Michi110990 schrieb:


    Sie möchten wissen, wo sich Ihre Freundin gerade aufhält? Kein Problem: Lassen Sie doch einfach ihr Handy orten.


    ehebruch24 schrieb:


    Geben Sie sich mit Ehebruch24 den Liebesbeweis des neuen Jahrtausends , erteilen Sie sich gegenseitig eine Ortungsgenehmigung, dann hat Eifersucht keine CHANCE !


    Dachte ich's mir doch. Ortungen ohne ausdrückliche Genehmigung des Besitzers sind nämlich illegal.

    Außerdem finde ich den hier in der Werbung angebotenen Dienst doch etwas sinnlos. Entweder habe ich Vertrauen zu meinen Partner, dann brauche ich aber keine Ortung. Oder ich habe kein Vertrauen, dann habe ich zwar die Ortung, aber mein Partner geht mir an die Gurgel. "Hey Schatz, betrügst Du mich? Laß mich Dich doch mal überwachen". :D
    Für Kinder mag's ganz nützlich sein, aber um eine Ehe zu retten, ich weiß nicht :(. Ein Psychiater wäre da wahrscheinlich hilfreicher :D


    Gruß,
    Linda